Neues Forum für Einsteiger?

Kritik und Vorschläge für dieses Board bitte hier rein.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Mittwoch 2. August 2006, 12:16

Hallo liebe Board-Mitglieder!

Es tauchte die Frage auf, ob es sinnvoll ist, ein "Forum für Einsteiger" zu erstellen.

Deshalb eröffne ich hiermit die Diskussion.

- Was spricht für ein "Forum für Einsteigerfragen/-themen"?
- Was spricht gegen ein "Forum für Einsteigerfragen/-themen"?

Am Samstag (5.8.2006) erstelle ich dann eine Umfrage, die bis Mittwoch (9.8.2006) laufen wird. Diese Umfrage entscheidet, ob das neue Forum für Einsteiger erstellt wird oder nicht.

lg
Gerold
:-)
Zuletzt geändert von gerold am Mittwoch 2. August 2006, 15:14, insgesamt 2-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Mittwoch 2. August 2006, 12:22

Hi!

Woher weiß ein Einsteiger, dass die Frage, die er/sie stellen will, eine Einsteigerfrage ist? Ist die Frage, "wie man Werte aus einer Textdatei ausliest und Variablen zuweist" eine Anfängerfrage oder ist das in Python doch ein wenig komplizierter?... Auch Anfänger/Einsteiger stellen allgemein interessante Fragen. Auf einmal stellen alle Anfänger die Fragen im Unterforum für Einsteiger. In diesem Fall, wären dann die "Allgemeinen" Fragen nur auf mehrere Foren verteilt und man müsste beim Lesen noch mehr Foren durchforsten. Das finde ich nicht gut.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
XT@ngel
User
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:36
Kontaktdaten:

Mittwoch 2. August 2006, 12:29

Hi,
gegen ein Forum für "Einsteiger" spricht
http://www.python-forum.de/post-41807.html#41807
und da gibts eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, wenns nach mir geht.
Wenn einer ein "Einsteiger" ist, ist er, wie ich denke, gar nicht in im stande dazu zu bestimmen ob seine Frage eine "Einsteigerfrage" ist.
Ein Anfänger ist einfach nicht in der Lage abzuschätzen wie umfagreich es ist in Python eine Lösung für ein Problem zu erstellen.
Wer definiert ab wann eine Frage für Fortgeschrittene oder gar Experten ist?
Ich finde das ist alles zu ungenau und sorgt nur für Verwirrung.

MfG
Andreas
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Mittwoch 2. August 2006, 13:18

Eigentlich fände ich ein Einsteiger-Forum sehr gut. Leider muss ich sagen, dass ich schlechte Erfahrungen damit habe, d.h. dass die Akzeptanz so eines Forums im allgemeinen recht schlecht ist und zwar sowohl von den Einsteigern selbst, die sich oft lieber nicht als blutige Anfänger sehen, als auch von den Experten, die so ein Anfängerforum gerne ignorieren und sich lieber mit Anspruchsvollem beschäftigen, was den Einsteigern, die dort posten natürlich nicht weiterhilft.
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
BlackJack

Mittwoch 2. August 2006, 15:02

Ich mag ja die Art wie im deutschsprachigen Usenet über neue Gruppen entschieden wird: Es muss Bedarf vorhanden sein und plausibel nachgewiesen werden. Und genau da scheitere ich hier auch an der Frage: Was ist eigentlich eine Einsteiger-/Anfängerfrage? Wieviele davon haben wir in `Allgemein`?
nofuture
User
Beiträge: 16
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 22:59

Mittwoch 2. August 2006, 19:18

Warum muss man eine 100% Defintion haben? Es wäre einfach nur Praktisch. Andere Foren schaffen es auch die Einteilung in Einsteiger ja/nein zu machen.
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Mittwoch 2. August 2006, 19:50

andere anmerkung:
was haltet ihr davon, das ganze schon zu den allgemeinen fragen zu stellen,
aber bestimmte markierungen zu setzen, je nach dem, ob der fragende das für eine einsteigerfrage hält oder nicht.
oder auch, je nach dem, wie lange jemand schon im forum ist, obwohl das sich wieder mit dem zuvor behaupteten beißen würde, dass auch fortgeschrittende dämliche fehler machen.
http://www.cs.unm.edu/~dlchao/flake/doom/
BlackJack

Mittwoch 2. August 2006, 21:38

nofuture hat geschrieben:Warum muss man eine 100% Defintion haben? Es wäre einfach nur Praktisch. Andere Foren schaffen es auch die Einteilung in Einsteiger ja/nein zu machen.
Man braucht keine 100% Definition, aber man braucht eine. Wenn man keine klare Trennung dafür definieren kann, dann ist die Einteilung völlig willkürlich und ich sehe nicht wie man mit willkürlichem Verteilen von Fragen auf zwei Subforen mehr Übersichtlichkeit schaffen soll!?

Eine Abspaltung eines Anfängerforums macht IMHO nur Sinn, wenn Stammbesucher es satt haben dauernd "dumme" Anfängerfragen zu lesen und nur noch genervt auf so etwas antworten. Das ist schlecht für beide Seiten. Dann braucht man ein extra Forum wo man die "dummen" Fragen hinschicken kann, und sich die nicht genervten Stammbesucher diesen Fragen widmen.

Ich habe aber nicht den Eindruck das wir das brauchen. Irgendwer kümmert sich immer um die Anfängerfragen und genervte und herablassende Antworten auf die "dummen" Fragen gibt's in der Regel auch nicht. Ist also alles im grünen Bereich. Oder sehe ich das zu rosig!?
Benutzeravatar
tiax
User
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 23. Juli 2005, 17:28
Kontaktdaten:

Mittwoch 2. August 2006, 21:48

Wieso ein eigenes Einsteiger-Forum?
Der Rest hier ist doch auch thematisch sortiert und nicht nach Anspruch
Ne invoces expellere non possis
[url=xmpp://florian@florianheinle.de]xmpp:florian@florianheinle.de[/url]
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. August 2006, 09:12

@BlackJack: Ich stimm dir voll zu! Schliesslich wurde das Forum nicht umsonst, gerade von neuen Forumsusern, gelobt :lol:

Ich denke das Ursprüngliche Problem könnte vielleicht sein, das Anfänger/ForumsNeulinge sich einfach nicht trauen Fragen in "Allgemein" zu stellen und suchen nach einem "Einsteiger"-Forum, finden aber nix...

Weiss nicht, ob man den Text ändern kann:
Allgemeine Fragen bitte hier posten. Fragen, die thematisch in eines der anderen Programmierforen passen, bitte ausschließlich dort stellen.
So das jeder weiß das man hier auch als Einsteiger fragen darf :wink:

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. August 2006, 10:20

jens hat geschrieben:
Allgemeine Fragen bitte hier posten. Fragen, die thematisch in eines der anderen Programmierforen passen, bitte ausschließlich dort stellen.
So das jeder weiß das man hier auch als Einsteiger fragen darf :wink:
Hi Jens!

So vielleicht: "Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig. Anfängern die das richtige Forum nicht finden, wird garantiert der Kopf abgerissen." :twisted: :lol:

lg
Gerold
:-)

PS: Die Äußerung über Anfänger sollte man vielleicht ein wenig entschärfen. :roll: :wink:
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Donnerstag 3. August 2006, 11:58

gerold hat geschrieben:PS: Die Äußerung über Anfänger sollte man vielleicht ein wenig entschärfen. :roll: :wink:
Nö, Kopf abreißen halte ich für adäquat. :twisted:
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. August 2006, 16:24

Wenn es denn etwas bringt: Ich teile die Bedenken gegen ein eigenes Einsteigerforum. Wenn man allerdings den Willkommengruß überarbeiten möchte: Bitte sehr. Das geht einfach und schnell und kann u. U. eine gewisse Wirkung haben.

@nofuture: Magst Du Dich einfach einmal ein Weilchen in den Foren bewegen und mitschreiben? (Ruhig auch Fragen stellen.) Zumindest sollte es Dir zu denken geben, wenn eigentlich alle, die schon ein wenig länger dabei sind Deinen Vorschläge - mit guten Argumenten, notabene! - wenig abgewinnen können.

Gruß,
Christian
nofuture
User
Beiträge: 16
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 22:59

Samstag 5. August 2006, 13:48

LoL. Ich bin Moderator in einem anderen Forum und da geht es auch. Was hat das mit den Anzahl der Beträgen zu tun? Ihr seht nicht den Nachteil und der heißt Unübersichtlichkeit. Naja, für mich ist das Thema erledigt - keine Lust mehr auf diese Diskussion.
BlackJack

Samstag 5. August 2006, 15:28

nofuture hat geschrieben:LoL. Ich bin Moderator in einem anderen Forum und da geht es auch. Was hat das mit den Anzahl der Beträgen zu tun? Ihr seht nicht den Nachteil und der heißt Unübersichtlichkeit.
Doch doch genau den Nachteil sehen wir ja: Viele Subforen, die dazu noch wenig benutzt werden, sind unübersichtlich. Und das "Anfänger" den bisher thematisch geordneten Subforen eine neue Achse der Einteilungsmöglichkeiten hinzufügt, macht es nicht besser.
Antworten