xturtle-Modul (aus Python für Kids) unter Linux verwenden

Probleme bei der Installation?
Antworten
Tuxway
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 14:14

Samstag 5. Januar 2008, 14:28

Hallo an alle!

Ich bin neu hier und stehe vor folgendem Problem: Ich versuche momentan mit dem Buch "Python für Kids" (2. Aufl.) den Einstieg in die Programmierung unter Python (bzw. Programmierung generell, habe noch keinerlei Vorkenntnisse) zu schaffen. Das Buch selber verwendet für den Großteil der Übungen das Modul "xturtle", welches eine vom Autor Gregor Lingl modifizierte Version des klassischen turtle-Moduls ist. Das Modul ist mitsamt kompletter Pythonumgebung (IDLE) auf CD-Rom für Win und Mac dabei. Unter Windows war es auch kein Problem, das ganze mit der beiliegenden Anleitung zu konfigurieren. Nun bin ich aber gerade dabei den Schritt von Windows zu Linux zu machen. Auf meinem Notebook läuft jetzt Ubuntu 7.10 (kein Dualboot, Linux only ;) ). Jetzt würde ich gerne weiter auf meinem Notebook mit Python , bzw. dem Buch arbeiten. Ich habe mir bereits IDLE installiert und es läuft so weit. Mein Problem nun: das xturtle-Modul ist natürlich nicht dabei. Ohne das, ist das Buch aber wertlos.
Meine Frage nun (endlich ;) ):
Kann ich Python unter Linux so konfgurieren, dass ich mit dem Buch ohne Einschränkungen arbeiten kann? Kann ich das Modul irgendwie integrieren o.ä.?
Im Forum habe ich ein paar Threads zu dem Modul gefunden, allerdings keine Linuxspezifischen, so dass mir das nicht viel weitergeholfen hat.
Auf dieser Seite, die man über die Seite http://www.python4kids.net erreicht
http://ada.rg16.asn-wien.ac.at/~python/xturtle/, findet sich näheres zum Modul. Von dem, was ich verstehe, nehme ich an, das man das ganze irgendwie integrieren kann. Leider reicht mein Wissen aber nicht weiter (bin bei Kapitel 2 ;) ).

Vielleicht kann mir hier wer helfen?
Danke im Voraus :)

Tuxway

PS: eine kleine Randfrage: unter IDLE in Linux fiel mir auf, dass ich keine "_" eingeben konnte. Als ich die Schriftart für IDLE geändert hatte (von Courier nach Arial) ging es plötzlich. Kennt Courier keine Unterstriche?
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Samstag 5. Januar 2008, 15:14

Hallo Tuxway!

Willkommen im Python-Forum!

Das hier http://www.python-forum.de/post-79602.html#79602 sollte auch unter Linux so funktionieren. Suche den Ordner *Lib/lib-tk* unterhalb deiner Python-Installation und kopiere dort die Datei *xturtle.py* rein.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Samstag 5. Januar 2008, 15:18

Auf der von dir angegebenen Seite kannst du dir die xturtle.zip runterladen. Wenn du die entpackst, findest du in dem Verzeichnis die Datei xturtle.py -- das ist das eigentliche xturtle-Modul.

Jetzt gibt es mehrere Moeglichkeiten:

1.) Du kannst die xturtle.py immer lokal dorthin legen, wo du mit Python arbeitest. Leg dir xturtle.py z.B. in dein Home-Verzeichnis und oeffne ein Terminal-Fenster. Gib ein "python", um den Python-Interpreter zu starten, danach kannst du mit xturtle arbeiten:

Code: Alles auswählen

Python 2.4.4 (#2, Aug 16 2007, 02:03:40)
[GCC 4.1.3 20070812 (prerelease) (Debian 4.1.2-15)] on linux2
Type "help", "copyright", "credits" or "license" for more information.
>>> import xturtle
>>> xturtle.forward(20)
Wenn du ein Python-Programm, welches xturtle benutzt, in einer Datei abspeicherst und ausfuehren willst, muss in dem Ordner, wo es liegt, auch eine Kopie von xturtle.py liegen.

2.) Die einfachste Moeglichkeit, xturtle fuer alle Python-Programme zugaenglich zu machen, ist, sie in dein Python-Installationsverzeichnis (z.B. /usr/lib/python2.4/site-packages/) zu kopieren. Dafuer musst du natuerlich root-Rechte haben, also

Code: Alles auswählen

sudo cp xturtle.py /usr/lib/python2.4/site-packages/
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Tuxway
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 14:14

Samstag 5. Januar 2008, 16:27

Hallo nochmal!

Danke, das war ja wirklich schnelle Hilfe :).
Es scheint funktioniert zu haben. Falls mal jemand auf dasselbe Problem stößt eine kurze Zusammenfassung, was ich gemacht habe:

1. Das Paket xturtle.zip von oben angebener Adresse runtergeladen.
2. Entpackt.
3. Die Datei xturtle.py mit Root-Rechten nach /usr/lib/python2.5/lib-tk kopiert
(unter Ubuntu 7.10).

Das wars auch schon. Das schwierigste war, sich zu entscheiden, ob ich das von gerold oder das von Rebecca angegebene Verzeichnis (site-packages) zuerst ausprobiere (vielleicht läuft es ja unter beiden?). Ich habe dann einfach mal geschaut, ob irgendwo ein Modul turtle.py liegt. Das fand ich in "lib-tk". Also einfach mal auf gut Glück xturtle.py auch noch reinkopiert, Python IDLE gestartet und voila! Es läuft :). Ob ich für spätere Kapitel im Buch noch weitere Änderungen (vielleicht kleine Zusatzmodule o.ä.) vornehmen muss (in dem Zip Paket waren ja noch allerhand andere Skript-Dateien dabei) wird sich zeigen. Falls ja, habe ich wieder etwas dazugelernt und kann mich selber ranwagen. Falls das nicht reicht, weiß ich ja, wo ich schnelle kompetene Hilfe finde ;).
Also danke nochmal an euch! :)

Tuxway
Benutzeravatar
Hobbes Hobson
User
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2007, 15:24
Wohnort: Bremen

Samstag 5. Januar 2008, 16:39

Es gibt ein paar Verzeichnisse in denen Python sucht wenn du import aufrufst. Dazu gehört auch das aktuelle Verzeichnis sowie lib-tk und site-packages/.

Also ist es "egal" wo du es reintust.

Verbessert mich, wenn ich mich irre.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 5. Januar 2008, 17:16

Hobbes Hobson hat geschrieben:Verbessert mich, wenn ich mich irre.
Nein, stimmt schon. Für Details siehe [wiki]Import[/wiki].
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Tuxway
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 14:14

Sonntag 6. Januar 2008, 21:27

Danke für die weiterführenden Hinweise! Auch der Wiki-Artikel. Sehr interessant!
Wieder was gelernt :)

Tuxway
Tuxway
User
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 14:14

Sonntag 6. Januar 2008, 22:01

Hallo nochmal,

eine kleine Korrektur zu meinem obigen Beitrag. Es gibt doch noch ein paar Sachen zu beachten.
Ich stellte eben, als ich ein kleines "Programm" zum Zeichnen von ein paar Waben zeichnen wollte, fest, dass die xturtle-Version von obigem Link nicht über dieselbe Funktionalität verfügt wie die auf der Buch-CD (so wurde z.B. der Befehl "home" nicht erkannt).
Eine kurze Recherche brachte den simplen Grund: die Downloadversion steht noch bei 0.91. Auf der beiliegenden Buch-CD ist jedoch schon die 0.93preview dabei. Lösung: einfach das Modul xturtle.py von der CD, zusammen mit docsdict-german.py (ich weiß nicht, was es genau tut, aber die Shell meckert, wenn das Modul nicht da ist ;) )in den entsprechenden Ordner kopieren ;). (nur für den Fall, dass mal jemand mit demselben Problem über die Suchfunktion hier landet).

MfG
Tuxway
yak
User
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 13:57

Donnerstag 15. September 2011, 16:10

ich habe das selbe problem und die seite vom obigen link geht nicht.könnte vielleicht jemand einen neuen link reinstellen
mfg yak
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Donnerstag 15. September 2011, 17:41

Seit Python 2.6 ist das `turtle` in der Stdlib `xturtle`. Jede aktuelle Linux-Distribution sollte das haben.
Dav1d
User
Beiträge: 1437
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2009, 12:03
Kontaktdaten:

Freitag 16. September 2011, 13:52

cofi hat geschrieben:Seit Python 2.6 ist das `turtle` in der Stdlib `xturtle`. Jede aktuelle Linux-Distribution sollte das haben.
Vorausgesetzt tk ist installiert:

Code: Alles auswählen

>>> import xturtle
Traceback (most recent call last):
  File "<stdin>", line 1, in <module>
ImportError: No module named xturtle


Also musst du wahrscheinlich tk vorher installieren
the more they change the more they stay the same
BlackJack

Freitag 16. September 2011, 14:22

@Dav1d: Selbst dann wirst Du diese Meldung bekommen denn es heisst ja `turtle` und nicht `xturtle`.
Dav1d
User
Beiträge: 1437
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2009, 12:03
Kontaktdaten:

Freitag 16. September 2011, 16:57

:oops:
the more they change the more they stay the same
yak
User
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 13:57

Samstag 17. September 2011, 22:14

achso ok danke
Antworten