Turbogears beim Hoster installieren

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
Antworten
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 12:32

Hi

Also wir sind dabei TurboGears bei unserem Hoster zu installieren.
Shell-Zugang ist vorhanden, ist aber kein eigener Server.

Was wir bis jetzt gemacht haben:
ein virtuelles Python ins Homedir installiert und dann TurboGears darin installiert.
tg-admin .... funktioniert, eine Testseite wurde auch mal erstellt.

So jetzt müssen wir aber irgendwie noch Apache so konfigurieren, damit TurboGears überhaupt funktioniert.

Ob mod_python installiert ist weiss ich nicht (Wie kann ich das nachschauen?)
Was müssen wir jetzt noch konfigurieren?
Irgendwas in der httpd.conf, jedoch wissen wir nicht wo wir diese editieren können. Gibt es eine httpd.conf im Home?
Oder reicht es wenn wir etwas in der .htaccess einstellen?

Die Dokumentation von Turbogears konnte uns direkt nicht weiterhelfen.

Gruss
Rayo
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 12:38

Soweit ich weiß läuft TurboGears sowieso nur via mod_proxy. Zumindest ist (war?) deren WSGI Interface unterste Schublade. Am Besten du fragst unter #turbogears auf irc.freenode.net nach.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 12:44

Hi

Also wir sind nicht an TurboGears gebunden.

Welches Python-Framework könnt ihr empfehlen um auf einem Webhost mit Apache zu installieren?

Wir möchten unser Schulprojekt anstatt in PHP (von der Schule vorgegeben) in Python schreiben. Daher haben wir keine Erfahrung was wir am besten nehmen sollten oder welches Frameworksich überhaupt anständig installieren lässt.

Gruss
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 12:47

Turbogears läuft auch unter mod_python, FastCGI etc. jedoch ist mod_proxy die beste Lösung. Dies war/ist bei CherryPy so und trifft auch bei Turbogears (durch verwenden von CP) auch zu.


Ansonsten schau dir mal das hier an:

Turbogears mit Mod_Python hinter Apache

CherryPy Hinter Apache
Und als erweiterung dazu:
Turbogears hinter Apache (basierend auf vorherigem

vllt. noch das hier:
Imtegration von Turbogears in Apache

Ich hoffe, das hilft dir weiter!

€dit:
So -- da hattest du schon geantwortet.
Es gibt noch einige andere Python-WebFrameworks.
Django ist hier wohl am beliebtesten. Hoher Funktionsumfang, Super integration in Apache (FastCGI, mod_python, mod_proxy etc.) und hohe Stabilität.

Letztens wurde noch Karigell erwähnt. Darüber kann ich persönlich recht wenig sagen, da noch nicht benutzt. Aber ich glaube Gerold war das, der das mal ausführlich getestet hatte (suche hier im Forum einfach ma nach " Karigell ")

MfG EnTeQuAk
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 12:56

Hi Entequak

Danke für die Links, die meisten hab ich schon gefunden, jedoch steht überall ich müsse in die httpd.conf schreiben und Apache neustarten.

Das kann ich ja auf shared hosting nicht machen.

Hab ich da jetzt etwas wichtiges übersehen?

Gruss
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 12:58

Hab ich da jetzt etwas wichtiges übersehen?
Nein, hast du nicht. Das ist in der Tat nicht so einfach möglich. mod_proxy sollte allerdings auch via .htaccess funktionieren. -- also alles, was in die httpd.conf geschrieben werden sollte einfach in ne .htaccess schreiben. Aber ich geh dafür nicht durchs Feuer und bin mir da nicht sicher.


Ansonsten einfach ma mit dem Hoster absorechen.


MfG EnTeQUAk
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 13:13

rayo hat geschrieben:Danke für die Links, die meisten hab ich schon gefunden, jedoch steht überall ich müsse in die httpd.conf schreiben und Apache neustarten.

Das kann ich ja auf shared hosting nicht machen.
Genau das ist es, was ich hier beschrieb: http://www.python-forum.de/post-59262.html#59262

Es ist aber möglich auch ohne die Apache conf zu verändern, fastCGI und mod_Python zu nutzten. Einige Einstellung kann man z.B. einfach in der .htaccess vornehmen. Jedoch ist das verfahren etwas anders. Leider beziehen sich die Dokus darauf aber recht wenig, was du ja schon geschrieben hast.

Also TG oder Django sollten IMHO mit einem einfachen fastCGI Dispatcher Datei funktionieren. So ähnlich wie das hier:

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/python2.4
# -*- coding: UTF-8 -*-

#~ import cgitb;cgitb.enable() # Hardcore Test ;)

from flup.server.fcgi import WSGIServer

from PyLucid_app import app
WSGIServer(app).run()
Wenn man das als *.fcgi speichert, wird fastCGI bei meinem Shared-Webhoster genutzt.

Hier ist auch eine kleine fastCGI Test-App: http://pylucid.org/index.py/FastCGITest/

Ansonsten haben wie hier noch einen Überblick: [wiki]Web Frameworks[/wiki]
Der Einsiegt ist wohl: [wiki]Python im Web[/wiki]
Zuletzt geändert von jens am Freitag 16. Februar 2007, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 13:15

EnTeQuAk hat geschrieben:Nein, hast du nicht. Das ist in der Tat nicht so einfach möglich. mod_proxy sollte allerdings auch via .htaccess funktionieren. -- also alles, was in die httpd.conf geschrieben werden sollte einfach in ne .htaccess schreiben. Aber ich geh dafür nicht durchs Feuer und bin mir da nicht sicher.
Negativ. Für mod_proxy brauchst du Zugriff auf die apache config. Aber über den mod_rewrite Umweg geht es auch aus einer htaccess.

Frameworkfrage: Kommt auf das Projekt an. Für einfache Sachen nimmt man Django, für komplexere pylons bzw wsgi direkt. Karrigel oder wie das heißt ist mir schon wegen der fehlenden WSGI unterstützung suspekt.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 16. Februar 2007, 14:15

rayo hat geschrieben:Welches Python-Framework könnt ihr empfehlen um auf einem Webhost mit Apache zu installieren?
Django. So viel besser ist Pylons auch nicht, als dass man auf den Support und Dokumentation verzichten könnte. Und an einer SQLAlchemy-Integration wird auch (langsam) gearbeitet.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten