Socket Server, Router und Portweiterleitung (geklärt)

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
Antworten
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Donnerstag 4. Januar 2007, 19:32

Mein Problem ist eigentlich generell und ist bei jeder Programmiersprach das selbe Problem denke ich mal deshalb poste ich nicht meine Code.

Vorgeschichte:
Ich habe ein Python Script geschreiben das eine Gruppe von Leuten in P2P verbindet. Jeder eröffnet einen Server und einen Client pro Gruppenmitglied. Das soll dabei helfen nur die Zeit einer Übertragung zuhaben und ..
..nicht:
Client auf 192.168.1.2 sendet an Server 192.168.1.1 der macht daten verfügbar und Client auf 192.168.1.3 kann sie abrufen

sondern:
Client1 auf 192.168.1.2 sendet an Server 192.168.1.3
Client2 auf 192.168.1.2 sendet an Server 192.168.1.4

Das ganze soll für ein Spiel herhalten um die daten von Monster, Positionen usw durch zu geben. Weitere Vorteil man ist von einem Server unabhäing.

Mein Problem
Mein Problem ist ganz einfach und zwar wenn ich über das Internet den Server erreichbar machen will, muss ich Portweiterleitung (Porttriggerung, DMZ, Virtual Server o.ä je nach Router) einstellen, wenn der Spieler in der Gruppe hinter einem Router sitzt. Man kann eigentlich nicht von allen erwarten das sie wissen wie sie das einstellen und deshalb meine Frage:

Was kann ich tun?
- Hilft es einen bestimmten Port zunutzen?
- Kann ich dem Router mitgeben an wenn er die Daten senden soll (locale IP; MAC Adresse o.ä)?
- Muss / Kann ich einen Windows Dienst missbrauchen der mich durch das Router schleust?
- Oder hilft nur ein zentraler Server der alle Daten verwaltet?
- Andere Ideen?
Zuletzt geändert von Sr4l am Donnerstag 4. Januar 2007, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 4. Januar 2007, 20:28

Sr4l hat geschrieben:- Hilft es einen bestimmten Port zunutzen?
Nein.
Sr4l hat geschrieben:- Muss / Kann ich einen Windows Dienst missbrauchen der mich durch das Router schleust?
Nein. Stell dir den unwarscheinlichen Fall vor, dass der Windows Dienst korrigiert wird und man ihn nicht mehr ausnutzen kann. Ansonsten kommt man durch den Router sowieso nicht an den Windows-Dienst.
Sr4l hat geschrieben:- Andere Ideen?
Du suchst Universal Plug and Play.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
blan
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2006, 17:30

Donnerstag 4. Januar 2007, 20:38

Du kannst mit einem ganz tollen trick ein loch durch die Firewall bohren, sofern du UDP benutzt - aber das wirst du denk ich mal bei einem Spiel. Mehr dazu findest du hier http://www.heise.de/security/artikel/82054

ansonsten seh ich da keine andere möglichkeit...

mfg blan
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Donnerstag 4. Januar 2007, 23:39

Danke euch beiden. UPnP werde ich mir jetzt mal genauer anschauen und der heise beitrag war sehr interessant ich werde es warscheinlich nicht ein setzen aber testen werde ich es mal sehen ob das dann mein Netgear und das Router von nem Freund austricksen kann.
Antworten