Mal wieder eine Idee für ein Spiel

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Antworten
Vogybär

Donnerstag 2. Juni 2005, 09:58

Hallo zusammen,
auch wenn ihr es bestimmt nicht mehr hören könnt: Ich hätte da eine Idee für ein Spiel.

Ich dachte an ein rundenbasiertes Strategiespiel in StarWars design (falls das nicht gegen Lizenzen verstößt). Das Spiel sollte wie eine art Brettspiel aufgebaut sein, also dass Einheiten und gebäute auf Felder stehen, wie es bei Schach der fall ist.
Jede runden können einheiten bewegt, angegriffem, gebäute gebaut,... werden. Wie halt bei den Strategiespielen üblich.

Ich habe noch kein Spiel programmiert, weiß aber das es keine leichte Sache ist. Ich studiere Informatik und habe bereits viel erfahrung in Python, auch gui mit TkInter und Qt. Ich weiß allerdings nicht, ob sich python dafür eignet. Ich hab schon von Pygame gehört, aber noch nicht ausprobiert.

Hat jemand lust daran mitzuarbeiten? Es müsssen ja immerhin die ganzen Grafiken, Sounds, Effekte, engines erstellt werden. Da bleibt genug für aller über :-)
Die Hauptarbeit sehe ich in der Programmierung der Ki.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. Juni 2005, 12:30

Vogybär hat geschrieben:Hat jemand lust daran mitzuarbeiten? Es müsssen ja immerhin die ganzen Grafiken, Sounds, Effekte, engines erstellt werden. Da bleibt genug für aller über :-)
Die Hauptarbeit sehe ich in der Programmierung der Ki.
Aben am ersten scheitern die meisten Projekte, auch meine Pygame Spiele. Seitdem mache ich in Pygame nur noch ein paar Grafikdemos, die ohne Pixelgrafiken und Sounds auskommen.

Aber guck dir doch mal Takeover und Era of Mages an, sind beide in Python mit Pygame geschrieben.

Was die Verwendung für Spiele angeht, ist Pygame eigentlich recht in Ordnung, hängt ab was du genau machen willst. Für das meiste 2D reicht es, und für 3D könntest du auch PyOpenGL reinschalften. Das Problem ist vielleicht weniger die Eignung von Python, eher die Probleme der SDL (ob aber DirectX so viel besser ist kann ich nicht sagen, da Python und DirectX sich nicht mögen). Bei der SDL muss man halt etwas tricksen, aber wenn man es geschafft hat, freut man sich wahnsinnig, deswegen schreibe ich auch noch die Demos.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Donnerstag 2. Juni 2005, 22:16

Vogybär hat geschrieben:Ich habe noch kein Spiel programmiert, weiß aber das es keine leichte Sache ist. Ich studiere Informatik und habe bereits viel erfahrung in Python, auch gui mit TkInter und Qt. Ich weiß allerdings nicht, ob sich python dafür eignet. Ich hab schon von Pygame gehört, aber noch nicht ausprobiert.
Du studierst wahrscheinlich an der falschen Uni Informatik -- an der FU-Berlin hat gerade jemand den Versuch gestartet Gleichgesinnte Zwecks Erfahrungsaustausch, Vorstellung von Projekten etc. zusammenzuführen.

Webseite: http://www.flagcarrier.de/veb/index.php/Main_Page

PyGame finde ich übrigens ganz nett. Ist für 2D auf jeden Fall zu gebrauchen. Das beweisen eine Menge Spiele, die auf SDL aufbauen IMHO ganz gut.
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Mittwoch 29. Juni 2005, 03:16

Und wenn PyOGRE mal stabil wird, hat man endlich auch eine vernünftige 3D-Engine ;)
BlackJack

Mittwoch 29. Juni 2005, 22:00

Panda 3D hat in der kurzen Vortsellung in der letzten c't ganz gut ausgesehen.
Henning

Dienstag 26. Juli 2005, 16:41

Also ich kenne PyOGRE etc... nicht, bin aber sehr angetan von Soya, was haltet ihr davon?
Antworten