notepad++ unter wine fuer den taeglichen gebrauch?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Costi
User
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 14:21

Samstag 30. Juni 2007, 10:15

moin leutz,

ich liebe notepad++
gibts aber nicht fuer linux

meine frage:
ist es zu empfehlen software die man fuer den taeglichen gebrauch braucht zu emulieren ?

danke
cp != mv
Benutzeravatar
Craven
User
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 13:37

Samstag 30. Juni 2007, 10:47

Warum nicht? Ich hab da zB Notepad2, das ich auch praktisch alle 10 Minuten brauch.
[code]q = 'q = %s; print q %% repr(q)'; print q % repr(q) [/code]
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Samstag 30. Juni 2007, 11:19

Ich weiss ja nicht so recht ;) Hast du dir denn schon Editoren angeschaut die native auf GNU/Linux laufen? Gibt reichlich davon, würde mich wundern wenn dir nicht einer gefällt ;)
Benutzeravatar
Craven
User
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 13:37

Samstag 30. Juni 2007, 12:03

Alleine schonmal gedit ;)
[code]q = 'q = %s; print q %% repr(q)'; print q % repr(q) [/code]
Tayce
User
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 22. April 2007, 18:26
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Samstag 30. Juni 2007, 16:13

ne... gvim is am coolsten^^

zwar etwas gewöhungsbedürftig aber dafür der schnellste der welt^^
Jabber: tayce@jaim.at
lunar

Samstag 30. Juni 2007, 16:30

Tayce hat geschrieben:ne... gvim is am coolsten^^
Ich sage nur emacs. ;)

Ein Emacs-Vim-Flamewar ist aber wohl kaum eine vernünftige Antwort auf die Frage des OPs. Um auf diese zurückzukommen: Die Emulation einer so alltäglichen Software wie des Texteditors ist zwar machbar, aber keineswegs empfehlenswert, da sich Windowseditoren schlecht in eine Unix-Umgebung einfügen, was man schon am anderen Zeilenende-Format und anderen Text-Encodings sieht.

Zudem existieren eine Vielzahl hervorragender Editoren unter dem freien Betriebssystem, die sich nicht nur besser in die Systemumgebung integrieren, sondern aller Wahrscheinlichkeit nach auch wesentlich mächtiger sind als Notepad++, da für die verbreiteten Editoren (Kate, Scite, GEdit, vim, emacs) eine Vielzahl an Plugins zur Verfügung stehen. Als Umsteiger von Notepad++ sind emacs und vim allerdings weniger empfehlenswert, zu unterschiedlich sind hier die Bedienkonzepte. Mit den Editoren der jeweiligen Desktop-Umgebung (GEdit, Kate) ist man wohl besser bedient, bieten diese Editoren doch von Windows gewohnte Bedienkonzepte. Für "Ultimative Editing" führt allerdings kein Weg an den Urgesteinen vim oder emacs vorbei. Diese sind einfach die mächtigsten, existierenden Texteditoren!
Antworten