Alternative zu PUTTY: Poderosa (nur für Windows)

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 08:41

Gerade gefunden: http://en.poderosa.org/

Das ist doch mal ein richtiger SSH Client mit TABs und vieles mehr. IMHO wesentlich einfacher zu bedienen als PUTTY...

Screenshot 1:
http://en.poderosa.org/?plugin=ref&page ... creen1.jpg

Screenshot 2:
http://gedankenkonstrukt.de/wiki/image/ ... =1;width=0

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
cracki
User
Beiträge: 72
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 05:01

Freitag 26. Januar 2007, 08:51

gescheites ding, muss man schon sagen.

hab putty auch irgendwie noch nie gemocht. fuer nen GUI ssh client ist putty einfach zu schlecht. entweder richtig oder garnicht.

nett, was du so anschleppst :)
...meh...
Benutzeravatar
Damaskus
Administrator
Beiträge: 919
Registriert: Sonntag 6. März 2005, 20:08
Wohnort: Schwabenländle

Freitag 26. Januar 2007, 09:40

braucht allerdings .net Framework 2.0 :?
und soviel Platz hab ich aufm Laptop nimmer ... :cry:
Ansonsten siehts gut aus!

Gruß
Damaskus
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 10:03

.net hab ich eh installiert...

Jetzt beim arbeiten mit Poderosa fällt mir allerdings zwei Sachen auf:
-Die Farben sind nicht so doll, irgendwie anders als gewohnt
-in mc kann man nicht mit der Maus die Menüs benutzten

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Freitag 26. Januar 2007, 15:34

Putty ist halt unübertroffen, weil es von jedem Windowsrechner aus ohne Setup funktioniert.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 16:30

cracki hat geschrieben:hab putty auch irgendwie noch nie gemocht. fuer nen GUI ssh client ist putty einfach zu schlecht. entweder richtig oder garnicht.
Also ich persönlich finde putty grandios - klein, schnell, hat viele Features (ok, mit den Kaymaps hat es putty nicht so), ausreichend Optionen.. ich weiß nicht was ihr dagegen habt? Ok, es kann keine Tabs. Aber schlimmer noch: die Windows-Konsole hat auch keine! Und die braucht man als programmierer in der Regel öfter.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Freitag 26. Januar 2007, 16:38

Das ist halt Applicationinterface 2.0. Da gehören Tabs einfach dazu.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 16:41

Das Problem an PUTTY ist einfach diese komische Art der Bedienung. Sehr untypisch und dumm gelöst...

Du startest PUTTY, siehst die GUI... Startest einen connect... Schlägt fehl -> alles weg...

Man kann auch Session Speichern und laden, aber das ist auch irgendwie seltsam gemacht...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 17:06

jens hat geschrieben:Man kann auch Session Speichern und laden, aber das ist auch irgendwie seltsam gemacht...
Nö, die ist nur weg, wenn die Option gesetzt ist. Ansonsten bleibt das Fenster offen, man kann in der Titelleiste rechtsklicken und New Session wählen. Simpel, einfach, effektiv. Und die Sessions sind auch ganz simmel: Doppelklick drauf, fertig.
Das einzige was fehlt, ist die Möglichkeit, die Einstellungen in eine Datei zu schreiben, statt in die Registry.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 17:08

Leonidas hat geschrieben:Simpel, einfach, effektiv.
So würde ich das nicht nennen :roll:

Die Option kenne ich allerdings auch, mir ist es ein Rätzel warum diese nicht per default an ist... Weiterhin ist mir ein Rätzel warum man nicht automatisch zum GUI Fenster zurück kehrt...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 17:58

jens hat geschrieben:Die Option kenne ich allerdings auch, mir ist es ein Rätzel warum diese nicht per default an ist... Weiterhin ist mir ein Rätzel warum man nicht automatisch zum GUI Fenster zurück kehrt...
Weil das dem Autor vernünftig schien? Aber das ist ja kein Problem, wen du Simon Tatham deine Usability-Einwände überzeugend darbietest, wird er sicher da was dran ändern.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 26. Januar 2007, 18:42

Hi!

Ohne groß auf Details einzugehen -- ist auch nur meine persönliche Meinung:

Putty kann viel und ist im Moment das einzige SSH-Programm, das auch wirklich an alle meine Bedürfnisse anpassbar ist -- aber die Bedienoberfläche ist UNTER aller Sau. Sie hält sich an keine Konventionen, ist total unpraktisch und nicht vorhersehbar.

Ich verwende Putty täglich und denke mal, dass ich mich inzwischen damit auskenne und auch nicht missen möchte, aber Putty ist eines der Beispiele die ich nenne, wenn ich aufzeigen möchte wie man eine Bedienoberfläche nicht gestalten sollte.

Aber Mangels an Alternativen bleibe ich doch bei Putty. :roll:

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Januar 2007, 08:36

So, ich bin wieder zurück bei PuTTY :evil:

In poderosa kann man nicht wirklich die Maus benutzten, also z.B. beim mc ins Menü gehen :(

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Sonntag 18. Februar 2007, 18:02

Dieses Poderosa muss ich mir mal anschauen... da ich die Maus eh nicht benutze, wuerde mir dieser Fehler garnicht auffallen ^^
[url=http://www.python-forum.de/post-86552.html]~ Wahnsinn ist auch nur eine andere Form der Intelligenz ~[/url]
hackerkey://v4sw6CYUShw5pr7Uck3ma3/4u7LNw2/3TXGm5l6+GSOarch/i2e6+t2b9GOen7g5RAPa2XsMr2
root66
User
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 09:57

Dienstag 20. Februar 2007, 10:02

Das Problem bei Putty ist, dass man zwar Sessions anlegen und speichern kann, aber leider werden diese in der Registry und nicht in einem extra File gesichert.
So kann man den eigentlichen Vorteil, dass es ohne Installation als exe ausführbar ist gar nicht richtig ausnutzen.
Ich würde es gerne auf einem USB-Stick haben, dazu meine Sessions und meine Private-SSHKeys. Das geht aber leider nicht, der sehe ich das falsch?
Antworten