Facharbeit RSA KNACKER

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Beitragvon querdenker » Donnerstag 11. Januar 2007, 13:24

OT
merlin_emrys hat geschrieben:Verd*... und ich dachte echt, irgendwann sei das Abitur mal als so etwas wie das Signum einer erfolgreich erfolgten (Aus-)Bildung angesehen worden (was die Existenz hochgebildeter Nicht-Abiturienten ja überhaupt nicht ausschliesst; immerhin ist es ein mehr oder minder rein deutsches Phänomen, wohingegen die Deutschen die Bildung bekanntlich nicht für sich gepachtet haben). Ist echt an mir vorbeigegangen, dass das inzwischen gar nichts mehr miteinander zu tun hat... Erklaert mir aber zumindest, wieso ich bisher der Ansicht war, das System sei ursprünglich mal so angelegt gewesen, dass es eben keine "grenzdebil doofen Abiturienten" geben sollte. Ich bin halt doch nur noch ein Relikt vergangener Zeiten...


Doch, die gibt es leider. Kurzes Beispiel aus der Praxis: Eine flüchtig Bekannte, von der ich wusste das sie studiert, saß an der Kasse eines Supermarktes. Auf die Frage, was sie da mache, bekam ich als Antwort folgendes: "Die Profs in SoWi und Psycho sind doof. Die stehen die ganze Zeit nur an den Tafeln und schreiben oder sie reden über irgendwelche Sachen die ich nicht verstehe." Ahja. Auf meine Frage, was sie denn dann jetzt machen wolle, bekam ich als Antwort:"Ich wechsele im nächsten Semester zu Jura!"
Ja ne, schon klar...
Helle Köpfe dieser Kategorie sind mir in den letzten 18 Jahren öfter untergekommen, als mir lieb ist.
[evil]Für mich ist das Abitur eigentlich nur ein Kennzeichen dafür, das Papa Geld hat[/evil]

syl, querdenker
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Donnerstag 11. Januar 2007, 14:40

CM hat geschrieben:Ich könnte an dieser Stelle folgendes Buch von Simon Singh empfehlen & : The Code Book: How to Make It, Break It, Hack It, Crack It - einfach, verständlich, schön geschrieben (vielleicht gibt es auch eine Deutsche Version?).

Ich habe hier von Simon Singh "Codes - Die Kunst der Verschlüsselung", das soll eine Art Jugendausgabe von "Geheime Botschaften" sein (wusste ich vorher auch nicht) und eignet sich vermutlich sehr gut als Einstieg für wenig mit Informatik vorbelastete.
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon Sr4l » Donnerstag 11. Januar 2007, 16:27

Luzandro hat geschrieben:
Sr4l hat geschrieben:und ich habe es mal gecodet cracker und nun bin ich an nem key ersteller um mal zuschauen bis zu welcher länge ich es schaffe in einer vernünftigen zeit. und poste mein Werk hab SiebDesEratosthenes und ErweiterterEuklidischerAlgorithmus zur Hilfe gezogen und in Funktionen gepackt.

Wie war das mit dem Deutsch? ;) ......


Der text ist absolut akzeptabel hier und da etwas groß klein mehr aber auch nicht. Wenn ich dran denke versuche ich immer alles klein ausser satzanfang. Schlimmer finde ich falsche grammatik. Wir hatten uns ja auch geeinigt das es nicht um rechtschreibung geht hier ;-)

wenn ich böse fehler rein mache dann nur damit mein text nicht automatisiert von computern verarbeitet werden kann, ähnlich dem gedanken von leetspeak.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lesen#Inte ... tifikation
Sehr deutlich zeigt sich dies in einer weit verbreiteten Kettenmail, die im Herbst 2003 von einer angeblichen Studie „einer englischen Universität“ (gelegentlich wird die Universität Cambridge genannt) berichtete. Laut dieser sei es egal, in welcher Reihenfolge die Buchstaben eines Wortes stehen, solange der erste und der letzte Buchstabe stimmen. Die deutsche Version beginnt mit den Worten: Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid ... Diese Nachricht ist ein Hoax, die erwähnte Studie existiert nicht.
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Donnerstag 11. Januar 2007, 16:46

Sr4l hat geschrieben:Der text ist absolut akzeptabel


Nein, der Text ist nahezu katastrophal, genauso wie Dein Beitrag. Ich finde das auch wichtig. Nicht nur, weil sowas das Textverständnis erschwert, sondern auch, weil falsche Grammatik und falsche Rechtschreibung meine sonst sehr hohe Lesegeschwindigkeit extrem bremsen. Das ist ein Gefühl wie zähfließender Verkehr, wenn man nach Feierabend nur noch heim will.

Sr4l hat geschrieben:Wenn ich dran denke versuche ich immer alles klein ausser satzanfang. Schlimmer finde ich falsche grammatik.


Diese zwei Sätze hintereinander sind blanke Comedy. Sorry! :-)
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Donnerstag 11. Januar 2007, 17:28

Komme nicht umhin doch nochmal meinen Senf dazuzugeben.

Zunächst einmal möchte ich mich N317V anschließen - dieser Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf. Fehler passieren und sind auch nicht schlimm, aber willentlich und konsequent falsch zu schreiben (oder aus völliger Unfähigkeit Murks zu verfassen) grenzt an eine Zumutung. Nicht ohne Grund steht hier und in anderen Aufrufen im Netz zum Schreiben für Foren und Mailinglisten etwas zu gutem Sprachstil.

Gruß,
Christian
gummibaerchen
User
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 7. Oktober 2006, 15:13

Beitragvon gummibaerchen » Donnerstag 11. Januar 2007, 18:29

Wo wir schon Off-Topic sind:

Bernhard hat geschrieben:@alle:

Wo kommt denn jetzt auf einmal dieser Gesamtschulenquatsch her?

Sorry, dafür kenne ich in beiden Richtungen zu viele Gegenbeispiele: Sowohl Abiturienten die grenzdebil doof sind als auch sehr gebildete Nicht-Abiturienten.


Wie gesagt Erfahrung. Und vielleicht treffe ich ja auch mal nen Gesamtschüler den ich in irgendeiner Weise als kompetent einstufen würde, aber bisher ist es mir noch nicht passiert.

Und mal ganz, ganz ehrlich: Was bunower hier schreibt, entspricht bestimmt nicht dem Standard den ein Abiturient im 12. Jahr haben sollte. Meiner Meinung nach muss man weg davon, dass jeder zweite Abitur hat, und es einfach nach 3 weiteren Jahren Schule "verschenkt" wird.

Zentralabitur ist ein Schritt in die richtige Richtung und ich freue mich schon auf die Quoten.

Desweiteren sollte man natürlich auch nicht über die Qualifikationen vieler Leute ohne Abitur schauen. Ein Freund von mir hat mit einem guten Realschulabschluss aufgehört und ist jetzt schon sehr erfolgreich am Verdienen, während andere gerade ihr Studium planen und noch fürs Abitur lernen. Bis diese überhaupt mal erste Arbeitserfahrungen machen, dürfte er schon Abteilungsleiter sein ;) (Obwohl das ja nicht in allen Berufen ohne Abitur geht)
bunower
User
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 14:11

Beitragvon bunower » Donnerstag 11. Januar 2007, 18:30

1. das ich eure hilfe brauche heisst nicht das ich alles auf mir sitzen lasse.
2. einige leute sowie gummibaerchen schreiben einen schwachsinn nur damit sie ihre beiträge im forum erhöhen möchten und damit sie auch sagen können ich habe was zu diesem thema gesagt, ich sag mal so am besten wird dieser thread geclosed ich sehe zu wie ich alein weiterkomme und ihr macht eure vorurteile weiter wie bisher

@gummibaerchen: das was du da sagst ist einfach nur deine eigene meinung
es gibt keine statistik die das beweist,

"Und was bedeutet "wel seit 2 hier in nrw zentralabitur gemacht wird"? Meines Wissens nach, waren die Leute die ihr Abitur 2006 gemacht haben die letzten ohne Zentralabitur, und ab 2007 wird hier Zentralabitur geschrieben.

wenn du so dumm bist um einem satz zu verstehen wo 1 bis 2 buchstaben fehlen, denke dass du auch zu den schüler gehörst die auch eine hauptschul empfehlung haben.

die admins sollen die thread löschen, es gibt genug die mir jezt per icq helfen, die dummen sprüche von "Wanna be´s" möchte ich nicht mehr hören
"RESPEKT" ist die Wertvollste Währung, die man haben kann.
Bernhard
User
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 20:31
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitragvon Bernhard » Donnerstag 11. Januar 2007, 18:47

@bunower

CM hat Dir einen tollen Link geschenkt. Aber der Text ist schon seeehr lang. Vielleicht steigst Du zunächst mal so gegen Ende ein, etwa hier:
http://www.lugbz.org/documents/smart-qu ... not_losing

Da stehen schlaue Sachen. Damit Du Lust bekommst, auf den Link auch zu klicken, hier eine schöne Leseprobe:
Und dir wird genauestens gesagt werden, wo du dich falsch benommen hast, möglicherweise gespickt mit derben Bemerkungen. Öffentlich.

Wenn das passiert, ist das Schlimmste, was du tun kannst, über diese Erfahrung zu heulen, behaupten, verbal angegriffen worden zu sein, Entschuldigungen zu fordern, schreien, deinen Atem anhalten, Strafanzeigen androhen, bei Arbeitgebern anschwärzen, die Klobrille nicht herunter klappen usw. Du wirst dich hingegen besser folgendermaßen benehmen:

Sieh darüber hinweg. Es ist normal. Ausserdem ist es gesund und angemessen.

Gemeinschaftliche Regeln erhalten sich nicht von alleine: Sie werden von Leuten am Leben gehalten, die sie aktiv anwenden, öffentlich. Weine nicht darüber, dass jede Kritik über private Mail verschickt werden sollte: So wird das nicht gehandhabt. Auch ist es wenig hilfreich zu behaupten, du seist persönlich beleidigt worden, wenn jemand deine Behauptungen als falsch darstellt oder auf anderen Standpunkten steht. Das sind Loserattitüden.


In Deinem letzten Posting hast Du einen ganzen Satz lang die Shift-Taste gefunden. Das ist ein Anfang - arbeite daran!

die admins sollen die thread löschen, es gibt genug die mir jezt per icq helfen, die dummen sprüche von "Wanna be´s" möchte ich nicht mehr hören

Das ist das blöde am Labern in Foren - den Gefallen werden Dir die Admins nicht tun. Da wird noch ganz lange stehen, dass neunzehn Minuten, nachdem Du Dich gemeldet hast, Dir jemand Hilfe angeboten hat, und dass von Dir noch nichts brauchbares gekommen ist. That's life!

Gruß,
Bernhard
gummibaerchen
User
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 7. Oktober 2006, 15:13

Beitragvon gummibaerchen » Donnerstag 11. Januar 2007, 18:48

bunower hat geschrieben:2. einige leute sowie gummibaerchen schreiben einen schwachsinn nur damit sie ihre beiträge im forum erhöhen möchten und damit sie auch sagen können ich habe was zu diesem thema gesagt, ich sag mal so am besten wird dieser thread geclosed ich sehe zu wie ich alein weiterkomme und ihr macht eure vorurteile weiter wie bisher


Hui, kannst du jetzt schon Gedanken lesen? Mir ist doch mein Postcount ganz egal. Und glaubst du, wenn ich nach Hause komme sage ich: "Mama, Mama ich habe einem Gesamtschüler im Python-Forum geholfen, krieg ich jetzt nen Eis?". Das ist doch total lächerlich...

bunower hat geschrieben:"Und was bedeutet "wel seit 2 hier in nrw zentralabitur gemacht wird"? Meines Wissens nach, waren die Leute die ihr Abitur 2006 gemacht haben die letzten ohne Zentralabitur, und ab 2007 wird hier Zentralabitur geschrieben.

wenn du so dumm bist um einem satz zu verstehen wo 1 bis 2 buchstaben fehlen, denke dass du auch zu den schüler gehörst die auch eine hauptschul empfehlung haben


Hey, jetzt heul hier mal bitte nicht rum. Ich bin bestimmt nicht dümmer als du. So. Du weißt ja nichtmal wie viele Buchstaben in deinem Satz fehlen. Ich würde eher auf fehlende Wörter (neben fehlenden Buchstaben) tippen.

PS: Deine Antwort hat mich doch noch einmal bestätigt. Und da soll mir mal einer sagen, so einer wie du verdient Abitur. Lächerlich. Les bitte was ich schreibe, und wenn ich mir sogar schon die Mühe mache, das FETT zu schreiben, dann beachte das bitte auch. Wie gesagt, alles meine Meinung.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 11. Januar 2007, 18:57

Bernhard hat geschrieben:Und warum sind die Herren sich eigentlich so sicher, dass Abitur und Bildung sehr viel miteinander zu tun haben? Sorry, dafür kenne ich in beiden Richtungen zu viele Gegenbeispiele: Sowohl Abiturienten die grenzdebil doof sind als auch sehr gebildete Nicht-Abiturienten.

Das mag sicher sein, es gibt immer Leute die ohne Abitur (oder mit schlechten Noten) ziemlich genial sind, es gibt ebenso Abiturienten bei denen man überlegt, wo die das Abitur ersteigert haben. Meiner Erfahrung nach ist es aber öfter so, dass Abiturienten (oder generell Leute mit höherer Schulbildung, und das trifft nicht nur auf Deutschland zu) zu den intelligenteren Zeitgenossen zählen. YMMV, klar.
Aber so etwas schlägt sich nun mal oft in der Schreibweise nieder. Ich sehe deinen Post, verstehe ihn problemlos, die Begründungen sind klar. Muss also von jemandem geschrieben sein, der einen Kopf auf dem Hals hat. Wie du selbst schriebst, hast du eine höhere Bildung und.. das merkt man eben. Hat an dieser Stelle auch nichts damit zu tun, ob oder wie gut du Python kannst.

bunower hat geschrieben:1. das ich eure hilfe brauche heisst nicht das ich alles auf mir sitzen lasse.

Ok, wunderbar. Dann machen wir es so: du fängst mit deiner Facharbeit an, und wenn du (spezifische) Fragen hast, dann postest du einfach hier. Guter Deal, denke ich.

bunower hat geschrieben:2. einige leute sowie gummibaerchen schreiben einen schwachsinn nur damit sie ihre beiträge im forum erhöhen möchten und damit sie auch sagen können ich habe was zu diesem thema gesagt,

Nein, gummibearchen schreibt zwar etwas Offtopic und beklagt sich über schlecht verständliche Texte, aber so etwas ist natürlich. Die beste Medizin dagegen ist, dass man seine Posts korrekt schreibt, also verständlich, korrekte Rechtscheibung, Großbuchstaben, Interpunktion, auf persönliche Verunglimpfungen verzichten etc.

bunower hat geschrieben:ich sag mal so am besten wird dieser thread geclosed ich sehe zu wie ich alein weiterkomme und ihr macht eure vorurteile weiter wie bisher

Nein, den Thread könnte man splitten, aber die Diskussion über Bildung, Abitur, Schulsystem hat zwar nichts mit Python zu tun, ist aber dennoch ein in meinen AUgen durchaus interessantes Diskussionsthema ist.

bunower hat geschrieben:@gummibaerchen: das was du da sagst ist einfach nur deine eigene meinung
es gibt keine statistik die das beweist,

Meinungen müssen nicht statistisch Bewiesen werden. Gummibearchen hat slebst gemeint, dass es seine Meinung ist, und damit ist das ok so. Er hat ja keine allgemeingültige Aussage aufgestellt, dass Gasammtschüler generell dümmer sind als Abiturienten.

bunower hat geschrieben:wenn du so dumm bist um einem satz zu verstehen wo 1 bis 2 buchstaben fehlen, denke dass du auch zu den schüler gehörst die auch eine hauptschul empfehlung haben.

Kleiner Tipp: die meisten gebildeten Leute verzichten darauf andere Leute zu beschimpfen.

bunower hat geschrieben:die admins sollen die thread löschen, es gibt genug die mir jezt per icq helfen, die dummen sprüche von "Wanna be´s" möchte ich nicht mehr hören

Nein, Threads werden in diesem Forum generell nicht gelöscht.
Zuletzt geändert von Leonidas am Donnerstag 11. Januar 2007, 19:09, insgesamt 2-mal geändert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Bernhard
User
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 20:31
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitragvon Bernhard » Donnerstag 11. Januar 2007, 19:03

@gummibaerchen

Ein wenig Mäßigung wäre ganz gut. Also mal ganz tief durchatmen! Dein Angriff auf Gesamtschüler war völlig unnötig. Ob Du da nun Erfahrungen gemacht hast oder nicht tut nichts zur Sache. Er war unnötig. Noch unnötiger als die Eintragszähler in Foren. Es geht hier um Forenbeiträge und nicht um Schulformen. Wenn alles richtig wäre, ginge es um das Programmieren in Python und nicht um Schulformen, Bildung oder Netiquette.

Mein Tipp: Lass es einfach gut sein. Zum Beschimpfen ist das der falsche Ort.

Gruß,
Bernhard
gummibaerchen
User
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 7. Oktober 2006, 15:13

Beitragvon gummibaerchen » Donnerstag 11. Januar 2007, 19:33

Bernhard hat geschrieben:@gummibaerchen
[...]
Mein Tipp: Lass es einfach gut sein. Zum Beschimpfen ist das der falsche Ort.


Falls sich da noch auf mich bezieht, möchte ich doch sagen, dass ich hier niemanden beschimpfe. Das einzige was ich hier schreibe ist die pure Wahrheit. Wenn das manchen nicht passt, dann tut's mir leid, aber die Wahrheit kann ich auch nicht ändern. Wie gesagt, ich bin nicht der Meinung alle Gesamtschüler oder Schüler bestimmter Schulformen sind ungebildet. Desweiteren gibt es ja auch genug "Kaputte" (eher vom Verhalten als Noten auf dem Papier) auf anderen, höheren Bildungseinrichtungen. Desweiteren bin ich allgemein unzufrieden mit dem aktuellen Bildungssystem bzw mit den Wegen, die die meisten Lehrer verfolgen, aber das ist ja noch mehr Off-Topic.

Leonidas hat geschrieben:
bunower hat geschrieben:wenn du so dumm bist um einem satz zu verstehen wo 1 bis 2 buchstaben fehlen, denke dass du auch zu den schüler gehörst die auch eine hauptschul empfehlung haben.

Kleiner Tipp: die meisten gebildeten Leute verzichten darauf andere Leute zu beschimpfen.


kwT sagt alles, oder?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder