Pygame-Joystick

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Snoda
User
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 14:34

Pygame-Joystick

Beitragvon Snoda » Donnerstag 16. Februar 2006, 09:11

Hallo mal wieder...

Nur mal ne bescheidene Frage:

Habe die Pygame runtergeladen und installiert, auch die Doku durchgelesen. Eigentlich will ich eine Programmsteuerung über Joystick in mein Programm einbinden. Doch schon im Ansatz komm ich da nicht weiter. Lässt sich einwandfrei installieren (was für ein Wunder- unter Windows!). Auch init klappt noch. Habe dann eine Instanz von Joystick erzeugt. Nach initialisierung dieser konnt ich Name, ID, Anzahl Axes und Buttons abfragen. Aber leider geben get_axis(x) und get_button(y) nur 0.0/0 zurück, egal wie ich das ding bewege. Was mach ich da falsch? Ist übrigens ein USB Joystick...

Würde me über ne kleine Hilfestellung freuen.
Hello world!
Benutzeravatar
Toni83
User
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2005, 10:53

Beitragvon Toni83 » Donnerstag 16. Februar 2006, 12:04

Hallo,

Ich weiss ja nicht wie dein Code aussieht, es könnte aber sein, dass du kein Event Handling gemacht hast.
Generell gibt der Joystick für die Achsen und Button Null zurück. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn man das Programm nur ablaufen lässt.
Pygame bietet allerdings einen event handler (pygame.event) der dann alles was auf deinem Computer passiert in einer geordneten Liste ablegt.
Ich fahre heute in Urlaub und schaffe es leider nicht Dir ein Programmbeispiel zu zeigen, aber vielleicht findet sich noch ein anderer Forumsbenutzer.

Gruss,
Toni
Benutzeravatar
Toni83
User
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2005, 10:53

Beitragvon Toni83 » Donnerstag 16. Februar 2006, 12:19

Achja,

Interessantes dazu findest du unter

http://www.pygame.org/ftp/contrib/input.html
Snoda
User
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 14:34

Beitragvon Snoda » Freitag 17. Februar 2006, 09:02

Hey, danke!
Super, genau das wars. Der eine Satz, den ich aus dem englischen Tut nicht übersetzen konnte war der Schlüssel...
Wie ich so mitbekommen habe sind die meisten hier Linux-Nutzer. Was ist da der große Vorteil? Wie lange braucht man für den 'Umstieg'? Die Unix-befehle können einem ganz schön zu schaffen machen, als fauler Windows-user.
Hello world!
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Freitag 17. Februar 2006, 09:25

Snoda hat geschrieben:Wie ich so mitbekommen habe sind die meisten hier Linux-Nutzer. Was ist da der große Vorteil? Wie lange braucht man für den 'Umstieg'? Die Unix-befehle können einem ganz schön zu schaffen machen, als fauler Windows-user.


Gib mal bei google Linux vs. Windows oder sowas aehnliches ein... :D

Ist natuerlich auch Geschmackssache. Mit der richtigen graphischen Benutzeroberflaeche (KDE, Gnome) braucht man uebrigens nicht unbedingt viele Linux-Befehle... man kann genau wie in Windows alles erclicken. (Wenn ich allerdings auf nem Windowsrechner bin, vermisse ich die Shell am meisten! Nach einer gewissen Gewoehnungsphase ist man mit Tippen meist sehr viel schneller.)
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Freitag 17. Februar 2006, 13:02

Snoda hat geschrieben:Wie ich so mitbekommen habe sind die meisten hier Linux-Nutzer. Was ist da der große Vorteil? Wie lange braucht man für den 'Umstieg'? Die Unix-befehle können einem ganz schön zu schaffen machen, als fauler Windows-user.


Ich habs einfach lieber. Fehler sind eigentlich immer reproduzierbar, sowas wie einen Bluescreen gibts nicht wirklich (Kernel Panik mal ausgenommen, aber da ist meistens ein RAM Problem dahinter), die GUI rockt und man hat eine wirklich geniale Community. Alles in allem hab ich den Umstieg nie bereut. Als Einsteiger würde ich Ubuntu nehmen. :D
TUFKAB – the user formerly known as blackbird

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]