Andere PVM languages

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
reinsn
User
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 9. März 2006, 10:42

Andere PVM languages

Beitragvon reinsn » Donnerstag 16. März 2006, 07:54

Hallo,

gibt es auch andere Sprache für die Python Virtual Machine. Ich meine, ich suche nach so etwas wie Jython nur eben umgekehrt. Das heißt, man kann eine beliebige Sprache nach Python Byte code übersetzen,

Danke im Voraus
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Donnerstag 16. März 2006, 08:02

Interessante Frage.... IMHO gibt's da nichts... Aber wie auch, andere Sprachen funktioniert auch halt anders als Python, sonst wären sie nicht anders und somit können die keinen Python-Byte-Code erzeugen...

Und wozu sollte das gut sein?

Der einzige Sinnvolle Weg, für mich, wäre mit Python Programmieren und dann richtig coolen C-Code, oder gleich Assembler schreiben lassen 8)

Ich mein, welche Sprache ist einfacher, übersichtlicher als Python? Also warum sollte man andere Sprachen überhaupt nutzten, wenn man doch den Python-Interpreter nutzten möchte?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
BlackJack

Re: Andere PVM languages

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 16. März 2006, 23:39

reinsn hat geschrieben:gibt es auch andere Sprache für die Python Virtual Machine. Ich meine, ich suche nach so etwas wie Jython nur eben umgekehrt.


Für den umgekehrten Weg gibt's eine Machbarkeitsstudie: javaclass.

Die Python VM ist aber ein ziemlich "bewegliches Ziel", d.h. im Gegensatz zur JVM oder dem .NET Bytecode kann sich die Struktur und auch die Bytecodes selbst, bei jeder Minor-Version von CPython ändern.

Vielleicht ändert sich die Situation ja, wenn man in der 2.5er die Möglichkeit hat, einen Abstrakten Syntaxbaum in Bytecode zu übersetzen. Da kommen sicher ein paar schöne "Hacks" ans Tageslicht. :-)
Mad-Marty
User
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 19:46

Beitragvon Mad-Marty » Freitag 17. März 2006, 10:46

Ist ja cool,

Blackjack, hast du das mal ausgetestet ?

Es gibt da nämlich ein paar klassen die ich gerne von Java borgen würde ;)

Sieht auf alle fälle vielversprechend aus, bin mal gespannt was da noch kommt :D
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Freitag 17. März 2006, 13:18

Mad-Marty hat geschrieben:Es gibt da nämlich ein paar klassen die ich gerne von Java borgen würde ;)
Warum nutzt du dann nicht gleich Jython? Java muss in deinem Falle eh immer installiert sein; warum dann noch zusätzlich Python vorraussetzen?
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 17. März 2006, 17:25

Mad-Marty hat geschrieben:Blackjack, hast du das mal ausgetestet ?

Es gibt da nämlich ein paar klassen die ich gerne von Java borgen würde ;)

Sieht auf alle fälle vielversprechend aus, bin mal gespannt was da noch kommt :D


Ich habe es mir mal angeschaut und ein wenig damit rumgespielt, aber ernsthaft benutzen würde ich es nicht. Ist eben nur ein "proof of concept" und wenn man die Texte vom Autor liest sollte es das auch nur sein. Also da kommt wohl auch nicht mehr.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]