Unterforum für Python auf Windows

Kritik und Vorschläge für dieses Board bitte hier rein.

Willst du ein eigenes Forum für Windows-Anfragen?

Umfrage endete am Sonntag 4. Mai 2008, 12:33

Ja
4
17%
Nein
20
83%
 
Abstimmungen insgesamt: 24
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Freitag 18. April 2008, 14:41

Ich könnte mir gut vorstellen, hier ein Unterforum für Anfragen hinzuzufügen, die Python und Windows betreffen, sprich die Win32-API, WMI-Kram und auch alles bzgl. py2exe & Co.

Denkbar? Ich finde es selber manchmal schade, dass ich das Zeug im Forum "Allgemein" posten muss, weil ich keine bessere Kategorie dafür finde. Sooo allgemein sind die Fragen dann aber gar nicht. :D

[Edit:] Fehler... der Beitrag passt wohl besser in Verbesserungsvorschläge... vielleicht könnte das noch jemand verschieben? Da hab ich nicht richtig aufgepasst. Danke!

Edit (Leonidas): Verschoben.
Zuletzt geändert von droptix am Sonntag 20. April 2008, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
EyDu
User
Beiträge: 4871
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Freitag 18. April 2008, 15:21

Aber so viele Frage speziell zu Windows sind es dann auch wieder nicht. Außerdem würde ich vermuten, dass das Unterforum gerade Anfänger dazu provoziert darin zu posten, da sie ja "unter Windows" programmieren.
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Freitag 18. April 2008, 17:35

Na wenn man das Forum mit den Worten wie "Alles was die Win32-Extensions, WMI, Dienste, py2exe & Co. uns Windows-spezifische Module (z.B. _winreg) betrifft" etc. beschreibt, dann sollte das doch klar sein.

Bei den anderen Foren halten sich die User doch auch dran. Außerdem wage ich zu behaupten, dass hier mindestens so viele Unix- wie Windows-Leute unterwegs sind :D
shakebox
User
Beiträge: 175
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:01

Freitag 18. April 2008, 17:40

und die Mac-User werden mal wieder unterschlagen? Na super! :( :wink:
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Freitag 18. April 2008, 18:04

Und was ist mit *BSD und OS2?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 18. April 2008, 18:06

droptix hat geschrieben:Bei den anderen Foren halten sich die User doch auch dran. Außerdem wage ich zu behaupten, dass hier mindestens so viele Unix- wie Windows-Leute unterwegs sind :D
Die Hits verteilen sich auf 68,6% Windows, 26% Linux und 3,5% Macs. Unter den Regulars ist das Verhältnis aber eher umgekehrt.
Edit: BSD hat ~ 0% Anteil (laut Statistik, ich weiß nicht wie das gemessen wird) und OS/2 ist gar nicht aufgeführt.

Ich muss zugeben, dass ich wenig Lust habe, die Threads danach alle verschieben zu müssen außerdem finde ich auch, dass es gar nicht so viele Windows-spezifische Threads gibt. Etwa PyInstaller: das funktioniert auf allen drei Platformen. Wo sollte ich das hinschieben?

Aber klar, wenn viele Leute so ein Forum für sinnvoll halten, kann man es anlegen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Freitag 18. April 2008, 20:00

Leonidas hat geschrieben:Etwa PyInstaller: das funktioniert auf allen drei Platformen. Wo sollte ich das hinschieben?
In das übergeordnete Forum? :D oder 3 mal kopieren und die Beiträge untereinander verlinken :roll:

Jedenfalls denke ich nicht, dass so ein Forum unbedingt notwendig ist, ich bin generell dafür, die Systeme, wenn immer wieder Neulinge hinzukommen, so simpel wie möglich und nur so kompliziert wie nötig zu halten.
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Samstag 19. April 2008, 10:08

shakebox hat geschrieben:und die Mac-User werden mal wieder unterschlagen? Na super! :( :wink:
Sorry, das wollte ich nicht. Aber es gibt (meiner Ansicht nach) nicht so viele plattformspezifische Module für Unix, Mac und andere als für Windows.

Ich hab allerdings das Gefühl, dass es wirklich sehr viele Fragen bzgl. py2exe und Win32-Extensions gibt, die sich auch häufig wiederholen. Und wie Leonidas zeigt, sind hier auch am meisten Windows-User unterwegs.

@audax: BSD ordne ich Unix zu... was Python i.d.R. ganz ordentlich unterstützt. Eigentlich genau wie Mac OS X... aber dort gibt es schon ein paar Besonderheiten.

Ich gebe aber audax und shakebox auch recht, dass man für "big three" (Windows, Unix/Linux und Mac) je ein Unterforum einrichten könnte. Vielleicht könnte man mal darüber abstimmen? Das wäre vielleicht das demokratischste? Wenn ich natürlich der einzige bin, der das Gefühl hat, dann lohnt sich die Mühe nicht wirklich.

@Leonidas: zum Verschieben: PyInstaller passt wirklich zu "Allgemein", weil es nicht plattformspezifisch ist.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 19. April 2008, 10:24

droptix hat geschrieben:Ich gebe aber audax und shakebox auch recht, dass man für "big three" (Windows, Unix/Linux und Mac) je ein Unterforum einrichten könnte. Vielleicht könnte man mal darüber abstimmen? Das wäre vielleicht das demokratischste? Wenn ich natürlich der einzige bin, der das Gefühl hat, dann lohnt sich die Mühe nicht wirklich.
Also dann noch drei Unterforen anlegen finde ich schlecht. Da wird alles noch kleiner zerdröselt. In c.l.p reicht ja in der Regel schon der Betreff um das Thema des Beitrags zu verstehen und diesen dann zu lesen oder nicht.

Aber klar, wenn du den ersten Post hier editierst, kannst du auch eine Umfrage anlegen und dann gucken wir was da raus kommt.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Samstag 19. April 2008, 11:10

Hallo!

Einer der großen Pluspunkte von Python, ist die gelebte Plattformunabhängigkeit. Und jeder sollte, so gut wie möglich, versuchen, die eigenen Programme so plattformunabhängig wie möglich zu schreiben.

Eigene Foren für Windows, Linux und Mac, vermitteln aber genau das Gegenteil. Wenn jemand eine spezielle Frage hat, die nur für Windows gilt, dann sollte dieser Jemand "Windows" in den Titel schreiben. Dann weiß jeder bescheid.

Was würde nach den eigenen Foren für Windows, Linux und Mac kommen? Jeweils eigene Unterforen für Windows-Datenbanken, Linux-Datenbanken und Mac-Datenbanken? Ich halte das für den falschen Weg.

Je weniger Foren es gibt, desto einfacher ist es das richtige Forum für eine Frage zu finden. Und das geht so: Gibt es kein spezielles Forum für eine Frage, dann schreibt man die Frage ins "Allgemeines"-Forum. -- Fertig!

Je mehr Foren es gibt, desto länger braucht man um das richtige Forum für die Frage zu finden. Desto mehr Konfliktpotential gibt es, weil jemand die Frage in das falsche Forum gestellt hat. Desto mehr Arbeit haben die Moderatoren, die Fragen in die richtigen Foren zu stellen.

Ich glaube, dass wir derzeit einen guten Kompromiss zwischen Übersichtlichkeit und Einfachheit im Board gefunden haben. Das sollten wir beibehalten und neue Foren nur zu Lasten von alten, kaum benutzen Foren erstellen. Wenn es zu einem Thema (z.B. Django) in kürzester Zeit sehr viele Fragen gibt, dann ist das ein Grund, über ein zusätzliches Unterforum nachzudenken. Aber dazu sehe ich im Moment noch keine Veranlassung.

Als Kandidat für einen möglichen Ersatz (später irgendwann mal), sehe ich derzeit das Zope-Forum, da dort die Beiträge sehr nachgelassen haben. -- Zwei oder drei neue Themen im Monat sind zu wenig um ein eigenes Forum zu rechtfertigen.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 19. April 2008, 11:16

gerold hat geschrieben:Als Kandidat für einen möglichen Ersatz (später irgendwann mal), sehe ich derzeit das Zope-Forum, da dort die Beiträge sehr nachgelassen haben. -- Zwei oder drei neue Themen im Monat sind zu wenig um ein eigenes Forum zu rechtfertigen.
"Just testing" wäre auch so ein Kandidat. Dazu werd ich beizeiten einen neuen Thread aufmachen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Sonntag 20. April 2008, 12:31

gerold hat geschrieben:Einer der großen Pluspunkte von Python, ist die gelebte Plattformunabhängigkeit. Und jeder sollte, so gut wie möglich, versuchen, die eigenen Programme so plattformunabhängig wie möglich zu schreiben.
Da stimme ich dir auf jeden Fall zu! Plattformunabhängig schreiben bedeuted aber manchmal auch, eine Prozedur für eine bestimmte Plattform nachbilden zu müssen, weil sie Python von Haus aus leider nicht beherrscht. Das betrifft z.B. Prozess-Kram unter Windows wie `os.kill()`. Dort muss man unter Windows leider auf plattformspezifische Module zurückgreifen...

Ich mach mal ne Umfrage dazu auf, aber gebe euch recht... es wird wohl nicht viel Beteiligung geben. Mal sehen :D
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Sonntag 20. April 2008, 12:59

droptix hat geschrieben: Ich gebe aber audax und shakebox auch recht, dass man für "big three" (Windows, Unix/Linux und Mac) je ein Unterforum einrichten könnte.
Das hab ich niemals gesagt oder gemeint...
Ich finde die Idee unsinnig und bin kein Grund vieler Unterforen. Meiner Meinung nach sinds jetzt schon zu viele.
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Sonntag 20. April 2008, 13:21

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass wenn man für Windows eins aufmacht, die anderen Plattformen quasi vernachlässigt werden.

Also lassen wir einfach die Umfrage sprechen... da kann jeder mitwirken und das Endresultat zeigt uns eine Tendenz. Ob wir die dann auch bedienen sollten, werden wir sehen...
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sonntag 20. April 2008, 13:40

gerold hat geschrieben:Einer der großen Pluspunkte von Python, ist die gelebte Plattformunabhängigkeit. Und jeder sollte, so gut wie möglich, versuchen, die eigenen Programme so plattformunabhängig wie möglich zu schreiben.
Amen.

Zu den meisten (90%) Python-Windows Fragen können auch Linux User etwas sagen. Ich meine damit:
Warum funktioniert das nicht?

Code: Alles auswählen

file("C:\Programme\...")
Spezielle Windowsfragen zu Win32API sind eher selten.
Ich bin generell gegen viele Unterforen.
Antworten