Exponenten automatisch definieren

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
wirwaka
User
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 15:02
Kontaktdaten:

Exponenten automatisch definieren

Beitragvon wirwaka » Dienstag 19. September 2006, 15:17

Hallo,
nachdem ich stundenlang im Internet gesucht habe und nichts gefunden habe, suche ich nun hier Hilfe.

mein Problem ist ich muss einen exponenten automatisch definieren lassen und zwar unter dieser bedingung

Code: Alles auswählen

import math
print "Geben sie eine Zahl ein:"
x = input("")
0<x/20**n<20 #<----Dies Bedingung
weiter = True
while weiter:
    print x/(20**n)
    x = x%(20**n)
    n = n-1
    if n == 0:
        weiter = False
print "Fertig"


Dies Programm soll zur umrechnung soll von dezimal ins zwanziger system sein.
also z.b:
1*400
561= 3*20
1*1
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Beitragvon querdenker » Dienstag 19. September 2006, 15:41

Hmm, sieht aus wie Hausaufgaben, klingt wie Hausaufgaben - sind das vielleicht auch Hausaufgaben?
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon rayo » Dienstag 19. September 2006, 15:51

Hi

Umrechnen kann doch nicht so schwer sein :)

Code: Alles auswählen

def convert(zahl, in_base, out_base):
    rep = '0123456789ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ'
    result = []

    dez = int(str(zahl), in_base)

    while dez > 0:
        dez,rest = divmod(dez,out_base)
        result.insert(0,rep[rest])
    return "".join(result)

print convert(1024,10,20)




Gruss Rayo
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Dienstag 19. September 2006, 16:06

querdenker hat geschrieben:Hmm, sieht aus wie Hausaufgaben, klingt wie Hausaufgaben - sind das vielleicht auch Hausaufgaben?

Völlig irrelevant. In Python gilt duck typing. :-)
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
wirwaka
User
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 15:02
Kontaktdaten:

Beitragvon wirwaka » Dienstag 19. September 2006, 16:21

1. es sind keine hausaufgaben.
2.danke für die schnelle antwort
3.kann man die einzelne ergebnisse auch untereinander anzeigen lassen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder