wine soll openoffice von linux öffnen...

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 1. Februar 2007, 19:36

Ha! Nun hab ich es endlich...

Ich möchte, das eine .rft Datei, die ein Windows Programm unter wine erstellt bzw. "startet", mit openoffice von Linux geöffnet wird.

Dazu macht man folgendes:

Mit meinem kleine Skript: http://www.python-forum.de/post-57357.html#57357 Verknüpft man .rtf mit "c:\\ooffice.exe %1"... Also so:

Code: Alles auswählen

    file_assoc(
        ".rtf", "rtf_file", "open",
        "c:\\ooffice.exe %1"
    )
Unter ~/.wine/drive_c/ erstellt man ein shell-Skript und nennt diese "ooffice.exe". Inhalt:

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh

ooffice `winepath -u "$*"`
Wichtig ist, die Datei muß "chmod +x", also Ausführbar sein.

Ein Windows-Programm startet also die Pseudo exe Datei, die aber unter Linux ein shell Script ist, welches das "echte" OO startet... Eigentlich ganz einfach, oder???

Auf die Lösung bin ich dadurch gekommen:
http://www.winehq.com/pipermail/wine-us ... 16568.html
http://www.winehq.com/pipermail/wine-us ... 18506.html


Natürlich kann man auch die Verknüpfung mit regedit.exe per Hand erstellen, aber mit Python mag ich es lieber.

Übrigens kann man ganz einfach Python v2.3.5 unter wine installieren. Das ist IMHO die letzte Version, die als normale .exe daherkommt (also kein .msi). Von daher muß man den installer nur starten und fertig.

Für was das ganze ist? Für ein FiBu Programm, siehe: http://forum.ubuntuusers.de/topic/66754/

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten