De-Scheming MIT?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 17. November 2006, 18:11

Hallo Leute,

Ich habe per LTU grade einen interessanten Eintrag namens De-Scheming MIT gelesen - darin wird der Lehrplan dort geändert und die Programmiersprache wird von Scheme auf Python gewechselt. Das ist für Python super, allerdings muss ich zugeben, dass ich mir vor ein paar Tagen eben SICP besorgt habe, eben weil es so gut sein soll. Na, dann hoffen wir mal, dass Python sich am MIT genauso bewärt wie Scheme.

Habe das auch als News ins Wiki eingetragen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Freitag 17. November 2006, 18:31

Habe auch gemischte Gefühle dabei. Scheme mag ich eigentlich ganz gerne wegen der minimalen Syntax. Ein bisschen ärgerlich ist, dass die verschiedenen Implementierungen untereinander immer ein ganz klein wenig inkompatibel sind.

Es erweitert auf jeden Fall den Horizont und eine "Mainstreamsprache" können die Studenten auch in ihrer Freizeit lernen. :-)
Antworten