Eure Motivation

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
newone_XXV.
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 15:03
Wohnort: Direkt vor meinem PC
Kontaktdaten:

Dienstag 14. November 2006, 21:58

Mal eine Frage wie schafft ihr es eure Motivation hoch zu halten? Immer nehme ich mir vor abends ein bisschen weiter wxPython zu lernen, und dann sobald ich die schier endlos lange Seite aufgerufen habe, ist mir schon wieder jede Lust vergangen weiterzumachen..... So schaff ich es meistens nur am Wochende, mal was zu machen.... Also meine Frage: Wie schafft ihr eure Motivation zu erhalten? Danke für Antworten!
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 14. November 2006, 22:11

Bei mir hat das weniger mit fehlender Motivation zu tun, sondern einfach mit fehlender Zeit... :)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 14. November 2006, 22:50

Ich habe schon länger kaum mehr Motivation, schreibe seit einiger Zeit kaum noch an meinen eigenen Programmen (was sich an meinem Subversion-Repository niederschlägt) und spiele nur noch ab und zu etwas an Django rum. Ansonsten lese ich, viele Nachrichten aus der Computerwelt, aus der Pythonwelt, hocke in verschiedenen Programmierchannels rum (wo ich öft Offtopic diskutiere) und poste hier ab und an. In letzter Zeit bevorzuge ich es aber eher über Computer zu lesen, als an Computern etwas produktives zu machen.

Ansonsten ist für Motivation gute Musik wahnsinnig wichtig, aber da ich genau weiß was ich mag ist das kein solches Problem, kein Problem ein gutes Album 5 mal hintereinander zu hören.

Und von Zeit wollen wir mal gar nicht erst sprechen :(
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Mittwoch 15. November 2006, 00:28

Passion hat Motivation schon eingebaut.
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Mittwoch 15. November 2006, 00:50

Hi

Ich nehme mir auch nicht vor z.B. jetzt wxPython zu lernen, sondern ich möchte ein Tool/eine Applikation, die dies und das kann.

Dann suche/lerne ich solange bis ich diese Tool hab (wenn ich Fortschritte mache).

Geht etwas partout nicht leg ich es z.B. 1-2 Wochen weg und mach etwas anderes. Danach hab ich auch wieder Motivation um weiter das Problem zu suchen.


Zurzeit müssen wir in der Schule ein Web-Projekt erstellen und jetzt macht es mir ziemlich spass mit google map und javascript am Projekt zu arbeiten, jetzt müssen halt alles Python-Tools eine Weile warten :)

Gruss
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Mittwoch 15. November 2006, 09:38

Ich finde es einfacher, dabei zu bleiben, wenn man mit anderen Leuten zusammen an etwas arbeitet. Wenn man mit jemandem was abgesprochen hat, dann setzt man sich auch dran, wenn die Motivation vielleicht mal nicht so hoch ist, bzw. die Motivation der anderen steckt einen an.

Wie rayo schon sagte: Anstatt mir vorzunehmen, jetzt xy zu lernen und mich dann tagelang damit herumzuplagen, wuerde ich mir ein (kleines) Projekt vornehmen, wo sich das Lernen dann so nebenbei ergibt. Etwas, das du gebrauchen kannst, wenn es fertig ist.

Vielleicht findest du ja jemanden, mit dem du dich zusammentun kannst, oder du magst an einem schon bestehenden Projekt mitarbeiten?
sape
User
Beiträge: 1157
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 12:52

Mittwoch 15. November 2006, 09:49

Ich lese ab un an was über Python und probiere dann par Sachen aus. Z.B. letzte Woche mit yield.

Aber hauptsächlich halte ich das auch so wie Rayo und Rebecca:
Rebecca hat geschrieben:[...]
Wie rayo schon sagte: Anstatt mir vorzunehmen, jetzt xy zu lernen und mich dann tagelang damit herumzuplagen, wuerde ich mir ein (kleines) Projekt vornehmen, wo sich das Lernen dann so nebenbei ergibt. Etwas, das du gebrauchen kannst, wenn es fertig ist.
[...]
Ich finde dabei lernt man am meisten und bleibt auch am meisten hängen.

Und zur Motivation: Naja, die ist mal mehr oder weniger. Aber auch bei mir ist das hauptsächliche Problem nicht die Motivation, sondern die liebe Zeit :(

lg
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Mittwoch 15. November 2006, 10:14

Ich meinerseits verbinde bei Python das was Spaß macht mit dem was für mich nützlich ist. So einfach ist das manchmal. Dazwischen liegen, wie bei allen anderen Sachen auch, Phasen, wo ich keine Zeit zum Programmieren finde oder andere Dinge zu tun habe. Dann kostet es manchmal Mühe wieder rein zu finden. Aber das ist auch die einzige Motivationshürde in Sachen Python, die ich kenne.

Und so würde ich es auch anderen raten: Wenn der Spaß fehlt, legt die Sache aufs Eis - irgendwann kommt die Motivation zurück oder es findet sich etwas Besseres, um die Zeit zu füllen.

Gruß,
Christian
Crush
User
Beiträge: 44
Registriert: Montag 1. Mai 2006, 11:32

Mittwoch 15. November 2006, 12:04

Ich konnte mich lange auch nicht motivieren. Das Problem war bei mir wohl, dass ich nicht wusste, _was_ ich programmieren sollte/wollte. Und stur nach einem Buch zu lernen gelang mir zu Beginn auch nicht wirklich.

Als ich dann ein Thema für meine Maturarbeit wählen musste, dachte ich mir: "jetzt kannst du mal etwas programmieren!" Ich gedachte dann also, einen Vokabeltrainer mit wxPython zu schreiben (da hier auch ein sichtbarer Bezug zur Schule vorhanden ist und ich mir sowieso ein solches Tool wünschte, dachte ich, dass die Idee nicht schlecht ist). Bald bin ich dann auch fertig mit der Arbeit und werde euch das hier natürlich auch zeigen ;)

Mittlerweile geht es mir so, dass ich einfach programmiere, worauf ich Lust habe bzw. was ich gerade brauchen könnte. Meistens macht mir das genügend Spass, Motivation ist also durchaus vorhanden. (Die ganze Problemlösung geht mittlerweile auch schon etwas schneller und besser)

Trotzdem würde ich gerne mal an einem Projekt mithelfen, das von mehreren Leuten entwickelt wird -- diese Erfahrung fehlt mir bisher, daher kann ich auch nicht sagen, ob mich das motivieren würde. Doch alleine den Gedanke, bei einem grösseren Projekt mitgewirkt zu haben, finde ich toll. :D

Crush
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. November 2006, 13:40

Crush hat geschrieben:Trotzdem würde ich gerne mal an einem Projekt mithelfen, das von mehreren Leuten entwickelt wird -- diese Erfahrung fehlt mir bisher, daher kann ich auch nicht sagen, ob mich das motivieren würde. Doch alleine den Gedanke, bei einem grösseren Projekt mitgewirkt zu haben, finde ich toll. :D
Wenn dir What's On Air groß genug ist und auch interessant genug ist, dann kannst du da gerne mitmachen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. November 2006, 13:52

Ich suche auch noch Leute die mir bei PyLucid CMS helfen:

http://pylucid.htfx.eu/index.py/Developer/

:lol:

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten