Allgemeine Fragen - zope/plone

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Allgemeine Fragen - zope/plone

Beitragvon FuXz » Donnerstag 6. Juli 2006, 09:04

Hallo,
ich habe den Auftrag in meiner Firma ein Intranet aufzubauen.
Nun habe ich schon angefangen mit XAMP/joomla zu arbeiten stoße nun aber auf Probleme die anscheinend nicht gelöst werden können.

Welche Zope Version würdet ihr empfehlen?

Ich habe gelesen, dass mir plone mehr Möglichkeiten bzw. Umfang bietet.
Sind folgende Sachen realisierbar: (und wenn mit wieviel Aufwand und Anlauf stelle :wink: )
- Dokumenten Verwaltung (Up/Download Suche) auch ohne Registrierung der User
- Seiten Verlinkung
- Container Pflege
- Anbindung zu Access und Exel
- Mitarbeiter Details
- User verwaltung (Bestimmte User-Gruppen haben andere Site optionen)
- Druckansicht

Das wären die wichtigsten Vorraussetzungen.
Wenn ihr mir helfen könntet wäre das Super. Und ich müßte mich nicht weiter mit joomla rumschlagen (Ist zwar leicht zu lernen, aber zu wenig Möglichkeiten)
Danke FuXz
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Fragen - zope/plone

Beitragvon gerold » Donnerstag 6. Juli 2006, 10:18

FuXz hat geschrieben:ich habe den Auftrag in meiner Firma ein Intranet aufzubauen.

Hi FuXz!

Gleich mal vorab: Ja, das kann man alles mit Plone machen. Allerdings hast du deine Wünsch ein wenig zu ungenau geschildert. Die Schlagwörter "Dokumenten Verwaltung" und "Anbindung zu Access und Excel" klingen zwar gut, sagen aber nicht aus, was du wirklich damit machen willst. Willst du Excel-Tabellen automatisch auslesen und daraus HTML-Code generieren oder willst du einfach nur Access- und Excel-Dateien hochladen können? Warum ich das als Beispiel nehme? Ganz einfach: hochladen --> keine zusätzliche Arbeit; Daten auslesen und HTML generieren: viel Arbeit.

Die Details kläre ich weiter unten.

FuXz hat geschrieben:Welche Zope Version würdet ihr empfehlen?


Plone läuft noch nicht mit Zope 3.x und es haben noch zu wenig Leute damit Erfahrung gesammelt.

- Das neueste Zope der 2.9'er-Reihe ist 2.9.3. Das läuft einwandfrei.
- Das neueste Plone ist 2.5. Es hat sich extrem viel geändert. So ist es ziemlich sicher, dass es noch einige Bugs enthält. Allerdings ist es immer besser, ein neues Projekt auch mit dem neuesten Plone anzufangen. Bis das Projekt fertig ist, gibt es bereits ein oder zwei Plone-Updates. Damit hat man dann ein frisches Projekt mit dem neuesten Plone und kann damit sicher in die Zukunft sehen.
Allerdings habe ich Plone 2.5 noch nicht getestet.

FuXz hat geschrieben:Ich habe gelesen, dass mir plone mehr Möglichkeiten bzw. Umfang bietet.

Plone ist ein CMS, das auf Zope aufbaut. Zope baut auf Python auf. Mit Plone erbst du alle Möglichkeiten, die dir Python und Zope bieten können. Und das ist schon eine Menge. ;-) Wenn du mit Python auf eine bestimmte Datenbank zugreifen kannst, dann hast du diese Möglichkeit automatisch auch im Zope und natürlich auch im Plone.

FuXz hat geschrieben:- Dokumenten Verwaltung (Up/Download Suche) auch ohne Registrierung der User

Du kannst jede Datei hochladen und auch wieder herunterladen. Wenn das der Hauptzweck deines Intranets sein soll, dann empfehle ich ein Zope-Produkte einzusetzen, das die Dateien im Dateisystem zwischenspeichert und nicht in die Datenbank packt. Wenn alles in der Datenbank landet, dann wird diese ziemlich groß und bei großen Dateien auch langsamer. Dafür gibt es ein eigenes Zope-Produkt, also ist das nicht das Problem. Man sollte es nur wissen.

Man kann Plone so einrichten, dass z.B. Excel-, Winword- und PDF-Dateien automatisch ausgelesen und indiziert werden. Damit ist die Volltextsuche in diesen Dateien kein Problem. Allerdings muss man dieses Verhalten extra einstellen.

FuXz hat geschrieben:- Seiten Verlinkung
- Container Pflege

Diese Fragen muss ich nicht verstehen, oder doch?

FuXz hat geschrieben:- Anbindung zu Access und Exel

Man kann mit Python Access- und Excel-Dateien auslesen. Diese Informationen können in Plone verwendet werden.
Als Informationsdatenbank kann ich aber niemandem Access oder Excel empfehlen. Es gibt gute Datenbankschnittstellen zu MySQL oder PostgreSQL. Diese würde ich allem anderen vorziehen.

FuXz hat geschrieben:- Mitarbeiter Details
- User verwaltung (Bestimmte User-Gruppen haben andere Site optionen)

Man kann die Benutzerverwaltung so einstellen und umbauen, dass zusätzliche Daten damit verwaltet werden können. Allerdings ist die Benutzerverwaltung von Plone mehr eine Zugriffsverwaltung die regeln soll, wer worauf zugreifen darf. Ich persönlich würde sie nicht als Mitarbeiterverwaltung verwenden.
Man kann auch auf LDAP-Server (auch ActiveDirectory) zugreifen um damit die Authentifizierung der Benutzer zu regeln.

FuXz hat geschrieben:- Druckansicht

Die Druckansicht ist bei Plone ein eigenes CSS-File, das regelt, wie der Ausdruck aussehen soll. Das ist nicht schlecht gelöst und funktioniert ziemlich gut.

FuXz hat geschrieben:Wenn ihr mir helfen könntet wäre das Super. Und ich müßte mich nicht weiter mit joomla rumschlagen (Ist zwar leicht zu lernen, aber zu wenig Möglichkeiten)

Jetzt kommt der größte Hammer für dich:

Wenn du mit Plone ein Intranet mit deinen Anforderungen aufbauen möchtest, dann wirst du dir ziemlich viel Wissen aneignen müssen.

Zuerst musst du Python lernen, falls du damit nocht nicht gearbeitet hast. Zumindest eines der vielen Tutorials solltest du dir durchlesen damit du eine Vorstellung von Python bekommst.
Links:
http://gerold.bcom.at/python/python_links/

Dann musst du dich in Zope einlesen.
Links:
http://gerold.bcom.at/zope_plone/zope_a ... n_windows/
http://www.dzug.org/Members/vbachs/zbook/
http://gerold.bcom.at/zope_plone/zope_plone_links/
http://www.zope.org/Documentation/Books/ZopeBook/

Dann erst würde ich mich mit Plone befassen und mich darin einlesen. Vieles steht im Buch "Plone Das definitive Handbuch für Administratoren und Entwicker" von Andy McKay (=Pflichtlektüre). Das neu erschienene Buch "Content Management mit Plone" von Hans Jörg Friedrich ist sicher eine gute Ergänzung dazu. Auch wenn ich es noch nicht gelesen habe und nicht viel dazu sagen kann.

Wenn du nicht gernen liest, dann vergiss es. Ohne dieses Basiswissen geht es nicht.

Wenn du nicht MINDESTENS ein paar Wochen Zeit hast, um dich einzulesen und dein Intranet ohne Designspielereien (die sind noch nicht eingerechnet) aufzubauen, dann wirst du mit Plone nicht glücklich. Wenn doch, dann wirst du wohl kaum etwas besseres als Python, Zope und Plone für diese Aufgabe finden.

mfg
Gerold
:-)
Zuletzt geändert von gerold am Montag 14. August 2006, 15:24, insgesamt 2-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Beitragvon FuXz » Donnerstag 6. Juli 2006, 11:07

Recht herzlichen Dank für deine Ausführliche Antwort!

Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen verwirrt und geschockt.
Ich kann mir Zope also nicht wie XAMP vorstellen wo ich einfach installiere und fertig?
Mit XAMP konnte ich nach ner halben Stunde mit meiner eigentlichen arbeit anfangen.
In Phyton bin ich nicht bewandert, aber Erfahrungen in c, php, java, etc. werden da schon von hilfe sein oder nicht?
Was ich bis jetzt so an Syntax/Semantik gesehen habe sieht php und c ähnlich.

Seiten verlinken:
Es soll möglich sein in einer Extra Kategorie einen Link zu posten. (Sinnlos aber gewollt)

Mit container pflege meine ich:
Bei unserem Internet Auftritt sind bestimmte Seiten Abschnitte(Seiten informationen z.b.) in Container aufgeteilt, was den DAUS in der Firma ermöglich per Copy und Paste die Container auf der Seite hin und her zuschieben... aber ich glaube mal, dass das nicht möglich sein wird.
Mit Anbindung meine ich, ob es möglich ist, Exel/Access Dateien zu durchsuchen zu verwenden.
Ich weis das ich die nicht als Schnittstelle benutzen würde da ist MySQL einfach zu ausgereift und unkompliziert.

Mit Mitarbeiter Details meinte ich eher Steckbriefe, so dass dei Tele Nummern etc. für jedermann abrufbar sind.
Bei joomla z. B. gibt es diese Option, doch elider können die Benutzer DIESE Details nicht selbst verwalten ... und das nervt, weil ich als Admin anderes zutun habe als einzelnde User anzulegen.

Wenn du mit Plone ein Intranet mit deinen Anforderungen aufbauen möchtest, dann wirst du dir ziemlich viel Wissen aneignen müssen.

Bis du wirklich der Meinung?
Ein 200 Seiten Buch hat ich eigentlich nicht vor zu lesen! Und Dowas in Büchern zu lesen ist doch trocken. Ich würde es lieber Praxisbezogen machen.

Du meinst das ich so lange brauche, weil Du denkst , dass ich Null plan habe oder denkst du das generell?
Ich meine Mehrere Wochen, dass klingt so als sollte ich die komplette Linux installation verstehen können. :wink:

Aber Dank Dir für Deine Antwort....
Wenn das wirklich so ein krasser zeitlicher Aufwand ist, dann muss ich mir das nomma genauer Überlegen. Und ich dachte das ich solange für Typo3 bräuchte.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Donnerstag 6. Juli 2006, 12:58

FuXz hat geschrieben:Wenn das wirklich so ein krasser zeitlicher Aufwand ist, dann muss ich mir das nomma genauer Überlegen. Und ich dachte das ich solange für Typo3 bräuchte.

Hi FuXz!

Typo3 und Plone sind vom Umfang her direkt vergleichbar. Ich glaube allerdings, dass du mit Plone die Basis deines Intranets schneller fertig hast als mit Typo3. Dein Intranet kann mit Plone in wenigen Tagen stehen. Allerdings musst du dir dann deine Zusatzwünsche nach und nach einbauen.

Was den Aufwand angeht --> Ich mache das jetzt schon einige Jahre und eines glaube ich zu wissen:
Jemand der vorher noch nie etwas mit Zope und Plone gemacht hat, der braucht für eine einfache CMS-Website ein paar Tage -- vielleich eine Woche.
Aber deine Anforderungen sind ohne Anpassungen von Plone nicht möglich. Und Plone anpassen, das kann nur jemand, der den Aufbau von Plone, zumindest teilweise, verstanden hat, sich mit der Vorlagensprache TAL befasst hat und Pythonskripte schreiben kann. So etwas lernt man durch lesen des vorher schon genannten Buches viel schneller als mit dem Try & Error Prinzip.

HTML-Kenntnisse nützen dir sehr viel. Erfahrungen mit anderen Programmiersprachen bringen dich auch schneller ans Ziel. Trotzdem brauchst du dafür ein paar Wochen bis alles läuft.

Dass dein nächstes Plone-Projekt dann in einem Bruchteil der Zeit fertig ist, ist wohl klar. :D

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Beitragvon FuXz » Donnerstag 6. Juli 2006, 13:59

Hi Gerold,

erstmal ist es beeindruckend was Du so auf die Beine gestellt hast.
Und ich habe ja einige Threads durchgelesen um einen Eindruck zu bekommen was plone kann und was nicht. Und Du bist immer dabei. Respekt. Und großen Dank.

Anscheinend kann plone jedes Problem lösen...
Ich habe mich auch in Typo3 ein bisschen eingelesen.
Das was mich da anspricht ist, dass T3 auf php basiert, womit ich mir einiges an Arbeit sparen würde.

Nun bin ich hin und her gerissen was ich mache..
joomla wird auch für die späteren Ansprüche zu schwach, das ist klar.
Zope/plone ... kann alles was ich will
typo3 kann auch alles was ich will
Mal gucken.
ERstmal Danke, wenn ich noch spez. Fragen hab werd ich mich melden!
Gruß FuXz
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Beitragvon keppla » Donnerstag 6. Juli 2006, 14:12

Ich habe mich auch in Typo3 ein bisschen eingelesen.
Das was mich da anspricht ist, dass T3 auf php basiert, womit ich mir einiges an Arbeit sparen würde.


Das bezweifele ich ganz stark. Die einzige Zeit, die du verlieren könntest wäre die, die du fürs Lernen von Python brauchst, und die ist extrem kurz im Verhältnis zu anderen Sprachen. Und wenn die Alternative PHP heist, hast du die ruckzuck aufgeholt (sagt jemand, der leider PHP programmieren muss).
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Beitragvon FuXz » Freitag 7. Juli 2006, 08:21

In PHP bin ich ich schon bewandert...

Ok, eine Frage habe ich noch.
Wie einfach ist die Bedienbarkeit für die Redakteure?
Einfach, Intuitiv, Kompliziert ...?
Wieviel Zei wird für sie benötigt, ehe sie die Seite auch pflegen können?
Das ist eigentlich ein ganz entscheidender Faktor.

Und könntet ihr mal ein paar Bsp. von SEiten posten, damit ich ca. einen genaueren Eindruck bekomme, was möglich ist?

Gruß FuXz
rumilmirion
User
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 3. Mai 2006, 12:09

Beitragvon rumilmirion » Freitag 7. Juli 2006, 08:25

Benutze Plone eher selten und auch nur privat, daher kann ich dir die erste Frage nicht beantworten, aber eine Liste von Seiten, die Plone benutzen, findest du hier.
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Beitragvon FuXz » Freitag 7. Juli 2006, 09:11

Sieht Alles Gut aus ... war aber klar!
Nun bin ich hin und her gerissen zwischen T3 und plone...
Oh man. Heute abend muss die Entscheidung stehen... wenn ihr ein neues Mitglied in der plone Gemeinde haben wollt, dann helft mir, mich zu entscheiden!
Ich fasse nomma Zusammen:
- Habe ca. 5 Wochen Zeit (40h die Woche :) ) + X
- Gute Vorkenntnisse in PHP, HTML, CSS
- CMS sollte einfach zur Handhabung für Redakteure sein

Hab ich mit plone ne Chance?
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Freitag 7. Juli 2006, 09:31

FuXz hat geschrieben:Nun bin ich hin und her gerissen zwischen T3 und plone...

Hi FuXz!

Installiere dir Plone. Erstelle ein paar Ordner und ein paar Seiten. Lade ein paar Bilder hoch. Lade ein paar Dokumente hoch. Sieh dir das Ergebnis als angemeldeter Benutzer und als anonymer Benutzer an.

Installiere dir Typo3 und versuche das geleiche noch einmal. Versuche dich auch in einen Redakteur rein zu versetzen.

Das kostet dich einen Tag und dann entscheidest du für Plone. :-)

http://www.redcor.ch/intranet_zope_plon ... ne_book_de

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
majoversum
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 11:20

Beitragvon majoversum » Freitag 7. Juli 2006, 12:02

Hallo,

vielleicht kann ich dir Helfen :)

Ich hab vor ca. 3 Wochen angefangen mit Zope zu arbeiten (allerdings bisher OHNE Plone). Und ich kann dir sagen: Schmeiss PHP in die ecke und benutze Zope bzw. Plone! Ich verbringe ca. 1-5h am Tag um mich weiter in die Materie einzuarbeiten. Habe hier mit DTML angefangen, hab vor kurzem mal mit TAL und METAL angefangen und will ab Montag richtig in Plone einsteigen! Das Buch "Definitive guide to Plone" (oder Plone - Das definitive Handbuch für Administratoren und Entwicker) kann ich dir nur Empfehlen! Hier steht so ziehmlich alles drin was du brauchst. Wenn du fit bist im lesen Englischer Texte, nimms auf englisch (die Übersetzung ist teilweise grauenhaft *g*) Ich lese es derzeit als Bettlektuere und muss sagen das es wirklich nicht "trocken" ist.

Es ist wirklich einfach im vergleich zu vielen anderen Sprachen. Und Python ist wirklich eine "leicht" zu lernende angelegenheit!

Ein weiterer rießen vorteil ist die große Community die wirklich hilfsbereit ist.
Ich glaube wenn du 5 Wochen à 40h mit Python, Zope und Plone verbringst sollte das klappen...


mfg

majo
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Beitragvon FuXz » Montag 10. Juli 2006, 08:05

Hi,

ich habe mich entschlossen zope/plone zu verwenden.
Nun bin ich am überlegen, ob ich diese Problematik nicht gleich als Thema für meine Diplomarbeit benutze...
Habt ihr vllt ein paar Buch Empfehlungen?
Danke
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Montag 10. Juli 2006, 08:19

FuXz hat geschrieben:ich habe mich entschlossen zope/plone zu verwenden.
[...]
Habt ihr vllt ein paar Buch Empfehlungen?

Hi FuXz!

Den Umstieg von PHP nach Python wirst du sicher nicht bereuen.

Zu deiner Frage nach einer Buchempfehlung: ;-)
Vieles steht im Buch "Plone Das definitive Handbuch für Administratoren und Entwicker" von Andy McKay (=Pflichtlektüre). Das neu erschienene Buch "Content Management mit Plone" von Hans Jörg Friedrich ist sicher eine gute Ergänzung dazu. Auch wenn ich es noch nicht gelesen habe und nicht viel dazu sagen kann.


mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
FuXz
User
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2006, 08:44

Beitragvon FuXz » Montag 10. Juli 2006, 09:53

das Problem ist, das sind alles Online Bücher ...
Aber so blöd wie es auch klingt, ein richtiges Buch wirkt seriöser ...
und als Quelle www anzugeben ist nicht ganz so der Renner!
Ich hab damit keine Probleme .. aber mein Prof. bestimmt. :(
Ich les mich erstmal in zope ein...
Was empfehlt ihr ... Windows 2000; Linux; o.Ä.?
Danke
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Montag 10. Juli 2006, 10:06

FuXz hat geschrieben:das Problem ist, das sind alles Online Bücher ...
[...]
Was empfehlt ihr ... Windows 2000; Linux; o.Ä.?

Hi FuXz!

:-) Plone Bücher bei Amazon

Da du von Excel und Access gesprochen hast, könnte es sein, dass du einige Dinge nur mit Windows machen kannst. Deshalb empfehle ich für deinen speziellen Fall "Windows" -- was ich sonst nie machen würde.

Hinweis für die Installation:
Es gibt zwar einen Installer für Plone, aber das ist, meiner Meinung nach, nichts für den Praxis-Einsatz. Besser ist es, wenn du zuerst Zope installierst und dann erst Plone. Warum? Ich hatte einige unerklärliche Probleme mit der reinen Plone-Installation. Insbesondere auch im Zusammenspiel mit anderen Zope-Produkten.

Für die Installation unter Windows, habe ich eine kleine Anleitung geschrieben. Sie ist zwar für ein älteres Zope, aber das kann man 1:1 auch für das neueste Zope der 2'er-Serie verwenden.

http://gerold.bcom.at/zope_plone/zope_a ... en_windows

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder