i18n, .po files, gettext...

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

i18n, .po files, gettext...

Beitragvon jens » Montag 13. November 2006, 12:43

Auf der PyLucid Roadmap steht, von der Priorität ganz oben: "internationalization (I18N) and localization (L10N)"...

Aber mir sind noch nicht alle Einzelheiten von gettext und Co. bekannt... Durch die Wiki Seite http://trac.pocoo.org/wiki/HowtoInternationalize wird allerdings schon einiges klarer.

Also was ich weiß:


So weit so gut...

Was ist aber mit Änderungen im Quellentext und jinja Templates?
Also wenn ein String sich änder/hinzukommt/gelöscht wird?

Wie geht das?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
BlackJack

Re: i18n, .po files, gettext...

Beitragvon BlackJack » Montag 13. November 2006, 14:08

jens hat geschrieben:Was ist aber mit Änderungen im Quellentext und jinja Templates?
Also wenn ein String sich änder/hinzukommt/gelöscht wird?


Da ist noch ein Schritt dazwischen. Aus dem Quelltext werden die Daten in eine *.pot Datei extrahiert, die erst noch in eine *.po Datei überführt wird, und diese wird vom Übersetzer bearbeitet und in ein binäres Format (*.mo) compiliert.

Wenn Du etwas änderst, dann extrahierst Du wieder alles in die *.pot Datei und die wird dann mit ``msgmerge`` mit der alten *.po Datei verschmolzen. Und da musst Du dann nur noch die Änderungen nachtragen und kannst wieder nach *.mo compilieren.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: i18n, .po files, gettext...

Beitragvon Leonidas » Montag 13. November 2006, 14:30

BlackJack hat geschrieben:Wenn Du etwas änderst, dann extrahierst Du wieder alles in die *.pot Datei und die wird dann mit ``msgmerge`` mit der alten *.po Datei verschmolzen. Und da musst Du dann nur noch die Änderungen nachtragen und kannst wieder nach *.mo compilieren.

Oder auch mit einem sehr bequemen Editor wie poEdit, der sehr schön .pot-Dateien einpflegen kann.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]