Petition zum Verbot von Wahlcomputern

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
blan
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2006, 17:30

Petition zum Verbot von Wahlcomputern

Beitragvon blan » Freitag 20. Oktober 2006, 17:49

Benutzeravatar
SigMA
User
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 4. April 2004, 13:27
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitragvon SigMA » Freitag 20. Oktober 2006, 17:51

Was haste gegen die Wahlcomputer?!

SigMA
Leichtdio.de - Das Kreativ-Blog
http://www.leichtdio.de
blan
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2006, 17:30

Beitragvon blan » Freitag 20. Oktober 2006, 18:06

SigMA hat geschrieben:Was haste gegen die Wahlcomputer?!

SigMA


ich hoff jetzt mal das war ironisch gemeint... ansonsten ( :shock: ) findest du informationen dazu hier:

http://www.ccc.de/updates/2006/wahlcomputer

http://www.ccc.de/updates/2006/wahlcomputer2
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Montag 23. Oktober 2006, 15:47

Also ich kann das Anliegen sehr gut verstehen - und war auch beim letzten Wahlkampf in den USA. So etwas möchte ich hier nicht erleben. Davon abgesehen ist bei jeder Petition auch eine Erklärung und Begründung begefügt. Und diese hier finde ich sehr gut - aber das ist natürlich bloß meine Meinung.

Etwas Anderes ist die Frage, ob man in einem solchem Forum Werbung für politische Inhalte machen darf? Da könnten evtl. doch die Betreiber (piddon & Co.) Ärger bekommen, oder? Eine Klärung wäre mir willkommen.

Besten Gruß,
Christian
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Montag 23. Oktober 2006, 16:51

CM hat geschrieben:Etwas Anderes ist die Frage, ob man in einem solchem Forum Werbung für politische Inhalte machen darf? Da könnten evtl. doch die Betreiber (piddon & Co.) Ärger bekommen, oder? Eine Klärung wäre mir willkommen.


Wieso sollte man das nicht tun dürfen? Gilt für Politik eine Kennzeichnungspflicht? ;-)

Dann dürfte man auch nicht über Softwarelizenzen oder Freie Software reden, das hat schliesslich auch politische Dimensionen.

Solange hier nichts strafrechtlich relevantes gepostet wird, gibt's auch keinen Ärger. Wie kann man auf die Idee kommen es wäre verboten über Politik zu reden -- wo auch immer man will!? Das macht mir Angst. Ganz ehrlich!
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Montag 23. Oktober 2006, 17:03

Du hast recht - schön wäre das wahrlich nicht. Aber als juristischer Laie finde ich meine Frage gar nicht so abwegig. Allerdings habe ich nicht bedacht, daß es sich hier um ein öffentliches Forum handelt und nicht beispielsweise ein firmeninternes. Insofern war mein Frage nicht sehr clever ...

Danke,
Christian
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 23. Oktober 2006, 17:10

CM hat geschrieben:Aber als juristischer Laie finde ich meine Frage gar nicht so abwegig.

Stimmt, Politik und Juristerei sind manchmal sehr seltsam. Aber noch ist es nicht so weit, denn das Debianforum macht es genauso. Und wer letztens Fefe gelesen hat, der hatte auch seinen Spaß :)

Kinder, vergisst nicht, wir dürfen auf eine populäre DVD-Entschlüsselungs-Bibliothek nicht verlinken. Denn DVD gucken auf dem Computer ist nur mit unfreier Software legal.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder