Python FAQ als Programm

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Bugfix
User
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2003, 15:58

Python FAQ als Programm

Beitragvon Bugfix » Dienstag 22. Juli 2003, 13:02

Ich habe mir gestern mal durch den Kopf gehen lassen wie emsig es doch manchmal ist Informationen aus dem Internet, speziell Python, herausfiltern, bei den vielen Informationsquellen.

Wie wäre es wenn man eine Python FAQ auf Python Basis, mit GUI, entwerfen würde ?
Da die Sprache alles bietet was erforderlich ist, Textdatei Support usw. könnte man das doch "recht" einfach realisieren.

Das es sehr umfangreich sein wird ist bei einem solche Projekt und vor allem, einer nie wirklich endenden FAQ klar.

Im Detail meine ich ein Programm welches folgendes bietet :
Referenzmaterial - Codebeispiele und auch Tutorien zu speziellen Themen.

Das ganze könnte man auch nach einem selbstentworfenen Modul-System (also Hilfemodulen) nach und nach aufrüsten und so auch dem Benutzer die Möglichkeit bieten den Inhalt selbst zu definieren (er bekommt nur das was er letzendlich auch genau will (thematisch).

Hätte so ein Projekt überhaupt Sinn oder seit ihr der Meinung das es "in den Sand gesetze Arbeit" wäre, weil eh das ganze viel zu unflexibel wäre ,gar zu(uuu) umfangreich oder HTML einfach besser geeignet ist ?

Bin mal gespannt... :)
Benutzeravatar
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » Dienstag 22. Juli 2003, 14:01

Hi Bugfix,

naja, ich finde den Ansatz von der jetzigen Python-FAQ schon ganz gut. HTML/XML hat halt den Vorteil, daß die Informationen irgendwo im Internet gespeichert werden und nicht jeder x Megabyte an Daten auf seinem Rechner zu haben braucht, die dann immer upgedatet werden müssten um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
Alles und jedes, zu Python und OOP, in die FAQ zu packen, wird wohl ein unmöglkiches Unterfangen. Ausserdem wär es dann ja auch keine FAQ mehr, sondern eher ein umfassendes Werk zu Python. Bis das fertig ist, haben wir Python 5.x und alles ist wieder ganz anders ;)
Allerdings könnte ich mir ein Suchprogramm, mit GUI, vorstellen, das dann die Pythonfaq durchsucht nach eingegebenen Stichworten und dann entweder den Text aus dem HTML rausholt und darstellt, oder mit dem Webbrowsermodul den Browser mit der Anzeige der Seite beauftragt,
so ähnlich wie pydoc.
Ansonsten würd ich einem Einsteiger eher empfehlen, ein gutes Buch zu OOP-allgemein und ein zweites speziell zu Python sich anzuschaffen und so in die Thematik einzutauchen. Da eine FAQ, für sich allein oft eher mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet.


Gruß

Dookie
Benutzeravatar
lbuega
User
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 15. April 2003, 08:51
Wohnort: Weissach

Beitragvon lbuega » Dienstag 22. Juli 2003, 14:26

Hallo Bugfix,
hast Du gesehen, dass zwei, drei weiter unten bereits ein entsprechendes Projekt läuft (SelfPython bzw. FAQ etc.)? Da kann man noch jede menge Unterstützung brauchen!
Bugfix
User
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2003, 15:58

Beitragvon Bugfix » Dienstag 22. Juli 2003, 15:29

Naja, die Frage ob es 5.0 schon gibt bis das fertig wäre bestreite ich.
Es kommt halt nur darauf ob und wieviele daran mitarbeiten.

Wären wir um die 8 - 12 Leute und das ganze würde sinnvoll organisiert und die Aufgabengebiete gleichmäßig verteilt werden, dann könnte man das schon schaffen.

Wenn man außerdem die Chance bietet eigene Module, die allerdings nach einem bestimmten System aufgebaut sein müssten, selbst zu erstellen dann hätte man auch als "nicht aktiver Teilnehmer" die möglichkeit das Projekt zu unterstützen.

Das übersetzen an sich, lasse ich mal im Raum stehen, das kann man auch versuchen anders zu Regeln, stures abtippen und übersetzen der FAQ Inhalte fände ich persöhnlich eher unattraktiv. Es sollte schon eine Freiheit sein sich den Inhalt anders als im WWW zu gestalten.

Desweiteren jetzt mal ne kleine Behauptung - wieviele Befehle hat Python denn ? Gehen wir einfach mal vom maximal 500 ohne andere Module aus.
Das lässt sich wohl schaffen. 8)

Und OOP - erstmal wäre es daran Befehle zu erklären und wenn möglich auch kleine Beispiele dazu zu geben - was nicht gleich heißen muß das man ne halbe Seite über seine eigenen Erfahrungen über den Gebrauch preisgeben muß. ;)
Wenn man natürlich jeden Sonderfall schildern will wäre es eine "Siessifuss" arbeit ;) - aber FAQ wäre auch das falschen Wort... es wäre erstmal nur ein solider Befehlsindex der nur zeigen soll was es für Befehle gibt und diese wenn möglich in eine kleine Strukturier hineinbringen kann - Stringbefehle, Mathe, Algorhytmen was man will.


Den Vorteil von HTML/XML lässt sich natürlich für mich nachvollziehen, schon allein von der dynamik, doch es kommt immer darauf an wie das Programm letzendlich gestaltet wird und Module könnten die Sache sogar noch vereinfachen.

Es mag auch ein kleiner Vorteil der externen Speicherung haben - nur wer hat bitte auch heutzutage keine Rohlinge oder eine Festplatte mit weniger als einem GB ??? - Von daher ist das Argument echt schwach ;)

Was das updaten angeht - akira hat doch an sowas wie Zope (CMS) gedacht, warum könnten wir sowas nicht auch verwenden ?
Es wäre genauso möglich das ein Webserver die Daten wie Autor, Release Datum, Modulname usw. in einem Index speichert und der Client (das Programm) diese somit updaten könnte bzw die Module zur Auswahl stellen kann.

Also letztendlich muß ich noch das noch loswerden - lassen wir das Wort FAQ "Frequently asked questions / häufig gestellte Fragen" sollte es meiner Idee nach nicht beinhalten, sondern wie gesagt eine Befehlsreferenz - damit man auch mal weißt was für Befehle es gibt gelle ! - *(.find , replace....) ;)
Benutzeravatar
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » Dienstag 22. Juli 2003, 15:48

also Befehle, in dem Sinn hat Python ja nicht so viele, was seine Mächtigkeit IMHO ausmacht, ist oft in den Objekten (Tuples, Listen, Strings, Dictionarys, ...) schon enthalten. Und dann kommen eben noch die Module, die bei Python schon dabei sind, welche schon schön mittels pydoc erklärt werden.

Was Du vor hast, wäre wohl ein aufgemotztes pydoc, das noch Beispiele anzeigt. In dem Fall sürde ich aber auf eine Datenbank (MySQL oder Postgres) aufbauen und dafür einen Client schreiben. Hier könnte mann dann auch wählen, ob man auf dem localen rechner eine eigene Datenbank hat oder auf einen Datenbankserver im Web zugreift.


Gruß

Dookie
Bugfix
User
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2003, 15:58

Beitragvon Bugfix » Dienstag 22. Juli 2003, 15:57

MySQL und Postgres - wäre natürlich schön wenn jemand die Auswahl hätte zwischen Offlinehilfe und Onlinehilfe.

Nur wenn man dass ganze versuchen würde mit MySQL und Postgres zu realisieren, dann würde doch die Modulfunktion total flöten gehen oder ?

Wichtig wäre mir dabei auch das man als User die möglichkeit hat zu sagen das einen Tkinter nicht interessiert und man das Hilfemodul abklemmen kann.

Oder kann man mit Postgres und MySQL so weit gehen das der Klient eine Konfig für seine Sitzung sendet und dann auch die entsprechenden Module anzeigt / verbirgt werden könnten ?
glar00k
User
Beiträge: 5
Registriert: Montag 21. Juli 2003, 18:40

Beitragvon glar00k » Dienstag 22. Juli 2003, 16:40

Nein, das nicht. Aber man kann doch je nach Client Konfiguration eben verschiedene Queries senden. Das Modulbasierte lässt sich auch so umsetzen. Ein Modul -> Eine Tabelle. Datenbanken sind Flexibel, also da sehe ich nicht das Problem.

Gruß
Benutzeravatar
sliwalker
User
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 29. Juni 2003, 20:16
Wohnort: Bielefeld

wie ist nochmal der link zur deuteschen python faq?

Beitragvon sliwalker » Mittwoch 15. Oktober 2003, 15:51

hi.

wie ist nochmal der link zur deuteschen python faq?
hab da mal mitgeholfen zu übersetzen, aber seit dem ich mich ne weile mit java beschäftigt hab, ist mir der link nicht mehr geläufig.

und sagt jetzt bitte nicht google, aus irgendeinem grund hab ich ihn bei meiner suche nicht gefunden.
;)
thx.
sli
Benutzeravatar
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » Mittwoch 15. Oktober 2003, 16:13

Qbi
User
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 25. Juni 2003, 14:04
Kontaktdaten:

Re: Python FAQ als Programm

Beitragvon Qbi » Montag 20. Oktober 2003, 15:53

Bugfix hat geschrieben:Wie wäre es wenn man eine Python FAQ auf Python Basis, mit GUI, entwerfen würde ?


Ich persönlich würde es unschön finden. Wenn ich Fragen zu bestimmten Themen habe, ist Google mein erster Ansprechpartner. Danach werden die gefundenen Seiten abgegrast. Wenn also eine FAQ-Sammlung als Extra-Programm vorliegen würde, würde ich nie Antwort auf meine Fragen finden ...
Des weiteren möchte ich nicht erst ein Programm mit x kB herunterladen, nur um dann zu erfahren, dass ich evtl. irgendwo ein Leerzeichen vergessen oder ähnliche Kleinigkeiten begangen habe. IMHO kann man das mit HTML wesentlich besser und einfacher erschlagen.

Eine derartig gelagerte FAQ könnte man als Zusatzmodul irgendwo zum Download anbieten. Aber als Primär-FAQ sehe ich dazu keine Chance.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder