jedes mal das gleiche - Idle unter XP nicht lauffähig

Probleme bei der Installation?
hitman
User
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 23:51

jedes mal das gleiche - Idle unter XP nicht lauffähig

Beitragvon hitman » Mittwoch 16. April 2008, 00:00

Ich habe in den letzten 2 Jahren, Windows XP mehrmals neu installiert. Jedes Mal danach lief Python einige Wochen, bis sich Idle dann wieder verabschiedete. Wenn ich es zum ersten Mal in einer Sitzung starte, dann leuchtet das Festplattenlämpchen und die Sanduhr erscheint kurz, aber es kommt gar nichts. Beim zweiten Anklicken passiert überhaupt gar nichts.
Direkt in der CMD läuft Python. Wie bekomme ich aber endlich Idle auf meinem PC zum laufen. Das kann doch nicht seien, dass es unter XP nicht funktioniert?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 16. April 2008, 00:25

Hallo hitman, willkommen im Forum,

Du kannst das nicht-funktionieren der IDLE ja auch zum Anlass nehmen auf einen besseren Editor umzusteigen. Man kann es auch positiv sehen :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
hitman
User
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 23:51

Beitragvon hitman » Mittwoch 16. April 2008, 06:50

mit einem anderen editor müsst ich doch erst kompilieren und speichern, damit Code ausgeführt wird. Da geht doch die Interpreterqualiät von python verloren...
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 16. April 2008, 07:08

Falsch. Python skripte werden nicht kompiliert ;)

Teste mal Scite. Dort kann man einfach mit F5 das gerade offene Skript starten, siehe: [wiki]Scite Integration[/wiki]

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
hitman
User
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 23:51

Beitragvon hitman » Mittwoch 16. April 2008, 20:16

ja stimmt natürlich...

also das Programm funktioniert. Vielen Dank.
Falls jemand noch ne Alternative hat, oder vlt weiß woran es mit idle liegt, dann postet weiter.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Donnerstag 17. April 2008, 07:16

auch auch mal hier: [wiki]IDLE[/wiki]

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
hitman
User
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 23:51

Beitragvon hitman » Donnerstag 17. April 2008, 09:03

werd ich mir mal anschauen...
was mir an scite aufgefallen ist sind einige ärgerlichen "Bugs":

- die Einstellungen, die ich mache, wie Schriftart, Zeilenumbruch etc. werden beim Neustart des Programms zurückgesetzt!!!
So ein gravierender Fehler macht den Eindruck eines Beta-Status

- der Zeilenumbruch in der Ausgabe funktioniert nur bis zu einer bestimmten Zeile

- was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Donnerstag 17. April 2008, 09:06

hitman hat geschrieben:- die Einstellungen, die ich mache, wie Schriftart, Zeilenumbruch etc. werden beim Neustart des Programms zurückgesetzt!!!

Du must die Einstellungen nicht über die GUI machen, sondern sie in den config Dateien ändern, schau mal hier: [wiki]Scite Integration/Konfigurieren[/wiki]

hitman hat geschrieben:- der Zeilenumbruch in der Ausgabe funktioniert nur bis zu einer bestimmten Zeile

Da weiß ich nicht was du meinst...

hitman hat geschrieben:- was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.

Das ist normal...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 17. April 2008, 13:30

hitman hat geschrieben:- die Einstellungen, die ich mache, wie Schriftart, Zeilenumbruch etc. werden beim Neustart des Programms zurückgesetzt!!!
So ein gravierender Fehler macht den Eindruck eines Beta-Status

Das ist üblich. Kaum ein Editor macht das - Emacs, Vim und SciTE werden alle durch eine Konfigurationsdatei angepasst.

hitman hat geschrieben:- was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.

Das es ungefragt ist, mag problematisch sein (VCS nutzen?), aber sonderlich anders lässt sich das nicht lösen. Eine temporäre Datei anlegen und diese aufzurufen ist keine Lösung, weil dann Dinge nicht unbedingt funktionieren werden.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
meneliel
User
Beiträge: 256
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon meneliel » Donnerstag 17. April 2008, 13:42

hitman hat geschrieben:was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.


Aber das machen doch alle (also zumindes Pydev und und WingIDE).... ich glaub das geht gar nicht anders.
Du könntest aber, wenn du auf Nummer Sicher gehen willst vor jedem "RUN" oder so eine funktionierende Version in ein CVS übertragen, dann Ändern speichern. Wenn du deine alte Variante dann wieder haben willst, hol sie dir einfach zurück.
... wäre mir aber zu umständlich...
Fand das bisher auch nie schlimm irgendwie.
Benutzeravatar
STiGMaTa_ch
User
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Mai 2006, 22:58
Wohnort: Rueti ZH, Schweiz

Beitragvon STiGMaTa_ch » Samstag 19. April 2008, 09:52

hitman hat geschrieben:- was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.

Das macht aber auch schon IDLE !

Lieber Gruss
STiGMaTa
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)
lunar

Beitragvon lunar » Dienstag 22. April 2008, 07:15

Wenn man mehr auf IDEs steht, dann wäre eventuell noch das PyQt4 Bundle zu empfehlen. Da ist eric dabei. Das ist eine ziemlich anständige Python-IDE (wenn man auf IDEs steht).
meneliel
User
Beiträge: 256
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon meneliel » Dienstag 22. April 2008, 08:21

STiGMaTa_ch hat geschrieben:
hitman hat geschrieben:- was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.

Das macht aber auch schon IDLE !

Lieber Gruss
STiGMaTa


Aber die IDLE fragt glaube ich nach, oder?
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Beitragvon querdenker » Dienstag 22. April 2008, 08:36

hitman hat geschrieben:werd ich mir mal anschauen...
was mir an scite aufgefallen ist sind einige ärgerlichen "Bugs":

- die Einstellungen, die ich mache, wie Schriftart, Zeilenumbruch etc. werden beim Neustart des Programms zurückgesetzt!!!
So ein gravierender Fehler macht den Eindruck eines Beta-Status

- der Zeilenumbruch in der Ausgabe funktioniert nur bis zu einer bestimmten Zeile

- was besonders nervt ist, dass scite ungefragt abspeichert, wenn man das Programm mit F5 laufen lässt.


Zu dem Thema SciTE : Lies dir mal die Doku durch! Alles was du da als Mängel einer Beta bezeichnest sind Einstellungen, die du in den property-files anpassen kannst. Das ist wie mit jeder anderen Software auch - Es gibt keine ready-to-go Software.

Ich habe dir hier einfach mal meine SciTEGlobal.properties gepastet. Da sind ein paar Optionen an meine Vorlieben angepasst. In Zusammenarbeit mit der o.g. Doku solltest du den Rest auch hinbekommen. SciTE ist deutlich mehr als "nur" ein Editor, der zufällig auch noch Sourcecode ausführen kann.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder