Linux: Gemeinsamen Ordner einrichten...

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 20. März 2007, 20:40

Also irgendwie kann ich es nicht glauben: Kann man nicht unter Linux es einrichten, das man Problemlos einen Gemeinsamen Ordner benutzt? Also das mehrere Lokale User auf diesen Ordner und allen enthaltenen Daten zugreifen können?

Das Problem ist wie folgt: Ich packe alle lokalen User in die Gruppe "users". Meinen Shared-Ordner versehe ich mit "chown .users /blabla/" und "chmod g+rwx /blabla/"... Nun können alle User darauf zugreifen...

Das eigentliche Problem ist aber: Wenn ein User einen neuen Ordner oder neue Dateien erstellt, dann gehören diese nicht der Gruppe "users" an, sondern es ist die Gruppe des Benutzers...

Nun dachte ist, das genau dafür das SGID Bit da ist. Ist das nicht richtig???

Ich frage, weil der Thread http://forum.ubuntuusers.de/topic/80303/ noch keine Lösung hat...

EDIT: So, nun hab ich es einfach mal durchprobiert... Und ich scheine mit dem SGID richtig zu liegen...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 20. März 2007, 20:58

Ich denke, dass kannst du ebenso mit Dateisystem-ACLs erreichen. Musst dann aber dein Dateisystem mit der entsprechenden Option gemountet haben.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Dienstag 20. März 2007, 21:05

Das mit SGID ist schon ok so.
Eines noch: Wenn du eine Datei ausserhalb dieses SGID-Verzeichnisses erstellst, und sie dann hineinschiebst (mit mv), behält sie ihre ursprüngliche Gruppe bei (beim Kopieren nicht). Und bevor jemand fragt, ja, ich hab das absichtlich so umständlich ausgedrückt :)
Antworten