Wie kann man mit SVN den Server wechseln???

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 07:34

Ich hab nun einfach mal bei openSVN ein Projekt angemeldet. Nun möchte ich meine bestehendes SVN Repository auf den neuen Server übertragen. Hab rumgesucht, aber keine Anleitung / howto gefunden...

Wie geht das also?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 07:37

So dass die Versionshistorie erhalten bleibt? Du könntest svn-copy probieren (wobei ich das bisher nur in einem Repository gemacht hab, sprich nicht weiß ob es geht):

Code: Alles auswählen

svn cp svn://<mein lokales repo>/<projekt> svn://<mein entferntes repo>/<blah>/<projekt>
sonst, wenn das nicht gehen sollte, ein svn co, gefolgt durch rm -rf `find -name .svn`, gefolgt durch svn import sollte auf jeden Fall gehen. Nur dadurch verlierst Du die Versionshistorie.
--- Heiko.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 07:40

Ein copy geht wohl nur ein dem gleichen Server... Die zweite Variante ist klar, aber dumm, wenn die History weg ist :(

EDIT: Und gleich eine nächste Frage... Kann man auch zwei SVN Server syncron halten? Evtl. durch ein Python-Skript?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
BlackJack

Mittwoch 12. April 2006, 07:54

jens hat geschrieben:Ich hab nun einfach mal bei openSVN ein Projekt angemeldet. Nun möchte ich meine bestehendes SVN Repository auf den neuen Server übertragen. Hab rumgesucht, aber keine Anleitung / howto gefunden...

Wie geht das also?
Ein ``svnadmin dump`` auf der einen Seite und ein ``svnadmin load`` auf der anderen!?
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 08:00

Ein copy geht wohl nur ein dem gleichen Server...
Jo, stimmt, hab ich gerade auch ausprobiert. Wird Dir nix andere übrig bleiben als ein svn export, gefolgt von einem svn import.
--- Heiko.
henning
User
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 18:37

Mittwoch 12. April 2006, 08:04

Am besten man wechselt bei der Gelgenheit gleich das RCS *scnr*
(nein, ich will jetzt keine Diskussion über das beste RCS lostreten)
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 08:10

BlackJack hat geschrieben:Ein ``svnadmin dump`` auf der einen Seite und ein ``svnadmin load`` auf der anderen!?
Das hört sich gut an ;) Bei openSVN kann man das in einer WebOberfläche machen, bei python-hosting leider nicht... Da muß ich mal nachfrage, ob die das per eMail für mich machen ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 10:18

henning hat geschrieben:Am besten man wechselt bei der Gelgenheit gleich das RCS *scnr*
Mit Mercurial/Bazaar-ng wär dir das nicht passiert ;)

Die Server synchron halten.. hmm. Möglich ist es schon, zum beispiel durch ein Script am Commit hook auf einem der Server, das die Änderungen auf den anderen Commitet. Aber das hört sich wieder nach einem Anwendungsfall für DRCS an.

Also ich habe mir mal deren VIewCVS angesehen, OpenSVN hostet ja durchaus viele Projekte.

Habe ich schon angemerkt, das BerliOS SVN Hosting betreibt? Bei Sourceforge kann man inzwischen auch Subversion nutzen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 10:23

Leonidas hat geschrieben:Habe ich schon angemerkt, das BerliOS SVN Hosting betreibt? Bei Sourceforge kann man inzwischen auch Subversion nutzen.
Klar. Deswegen hab ich auch damals pocoo auf berlios angemeldet. Wollte nämlich deren SVN nutzten. Aber dann hab ich trac gesehen und hab mir einen rootie zugelegt :)
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 10:31

Leonidas hat geschrieben:Die Server synchron halten.. hmm. Möglich ist es schon, zum beispiel durch ein Script am Commit hook auf einem der Server, das die Änderungen auf den anderen Commitet. Aber das hört sich wieder nach einem Anwendungsfall für DRCS an.
Da es bei sourceforge nun auch SVN gibt, hatte ich die Idee, dort und gleichzeitig auch bei OpenSVN das Repository zu hinterlegen ;)

Bei OpenSVN kann man ein svnadmin dump erstellen, was ich bei Sourceforge nicht gefunden hab. Die Funktion kann aber recht hilfreich sein :)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. April 2006, 10:39

jens hat geschrieben:Bei OpenSVN kann man ein svnadmin dump erstellen, was ich bei Sourceforge nicht gefunden hab.
Kannst ja vielleicht einen Support Request stellen. Ich glaube allerdings nicht, dass die sich da besonders dafür interssieren werden.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten