2 Betriebssysteme auf einer Festplatte?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
Drake
User
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. März 2007, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Freitag 23. März 2007, 18:05

Der Titel sagt wohl schon alles .. Ist es möglich 2 Betriebssystem (Windows & Linux) auf einer Festplatte laufen zu lassen? Wenn ja, krieg ich Linux irgendwo kostenlos?
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Freitag 23. März 2007, 18:18

Hi

Klar geht das - Stichwort: Dualboot

Linux einfach die gewünschte Distribution herunterladen.
Der Linux Distribution Chooser hiflt dir bei der Entscheidung (auch in Deutsch)

Gruss
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 23. März 2007, 19:03

rayo hat geschrieben:Linux einfach die gewünschte Distribution herunterladen.
Oder im Laden kaufen, wenn dir das lieber ist.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
encbladexp
User
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 7. März 2003, 19:28
Kontaktdaten:

Freitag 23. März 2007, 20:36

Aufgrund deiner Fragestellung bist du vermutlich Linux-Anfänger bzw. willste neueinsteiger werden.

Ich könnte die da SuSE Linux oder Ubuntu ans Herz legen, sind beide leicht installiert und können auch Windows Partitionen verkleinern.

mfg Betz Stefan
Benutzeravatar
Mawilo
User
Beiträge: 446
Registriert: Sonntag 22. Februar 2004, 10:58
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Freitag 23. März 2007, 22:21

Ich habe auf meinem Rechner W2k und openSuse 10.2. Verträgt sich prima. Du musst nur als erstes Windows aufspielen und danach Linux. Anders geht es nicht, da Windows ein sehr "einnehmendes Wesen" hat.
Den notwendigen Bootloader bringt Linux mit und installiert alles problemlos. Die Installation von openSuse finde ich sogar einfacher als von Windows, da bei Suse (jedenfalls bei mir) sofort alle Hardware unterstützt wurde. Für Windows bin ich erst auf die Suche nach Treibern gegangen ...

Mawilo
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 11:37

Ja, die Suse-Installation ist wirklich klasse. Sie erkennt, dass schon ein Windows installiert ist und schlaegt einem gleich eine Repartitionierung vor. Und wenn man keine besonderen Vorstellungen hat (oder keine Ahnung), muss man eigentlich nur ein paar mal "OK" druecken, und es wird automatisch alles recht vernuenftig eingerichtet, inklusive Bootloader mit Dualboot-Einstellung.

Drake: Mach aber trotzdem vorher eine Datensicherung! :wink:
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 11:47

Ich würd auf alle Fälle ubuntu als Einsteigerdistribution nehmen. Es gibt eine Menge Tutorials im Netz und eine riesige Community.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
Drake
User
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. März 2007, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 13:26

inklusive Bootloader mit Dualboot-Einstellung.
Heißt das, ich muss mir einfach nur z.B. Ubuntu downloaden und es dann als .exe im Windows ausführen und dann is beides drauf? Ich weiß nicht ob es ein problem ist, aber ich habe nur eine Festplatte/Partition und das ist C .. Hindert mich das an der Installation? Und ja, ich bin Linux einsteiger deswegen gleich eine Frage: Wo ist denn der Unterschied bei SuSE und Ubuntu etc.? Und ist Ubuntu denn "richtiges Linux"? Hab ich noch nie von gehört.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 14:16

Jedes Betriebssystem benoetigt seine eigene Partition.

Du laedst dir eine Installations-CD herunter, von der der Rechner gebootet wird. Beim Installationsvorgang kannst du dann deine Festplatte repartitionieren (also eine neue Partition fuer Linux anlegen). Wie gesagt, die Suse-Installation z.B. schlaegt einem das alles korrekt vor und man muss nur noch bestaetigen. Am Ende der Installation hast du dann eine Partition mit Windows und eine mit Linux. Bei jedem Neustart des Rechners wirst du dann vom Bootloader gefragt, welches Betriebssystem du jetzt booten moechtest.

Da das Repartitionieren nicht ganz unkritisch ist, vorher Datensicherung machen und Festplatte defrakmentieren.

Wenn du Linux aus Windows heraus starten moechtest, benoetigst du einen Emulator (VMWare, VBox, qemu). Dann hast du Linux in einem Fenster laufen.

Bzgl. Distributionen: Schau dir den obigen Link an. Suse und Ubuntu sind besonders Einsteigerfreundlich und sehr verbreitet. Wikipedia hilft auch weiter, da sind noch weitere interessante Links.
Benutzeravatar
Drake
User
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. März 2007, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 14:26

Aber ich habe damals beim Windows installieren den ganzen Speicher (~150GB) auf eine Partition (C:/) gelegt .. Kann ich das jetzt noch verändern?

P.S.: Rebecca hast du vllt. ICQ? ;)
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 14:47

Drake hat geschrieben:Kann ich das jetzt noch verändern?
Ja. Das nennt sich Repartitionieren.

Es gibt ne Menge Doku dadrueber im Web.

Z.B.:
Hier

Edit (Leonidas): URL gekürzt, da man sie den Thread unnötig verbreitert hat.
Benutzeravatar
Drake
User
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. März 2007, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 14:51

Da startet er von einer Ubuntu CD .. Was muss ich denn downloaden und auf CD brennen? Haste da konkrete Links?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 15:14

Drake hat geschrieben:Heißt das, ich muss mir einfach nur z.B. Ubuntu downloaden und es dann als .exe im Windows ausführen und dann is beides drauf?
Normalerweise Bootet man von CD, aber für Debian und Ubuntu gibt es tatsächlich eine install.exe. ABer die ist nicht so gut getetet wie die "richtigen" CDs.
Drake hat geschrieben:Wo ist denn der Unterschied bei SuSE und Ubuntu etc.?
Die Liste ist zu lang um in einem Foreneintrag aufgeschrieben zu werden.
Drake hat geschrieben:Und ist Ubuntu denn "richtiges Linux"?
Beides ist richtiges Linux, mit dem richtig, echten, wahrhaftigen Linux-Kernel.
Drake hat geschrieben:Da startet er von einer Ubuntu CD .. Was muss ich denn downloaden und auf CD brennen? Haste da konkrete Links?
Schon mal Ubuntu.com angeklickt? Dort gibt es einen Link, "Download Now", dann kommst du dann in ein schickes Download Menü (wow, das habe ich noch gar nicht gesehen) in dem du exakt auswählen kannst was du haben willst (Workstation/Server, x86, PowerPC etc), wo du in der regel gar nichts zu verstellen brauchst, einen Server in Deutschland auswählst und auf "Start Download" klickst. Dann hast du ein ISO-Image und kannst das dann auf CD brennen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Drake
User
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. März 2007, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 15:54

ann hast du ein ISO-Image und kannst das dann auf CD brennen.
Kann ich das auch einfach mit Alkohol 120% simulieren?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 24. März 2007, 16:21

Drake hat geschrieben:
ann hast du ein ISO-Image und kannst das dann auf CD brennen.
Kann ich das auch einfach mit Alkohol 120% simulieren?
Nein, wie willst du denn dann davon Booten? Du startest deinen Rechner und das Betriebssystem auf der CD wird gestertet um Linux zu installieren. Da wird kein Windows mehr benutzt und da können auch keine WIndows-Programme gestertet werden, während des Setups.

Ohne dir zu nehe Treten zu wollen - findest du es wirklich schlau ein Betriebssystem zu nutzen von dem du gar keine Ahnung hast? Ich würde dir wirklich empfehlen dir zumindest ein Buch über Linux durchzulesen - sowas kann dir ungemein viele Probleme ersparen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten