pynassi

Hier werden alle anderen GUI-Toolkits sowie Spezial-Toolkits wie Spiele-Engines behandelt.
Antworten
ObiWanKenobi
User
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 10. September 2006, 11:06

Dienstag 12. September 2006, 07:55

Ich bin mir nicht sicher ob ich in diesem Unterforum richtig bin, ich versuchs aber trotzdem mal.

Also mit diesem Tool kann man direkt über ein Struktogramme ein Python-Code generieren.
Das sähe dann ungefähr so aus:
http://www.ingo-linkweiler.de/diplom/pynassi.png

Also ich finde diese Idee sehr interessant. Probiert es einfach einmal aus, oder schaut euch die enthaltenen Beispiel-Codes mal an. (z.b. mit dabei sind "Bodymass"-Rechner als Beispielcode oder Quicksort). Sogar mit Zoom-Funktion.
(Bei Software-Entwicklern ist es ja manchmal notwendig, für seine Dokumentation eine Struktogramm zu erstellen)

Entwickelt wurde die Software ursprünglich von Ingo Linkweiler für seine Diplom-Arbeit, welche mittlerweile als Open Source-Projekt von ihm freigegeben wurde.

Link zum Autor: http://www.ingo-linkweiler.de/diplom/index.htm
Link zum Projekt: http://sourceforge.net/projects/pynassi/

Hier die fertig kompilierte Version für Windows zum download (Übrigens, scannt die EXE sicherheitshalber mal mit einem Virenscanner durch, bin mir aber zu 99% sicher das mein System "clean" ist):
http://www.kram-hochladen.de/download.php?id=NDYzNQ==

(Ich habe sie deswegen kompiliert, weil man eine alte Qt-Bibliothek dazu installieren müsste, die es aber nur für python 2.3 gibt, was ihr dann auch noch installieren müsstet, um es über den Interpreter laufen zu lassen.)

P.S. Vielleicht kann es ja jemand für Linux kompilieren, da ich es nicht drauf hab.
BlackJack

Mittwoch 13. September 2006, 13:12

ObiWanKenobi hat geschrieben:Also ich finde diese Idee sehr interessant. Probiert es einfach einmal aus, oder schaut euch die enthaltenen Beispiel-Codes mal an. (z.b. mit dabei sind "Bodymass"-Rechner als Beispielcode oder Quicksort). Sogar mit Zoom-Funktion.
(Bei Software-Entwicklern ist es ja manchmal notwendig, für seine Dokumentation eine Struktogramm zu erstellen)
Naja, Struktogramme taugen nur für kleine Codeschnipsel und da sieht Python-Quelltext in der Regel wie "Pseudocode" aus, braucht also nicht vereinfacht grafisch dargestellt werden. Wenn man Entscheidungsstrukturen in Datenstrukturen steckt, wie zum Beispiel Dictionaries, oder wenn man Ausnahmen auslöst oder behandelt, dann funktionieren sie nicht mehr richtig.

Struktogramme werden auch schon lange nicht mehr wirklich eingesetzt. Die waren mal unheimlich in der Ausbildung in Mode als Pascal noch die Sprache der Wahl war.
Antworten