Ganz allgemeine Frage(n)

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
smilingbandit
User
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 08:11
Wohnort: Erlangen

Ganz allgemeine Frage(n)

Beitragvon smilingbandit » Dienstag 23. Oktober 2007, 08:33

Morgen zusammen,

ich dachte mir, ich poste als erstes mal ein paar allgemeine Fragen. Ich mache im Moment mein Praxissemester (ja, Informatikstudi ^^), und muss da folgendes Problem lösen:

Ein Meßgerät soll über die serielle Schnittstelle (oder über USB mit Serial-USB Adapter) angesteuert werden.

Am Ende soll die komplette Gerätebedienung entfallen und nur noch das GUI dazu benutzt werden, um die Befehle an das Gerät per RS232 zu schicken sowie die Ergebnisse auszulesen und abzuspeichern (das Gerät an sich wenn man es von Hand bedient "führt" einen sozusagen durch die ganzen Prüfabläufe). Das ganze soll als Applikation auf Laptops mit WinXP laufen. Ausserdem soll die Möglichkeit bestehen die gespeicherten Daten auf Wunsch irgendwann in eine Datenbank zu schreiben

Im Moment versuch ich noch den ganzen Ablauf zu verstehen (und diverse Befehle die das Gerät versteht). Allerdings habe ich die Wahl

- C# mit .NET
- JAVA
- Python

zu nehmen. Java maf ich ganz und gar nicht, vor allem Eclipse ist schrottig, zudem gibts keine wirklich gut unterstützte Bibliothek zum ansprechen der Seriellen Schnittstelle. C# find ich ganz gut, VS ist auch eine gute Entwicklungsumgebung. Von Python wurde mir von nem Freund erzählt, der die Sprache für recht gut befand. Ausserdem ist Python nicht so aufgebläht.

Mit "Dive into Python" bin ich inzwischen halb durch, pySerial und py2exe kenn ich zumindest und mit dem TK hab ich mich mal rudimentär auseinander gesetzt. Alles in allem siehts ganz gut aus. Würde aber gerne mal eure Meinung oder Ratschläge hören, ob das ganze gut realisierbar ist . Einarbeiten müsst ich mich eh in alle Sprachen tiefer für das Thema (naja Studium und Theorie und so ^^)

ciao

P.S.: Anwender haben keinen Plan von Software :)
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Ganz allgemeine Frage(n)

Beitragvon gerold » Dienstag 23. Oktober 2007, 08:51

smilingbandit hat geschrieben:Ein Meßgerät soll über die serielle Schnittstelle (oder über USB mit Serial-USB Adapter) angesteuert werden. Am Ende soll die komplette Gerätebedienung entfallen und nur noch das GUI dazu benutzt werden, um die Befehle an das Gerät per RS232 zu schicken sowie die Ergebnisse auszulesen und abzuspeichern

Hallo smilingbandit!

Willkommen im Python-Forum!

pySerial ist die richtige Wahl. Damit ist es ein Kinderspiel, Daten über die RS232 zu schicken oder Daten zu empfangen.

Ob Tkinter eine gute Wahl ist, darüber kann man streiten. Ich empfehle dir für zukunftssichere GUIs wxPython zu verwenden.
- http://www.python-forum.de/topic-6298.html
- http://www.python-forum.de/topic-7916.html

Python hat eine SQLite-Schittstelle eingebaut, mit der du deine Daten in eine unkomplizierte SQLite-Datenbank schreiben kannst. Beispiele dafür findest du hier im Board.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
smilingbandit
User
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 08:11
Wohnort: Erlangen

Beitragvon smilingbandit » Dienstag 23. Oktober 2007, 09:05

Danke für die freundliche Begrüssung :) Dann werd ich mir mal wxPython ansehen. Die Datenbank ist allerdings eine (bereits bestehende) MySQL Datenbank (wo die Daten in der DB hin müssen wird dann über einen Barcodescanner erkannt). Aber gibt ja für Python auch da ein Modul.

Ich kann deinem Posting unterschwellig entnehmen dass es durchaus möglich und sinnvoll ist sowas in Python zu machen?

Ich werd erstmal klein anfangen (Nur Meßdaten auslesen, in DB schreiben) statt mich gleich an die komplette remote control zu setzen.
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Beitragvon The Spirit » Dienstag 23. Oktober 2007, 09:16

ich steuere mit python zurzeit eine komplette messapperatur mit ca. 6 geräten und das ganze mittels pyserial.
kann ich nur empfehlen.
schöner übersichtlicher code und die gui ist auch leicht gemacht.
hab diese jedoch mit tk gemacht, da bei uns im hause die philosophie darin besteht, das zu nehmen was mit pyhton dabei ist, und das ist halt mal erst tk.
ist aber auch nicht so der akt.

wünsch dir auf alle fälle viel glück und spass mit dem proggen
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 23. Oktober 2007, 09:35

smilingbandit hat geschrieben:Ich kann deinem Posting unterschwellig entnehmen dass es durchaus möglich und sinnvoll ist sowas in Python zu machen?

Hallo smilingbandit!

Was heißt hier "unterschwellig"? :D Ganz direkt: Das ist eine feine Aufgabe, deren Lösung mit Python so richtig Spaß macht.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
smilingbandit
User
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 08:11
Wohnort: Erlangen

Beitragvon smilingbandit » Dienstag 23. Oktober 2007, 10:08

gerold hat geschrieben:
smilingbandit hat geschrieben:Ich kann deinem Posting unterschwellig entnehmen dass es durchaus möglich und sinnvoll ist sowas in Python zu machen?

Hallo smilingbandit!

Was heißt hier "unterschwellig"? :D Ganz direkt: Das ist eine feine Aufgabe, deren Lösung mit Python so richtig Spaß macht.

mfg
Gerold
:-)


ah sehr gut, dann muss ich nicht nen halben Tag auf den lahmen Firmenkrücken VS2005 installieren ;)

Das Deployment der Applikation ist auch kein Problem, nehme ich mal an?
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Beitragvon keppla » Dienstag 23. Oktober 2007, 10:23

Das Deployment der Applikation ist auch kein Problem, nehme ich mal an?


Eher kein Problem, siehe Setuptools
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 23. Oktober 2007, 10:38

smilingbandit hat geschrieben:Das Deployment der Applikation ist auch kein Problem, nehme ich mal an?

Hallo smilingbandit!

Das schönste ist, wenn vor Ort jeder Python installiert bekommt. Dann kann man vor Ort Anpassungen vornehmen. Ist das nicht möglich, dann kannst du dir z.B. ein kleines Setup dafür basteln:
http://www.python-forum.de/topic-5726.html

Hinweis: cx_freeze funktioniert bei mir nicht mit Tkinter-Programmen. py2exe hat, glaube ich, mit Tkinter kein Problem. Ist aber komplizierter als cx_freeze zu handhaben.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
smilingbandit
User
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 08:11
Wohnort: Erlangen

Beitragvon smilingbandit » Dienstag 23. Oktober 2007, 10:48

Hallo nochmal :)

Vielen Dank schonmal für die tolle und schnelle Hilfe. Dann kann ich heute mein Design in der Theorie fertig machen und morgen endlich mal was sinnvolles tun :)

edit: Werde Python 2.5 verwenden wegen pySerial und win32all .. und weil 3.0 noch in der Alpha ist ^^
Andy
User
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 20:12
Wohnort: aus dem hohen Norden....

Beitragvon Andy » Dienstag 23. Oktober 2007, 18:02

gerold hat geschrieben:py2exe hat, glaube ich, mit Tkinter kein Problem. Ist aber komplizierter als cx_freeze zu handhaben.


Ich rein persönlich hatte nur in Bezug auf die Standalone-EXE-Datei Probleme mit Tkinter. Wollte einfach keine .exe werden!?! Da habe ich dann den [wiki=PyInstaller-Tutorial_für_Windows]PyInstaller für verwendet und diese Anleitung ins Wiki gestellt.[/wiki]
Nur falls jemand ähnliches widerfährt. :K
Gruß
Andy
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Re: Ganz allgemeine Frage(n)

Beitragvon veers » Dienstag 23. Oktober 2007, 19:50

smilingbandit hat geschrieben:Java maf ich ganz und gar nicht, vor allem Eclipse ist schrottig, zudem gibts keine wirklich gut unterstützte Bibliothek zum ansprechen der Seriellen Schnittstelle. C# find ich ganz gut, VS ist auch eine gute Entwicklungsumgebung.
Darf ich fragen wie du zu dem Schluss gekommen bist? Hast du jemals mit VS an einem grossen Projekt gearbeitet?
My Website - 29a.ch
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Dienstag 23. Oktober 2007, 19:50

smilingbandit hat geschrieben:edit: Werde Python 2.5 verwenden wegen pySerial und win32all .. und weil 3.0 noch in der Alpha ist ^^


Das ist eine sehr gute Idee. Alpha heißt hier wirklich: Finger weg!
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 23. Oktober 2007, 19:53

birkenfeld hat geschrieben:Das ist eine sehr gute Idee. Alpha heißt hier wirklich: Finger weg!

Und das 3.0 heißt: dein Code wird vermutlich nicht "einfach so" auf 3.0 laufen, du musst ihn also portieren. Aber bis 3.0 sich durchsetzen wird, geht noch einige Zeit ins Land, daher kannst du 2.x ruhig noch weiternutzen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
smilingbandit
User
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 08:11
Wohnort: Erlangen

Beitragvon smilingbandit » Mittwoch 24. Oktober 2007, 07:46

So....mittlerweilen bin ich mal gespannt...jetzt wurd ich wieder zurückgepfiffen...langsam macht mich das total irre...

-Erst krieg ich ein Projekt (Client-Server, Datenbanken, Weboberfläche) in C#

-Dann ein Schwenk (weil Vorprojekt nicht fertig) auf Schnittstellenansteuerung .. in JAVA

-Dann heissts ich soll mir die Programmiersprache aussuchen die mir günstig erscheint (Python war da meine Wahl)

-Und nun wieder zurück und ich solls vermutlich doch in C# machen...

Ihr könnt euhc nicht vorstellen wie nervtötend und vor allem frustrierend es ist, sich innerhalb von 4 Wochen in 2 Projekte einzuarbeiten mit komplett verschiedenen Thematiken, und dann auch noch lauter unterschiedlichen Programmiersprachen...ARGH. *sigh* naja mal sehen, vielleicht heissts ja morgen ich solls in Assembler machen -.-" . Wenn die Leute für die man arbeitet nur EINMAL auf einen hören würden, wofür studier ich den dreck denn :P
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Mittwoch 24. Oktober 2007, 08:48

Als Befehlsempfänger kannst Du schon dezent darauf hinweisen, daß das Projektmanagement erst einmal stehen soll. Erst wenn Du weißt, wie das Konzept aussieht, kannst Du auch produktiv arbeiten.

Toi, toi, toi,
Christian

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder