Vorschlag fürs Wiki

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 1. März 2006, 15:20

Mein Vorschlag um einen Begriff all seine Assoziationen in der Gemeinschaft zu legen, ist ja nun nicht gerade auf Begeisterung gestoßen. Gut.

Was denkt ihr über eine Befehlsreferenz nach meiner Methode im Python-Wiki?

Wir würden also jeden Befehl einzeln definieren. Und wenn was falsches kommt, wirds halt wiki-mäßig rauseditiert.

Als eine Grundlage.
Benutzeravatar
tiax
User
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 23. Juli 2005, 17:28
Kontaktdaten:

Mittwoch 1. März 2006, 16:12

Du meinst sowas wie das bereits existierende Dokumentationswerk für Python, das genau die Informationen bereits enthält und das auch noch vollständig und korrekt? :wink:

Im speziellen ist damit das Python Reference Manual gemeint.
Ne invoces expellere non possis
[url=xmpp://florian@florianheinle.de]xmpp:florian@florianheinle.de[/url]
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 1. März 2006, 16:21

Ja.

- Das ist aber schon etwas älter: 28 September 2005.
- Außerdem wurde es nur von _einer_ Person geschrieben.
- es ist in englisch. Wir haben ein deutsche Wiki.
- ich vermisse eindeutige Erklärungen zu jedem einzelnen Befehl.

Wir hätten eine klare Referenz zu jedem einzelnen Befehl. Ich denke das kann man ausprobieren.
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Mittwoch 1. März 2006, 16:32

qweet hat geschrieben:Ja.

- Das ist aber schon etwas älter: 28 September 2005.
Was ist denn seit Python 2.4.2 neues dazu gekommen?
- Außerdem wurde es nur von _einer_ Person geschrieben.
Das denke ich wohl kaum, da haben sicher mehrere daran geschrieben
- es ist in englisch. Wir haben ein deutsche Wiki.
Ohne Englisch kommst du beim programmieren nicht weit.
- ich vermisse eindeutige Erklärungen zu jedem einzelnen Befehl.

Was fehlt dir genau? Ich hab bis jetzt alles in der Doku gefunden was ich brauche.

Gruss
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Mittwoch 1. März 2006, 16:36

- Das ist aber schon etwas älter: 28 September 2005.
Und damit schon veraltet, obwohl es für die aktuelle Pythonversion ist?
- Außerdem wurde es nur von _einer_ Person geschrieben.
Stimmt nicht so ganz. Aber selbst wenn: Was ist so schlimm an der Tatsache an sich?
- es ist in englisch. Wir haben ein deutsche Wiki.
Lerne Englisch. Egal was man davon hält: Es ist nunmal die Lingua Franca in den Wissenschaften und der Programmiererei. Oder fertige halt eine Übersetzung an.
ich vermisse eindeutige Erklärungen zu jedem einzelnen Befehl.
Dir ist aber schon klar, daß es noch die Library Reference und den Global Modul Index gibt? Zudem ein Tutorial und einen haufen Bücher und Web-Resourcen (wie unter anderem dieses hier und "unser" wiki)?

Magst Du vielleicht noch einmal modelnines Erklärung durchleses, welche "Kommunikationsweise" wo am besten eingesetzt werden kann? Ist wirklich nicht schlecht ...

Gruß,
Christian
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 1. März 2006, 20:10

CM hat geschrieben: Dir ist aber schon klar, daß es noch die Library Reference und den Global Modul Index gibt? Zudem ein Tutorial und einen haufen Bücher und Web-Resourcen (wie unter anderem dieses hier und "unser" wiki)?
ja. aber so hätte man die möglichkeit neben den standard-definitionen die schon exestieren auch noch seine eigenen erfahrungen mit einfließen zu lassen. und genau das denke ich, ist es was wertvoll ist.

ich denke, das ganze würde somit menschlicher werden und nicht so roh und trocken definiert.
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. März 2006, 06:13

qweet hat geschrieben:ja. aber so hätte man die möglichkeit neben den standard-definitionen die schon exestieren auch noch seine eigenen erfahrungen mit einfließen zu lassen. und genau das denke ich, ist es was wertvoll ist.
... :-|
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Donnerstag 2. März 2006, 09:03

Ja.

Nachdem man alle Standard-definition zB zu
'print'
aufgeschrieben hat. So wie
print ist in der Bibliothek...
print hat die Funktion...

nachdem also die Normal-Definitionen gefallen sind, kann man das Ganze vielleicht noch mit eigenen Beispielen anreichern:
print lässt sich zB so anwenden.
print kann man auch so nutzen
print lässt sich auch so kombinieren.

so mein ich das. Einfach das trockene noch mit eigenen Beispielen etwas abschmecken.
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. März 2006, 09:15

qweet hat geschrieben:print hat die Funktion...
print is a fucking keyword. :x And nothing else.

This forum doesn't need your fucking improvements and fucking threads in the fucking offtopic :evil:

SHUT UP!!!!
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. März 2006, 09:54

qweet hat geschrieben: ich denke, das ganze würde somit menschlicher werden und nicht so roh und trocken definiert.
Nein, blackbird, für ein derartiges Anliegen sollten wir natürlich Verständnis haben. Rohe und trockene Programmierarbeit braucht ein menschliches Antlitz! Insbesondere die plumpe englische Sprache hat wohl langsam aber sicher in den Handbüchern ausgedient. Es wird Zeit, daß das einmal gesagt wird.

SCNR
Christian (ohne das geringste Zeichen von Ironie :wink: )
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Donnerstag 2. März 2006, 10:14

Jetzt kribbelts mich doch in den Fingern:
Wir könnten die Python-Doku auch verfilmen oder besser vielleicht zuerst einen Comic machen. SCNR
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Donnerstag 2. März 2006, 10:17

Ooohhh Leute.

Programmieren bedeutet für mich nun einmal designen von Lösungen.

Und dazu müssen die Grundlagen, mMn einfach und klar sein. Leicht und verständlich.
Francesco
User
Beiträge: 824
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2004, 12:35
Wohnort: Upper Austria

Donnerstag 2. März 2006, 10:20

blackbird hat geschrieben:
qweet hat geschrieben:print hat die Funktion...
print is a fucking keyword. :x And nothing else.

This forum doesn't need your fucking improvements and fucking threads in the fucking offtopic :evil:

SHUT UP!!!!
Relax. :)

This forum isn't intended to start endless discussions. Ok.
But I for me simple ignore it (with this post I make an exception).
Nobody is forced to follow it.

For me in own words:
print is a keyword to emit the assigned string to sys.stdout.

====

Strange BTW:

Code: Alles auswählen

>>> help (dir)
...

Code: Alles auswählen

>>> help (print)
  File "<input>", line 1
    help (print)
              ^
SyntaxError: invalid syntax
>>
:?

Can someone duplicate this?
BlackJack

Donnerstag 2. März 2006, 10:33

Francesco hat geschrieben: Strange BTW:

Code: Alles auswählen

>>> help (dir)
...

Code: Alles auswählen

>>> help (print)
  File "<input>", line 1
    help (print)
              ^
SyntaxError: invalid syntax
>>
:?

Can someone duplicate this?
Na klar. ``print`` ist eben ein Schlüsselwort und das als Parameter für einen Funktionsaufruf eben syntaktisch an der falschen Stelle. Versuch's mal mit ``help('print')`` (man beachte die Anführungszeichen).
chaos
User
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 21. August 2004, 11:19

Donnerstag 2. März 2006, 10:35

qweet hat geschrieben:Ooohhh Leute.

Programmieren bedeutet für mich nun einmal designen von Lösungen.
Ok.
Und dazu müssen die Grundlagen, mMn einfach und klar sein. Leicht und verständlich.
Dann lies das offizielle Handbuch! (ooder ein bel. anderes Buch über Python, das im Handel käuflich zu erwerben ist).
Slackware will never die.
Antworten