Webserver Problem oder wie man 5Std. seines Lebens opfernt

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Montag 18. Juni 2007, 20:24

Ich wollte mal wieder auf meine Webserver von außen zugreifen. Tja und ging nicht :-).

Was habe ich gemacht:
lokal: 192.168.1.4 im Browser führt zum Erfolg,
mein homelinux und direkte IP zum Internet nicht.

Tja also bin ich ins Router rein und siehe da DMZ Standard-Server steht auf 192.168.1.4, zusätzlich ist Portweiterleitung für Port 80 auch noch einmal auf 192.168.1.4 gelinkt.

Tja also alles wie früher, Zeiten in denen es ging :-)
Ping ist im Router aktiviert und antwortet auch.
SSH geht auch nicht.

Der Server ist Debian4.0 und Apache2.2 uvm.

Mein Internet Anbieter hat von Tiscali (die wurden verkauft) zu Freenet gewechselt. Blockieren die irgendwas?, war dann meine Idee, weil ich so etwas schon einmal von AOL gehört habe.

Also habe ich einmal gegoggelt und siehe da:
http://babel.de/art20051021a.html hat geschrieben:Wer hingegen bei Freenet einen anderen Dienst als HTTP auf TCP-Port 80 erreichen will, der hat schlicht Pech gehabt, sofern er sich nicht für einen der Tarife ohne Zwangs-Proxy entscheidet.
Ahm ja habe ich mir gedacht, Port 80 soll noch gehen, gut der Text ist Jahre alt mittlerweile wird es wohl erweitert wurden sein und auch der beliebte HTTP Port wurde geschlossen.

Ähm gut das ich meine Kündigung schon geschrieben habe vor 3Monaten ich muss also nur noch bis 31.Aug.07 warten! :roll:

- Habt ihr mit so nem shit auch schon Erfahrung machen müssen?
- Brülle ich den Support in meine letzen Beitragsmonaten noch einmal zusammen?
- Ist das ein Grund meine Kündigung einen Monat (oder 2 vorzuziehen), ist ja eine Leistungseinschränkung?
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Montag 18. Juni 2007, 20:58

1. Noch keine Erfahrung damit, hätte ich das Problem würde im Support das Telefon alle 2 Minuten läuten XD
2. Klar Support nerven, die werden dafür bezahlt...
3. Würde ich aufpassen mit Leistungseinschränkung, wer sagt das die nicht wo stehen haben, dass es nicht geht...

Btw; mir kommt vor, dass sich bei ein paar Routern DMZ und PortForward auf den gleichen PC nicht vertragen, versuch mal DMZ/PortForward rauszuwerfen und dann zu testen...
Achja du solltest Apache testweise an alle Interfaces binden lassen... (Wobei ich nicht glaube, dass hier das Prob ist wenn ssh auch nicht geht...)
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Dienstag 19. Juni 2007, 09:24

Ich hatte eine Zeit lang das selbe Problem. Hab bein ISP reklamiert, nach dem ich da mal erklärt habe das ich kein Hosting für irgend welche Leute betreiben will und das ganze legitim nutzen will. Etwas später war Port 80 dann auch wieder offen. HTTPS war interessanterweise nie geblockt. Der Bittorrent Standard Port ist für einkommende Verbindungen geblockt, nach aussen jedoch nicht.

Scheint wohl Spass zu machen die eigenen Kunden zu nerven...
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mittwoch 20. Juni 2007, 14:50

Mich nervt das übelst ich habe nur über meine IP bemerkt das ich umgezogen wurde :-)

Kein Brief nix und dann hab eich auf der Homepage vorbeigeschaut...
Antworten