Zettelkasten

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Antworten
Gnushi
User
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 12. Dezember 2006, 09:49

Sonntag 4. Februar 2007, 18:40

Eines der Projekte, die bei mir auf der ToDo-liste stehen ist der "Zettelkasten".

Immer wieder kommt es vor, daß man sich irgendwo Sachen notiert, seien es Telefonnummern, mal ein Gedicht, das man toll findet, ne URL, ein Kochrezept, eine Idee für ein Programm, Zitate, kurze Quellcodes, oder ein Geburtstag.
All diese Daten landen normalerweise in irgendwelchen Dateien auf dem Computer, meist in "rezepte.text" und "telefonnummern.asc" oder so.

Was mir so vorschwebt ist eine hierarchische Anordnung all dieser Informationen, also letztlich die Rezepte versehen mit Attributen und einem Pfad, der kein Dateisystempfad ist, etwa wie folgt:
Pfad: /kochen/kuchen/omas_kirschkuchen
Text:Man nehme drei Eier...
Attribute: --

Pfad:/computer/programmieren/ideen/zettelkasten
Text:...
Attribute:Datenbank, XML
Die Idee hinter "Zettekasten" ist also nur, unstrukturierte Informationen in Form einer hierarchischen Anordnung auffindbar zu gliedern. Das Ganze dann noch mit einer schicken grafischen Oberfläche:
[-]Computer
...[-]Programmieren
......[-]Ideen
.........Zettelkasten
.........Lost in Space
...[+]Textverarbeitung
[+]Mathe
[+]Musik
[+]Physik
Vermutlich ist es am sinnvollsten, diese Anwendung mit SqLite-Unterstützung zu programmieren, weil man so die eigentlichen Daten auf nem Stick mit sich führen kann. Andererseits würde sich auch XML anbieten.

Ideen für Features:
=============
* Nutzen zwei Leute dieses Programm, so soll man gegenseitig Zettel austauschen können.
* Dateiverschlüsselung mit GnuPG
* automatisches synchronisieren zweier Dateien
* Galerie

Ich schätze mal, sowas hat man in nem Teilzeit-Monat geschrieben. Würde ich nicht mit nem anderen Projekt beschäftigt sein, wäre das meine aktuelle Aufgabe.

Gnushi
cracki
User
Beiträge: 72
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 05:01

Sonntag 4. Februar 2007, 22:09

von der UI wuerde ich nett finden wenn man sachen einfach auf das laufende programm draufziehen kann: texte, bilder, gemischtes...
...meh...
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Montag 5. Februar 2007, 15:19

Bevor du loslegst, kannst du ja noch einmal in dich gehen und überlegen, ob eine Hierarchie wirklich (hinreichend) durchgehend problemlos sein wird oder ob du da auch schon mal auf Probleme gestoßen bist.

Dies ließe sich durch das im Web-2.0-Rausch beliebte Tagging umgehen, das aber auch nicht idiotensicher ist. Für wenige oder einzelne Benutzer dürfe jedoch zumindest das Problem unterschiedlicher Tags mit der gleichen Bedeutung minimierbar sein.

Das soll keine Umstimmung werden, aber bevor du dich auf eine Hiearchie festlegst, lieber nochmal das Problem analysieren. Es ist ja auch denkbar, beides einzeln optional oder gar in Kombination (z.B. hierarchische Tags) zu realisieren oder zumindest eine (interne) Schnittstelle zu schaffen, um die Ordnungsansätze als Komponentne austauschbar machen zu können.
BlackJack

Montag 5. Februar 2007, 15:46

LEO ist so ein "Zettelkasten" in Python und noch ein bisschen mehr.

Da kann man die strenge Hierarchie dadurch aufweichen, dass man Links auf Knoten auch in andere Zweige einfügen kann. So lässt sich die selbe Information unter verschiedenen "Ordnungsbäumen" ablegen. Die Links sind gleichberechtigt, d.h. ein Knoten verschwindet erst dann, wenn alle Wege im "Baum" zu diesem Knoten entfernt wurden. Vergleichbar mir Hardlinks in Dateisystemen.
Antworten