Verständnisfrage zum Thema Programmierung

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
blinki
User
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 11:56
Wohnort: Lilienthal

Dienstag 17. Oktober 2006, 14:41

Hallo zusammen!

Ich lese nun schon seit paar Tagen euer Forum aufmerksam.
Erstmal großes Lob an die aktiven Teilnehmer. Ich konnte schon sehr von eurem Wissen profitieren.

Ich mache mir momentan viele Gedanken darüber wie bestimmte Dinge in Programmen dargestellt werden und wie ich für meine Programme daraus lernen kann.

Unter:
http://www.messe-ideen.de/upload/magisc ... rkugel.swf

Das ist eine kleine Anwendung die ich aber nicht verstehe. Es geht mir jetzt nicht genau um den Code, vielmehr um die Logik die dahinter steckt. Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte diesem Zahlenspiel auf die Schliche zu kommen.

:oops:
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Dienstag 17. Oktober 2006, 14:52

stufenweise erklärt:

für alle Zahlen 10-19 gilt: wenn du von der Zahl die Quersumme abziehst, ist das Ergebnis 9.
Für alle Zahlen 20-29 ist das Ergebnis 18, für 30-39 = 27, und so fort die Neuerreihe hoch. Und nun gucke mal, wie viele Unterschiedliche Symbole an diesen Stellen sind...
blinki
User
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 11:56
Wohnort: Lilienthal

Dienstag 17. Oktober 2006, 15:02

danke... das mir das nicht selber aufgefallen ist...hmpf
BlackJack

Dienstag 17. Oktober 2006, 15:04

Und zum "nachprüfen" in Python:

Code: Alles auswählen

In [12]: print sorted(set(i - sum(map(int, str(i))) for i in xrange(100)))
[0, 9, 18, 27, 36, 45, 54, 63, 72, 81]
Und für die Mathematiker: Seien a und b die beiden Ziffern,

(a·10 + b) - (a + b)
= a·10 + b - a - b
= a·10 - a
= a·9 + a - a
= a·9

Daraus folgt das das Ergebnis nur von der ersten Ziffer abhängt, also nur 10 verschiedene Ergebnisse möglich sind.
Zuletzt geändert von BlackJack am Dienstag 17. Oktober 2006, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Oktober 2006, 15:19

BlackJack hat geschrieben:Und zum "nachprüfen" in Python:

Code: Alles auswählen

In [12]: print sorted(set(i - sum(map(int, str(i))) for i in xrange(100)))
[0, 9, 18, 27, 36, 45, 54, 63, 72, 81]
Das kann man sogar "nicht-empirisch" beweisen:

Sei x aus {0, 1, ..., 99}. Dann kann man x schreiben als:
x = 10m + n
fuer n, m aus {0, 1, ..., 9}.

Man soll berechnen:
ergebnis = x - quersumme = 10m + n - (m + n) = 10m -m = 9m

ergebis ist also immer ein Vielfaches von 9. 8)


Ha, das tat gut! :D
BlackJack

Dienstag 17. Oktober 2006, 15:21

Grmpf. Eine Minute zu spät. :-)
schlangenbeschwörer
User
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 15:11
Wohnort: in den weiten von NRW
Kontaktdaten:

Mittwoch 18. Oktober 2006, 14:42

Das gibts übings nicht nur da...
http://hellsehen.web-z.net/
Antworten