notepad.exe in Python...

Code-Stücke können hier veröffentlicht werden.
Antworten
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Samstag 7. April 2007, 21:20

Ich weiß, recht sinnlos... aber egal, learning by doing.

Ich möcht' also das Standardnotepad (schimpft sich "Editor" in der deutschen Version) von Windows in Python programmieren, nur aus Übungsgründen. Ich möcht' danach vllt noch süße Funktionen dazubauen, aber das Ding soll so simpel und klein wie möglich sein. So sieht das ganze bis jetzt aus...


http://paste.pocoo.org/show/1346/


Meine 2 Fragen:

1. Sieht der Quellcode bis jetzt in Ordnung aus? Hab versucht lange Zeilen und sowas zu vermeiden, wie in diesen PEP Richtlinien. Die einzeiligen Kommentare waren jetzt nur zur Orientierung, dass ist mein erstes "Projekt" in Python/wxWidgets, und deshalb... Ich tap noch etwas im Dunkeln, hab zum Glück dieses tolle Buch: "WxPython in Action"... sehr zu empfehlen!

2. Hmpf, ich möcht das ganze Ding nicht in einer Datei schreiben, dass wird unleserlich und schlecht. Ich weiß jedoch nicht, wie ich das aufteilen soll... solche Funktionen wie OnSave und sowas könnt' ich doch theoretishc in anderen Dateien auslagern, oder?... Aber das könnte auch verwirrend sein... Vielleicht hat hier jemand einen Tip...


Edit: Achja, um nochmal zu erwähnen... das ganze da ist noch sehr experimentativ, deswegen ist die eine Zeile da auch noch viel zu lang und sowas... also bitte nicht auf mir rumhacken, bin noch klein >_<

Edit 2: Nochmal ein bissel was neues hinzugefügt... Jetzt ist der Code noch unübersichtlicher, ich werd ihn gleich mal aufräumen.
Zuletzt geändert von BlackVivi am Sonntag 8. April 2007, 12:54, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Craven
User
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 13:37

Samstag 7. April 2007, 21:34

Hi!
Bin grad zu faul, den Code durchgehen, aber was mir schonmal auffällt:
Man/Ich kann kein 's' tippen, denn dann kommt bei mir der Speicherdialog :wink:

MfG,
Craven
[code]q = 'q = %s; print q %% repr(q)'; print q % repr(q) [/code]
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Samstag 7. April 2007, 21:58

Craven hat geschrieben:Hi!
Bin grad zu faul, den Code durchgehen, aber was mir schonmal auffällt:
Man/Ich kann kein 's' tippen, denn dann kommt bei mir der Speicherdialog :wink:
Arg, ich bin'n Depp... Nun gut, ich werd's mal korrigieren und den Code auch bei Pocoo reinpacken, vllt besser.
Benutzeravatar
DatenMetzgerX
User
Beiträge: 398
Registriert: Freitag 28. April 2006, 06:28
Wohnort: Zürich Seebach (CH)

Samstag 7. April 2007, 22:28

Code: Alles auswählen

fl.close
muss noch je eine öffnende und eine schliessende klammer haben.

Code: Alles auswählen

fl.close()
Wenn ich das richtig sehe, ist self.Saved immer auf True nach dem die Datei ein mal gespeichert wurde (evtl wurde sie ja noch bearbeitet).
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Samstag 7. April 2007, 22:32

Oki, danke...

Und das mit dem Saved korrigier ich noch... ich will das so machen, dass sobald das Textfeld "editor" verändert wurde, self.Saved halt auf False steht und das dann bei den Menüpunkten halt Abfragen kommen, wie sowas mit: "Die Datei wurde noch nicht gespeichert, wollen sie blablabla"... Halt ich am sinnvollsten. Ich mach das ja alles aus'n Kopf, hab mir noch nie so'n Codesnippet von so'n Editor vorher angesehen, das scheint halt für mich am klügsten so...
Antworten