gerold mag wikis nicht... :)

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
kbdcalls
User
Beiträge: 1
Registriert: Montag 21. August 2006, 12:41

Dienstag 29. August 2006, 08:14

gerold hat geschrieben:- Wie ich schon mal schrieb, habe ich nichts gegen Wikis -- ich mag nur http://wiki.python.de/ nicht.
Kannst du das auch begründen ?

EDIT (jens): Quote verbessert
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Dienstag 29. August 2006, 09:37

kbdcalls hat geschrieben:Kannst du das auch begründen?
Hi kbdcalls!

Das ist bei mir hauptsächlich eine Bauchsache. Das fängt damit an, dass ich das Grün im Wiki-Kopf zum kotz... finde und hört damit auf, dass mir so eine Art "geordnete Menüstruktur" fehlt. Ich mag also die Themeneinteilung nicht.

Jetzt wo ich darüber nachdenke, muss ich meine Aussage vielleicht doch ein wenig korrigieren. Es kann sein, dass ich Wiki's (im Ganzen) doch nicht so gerne mag. Nicht nur das wiki.python.de.

Mein Bauch sträubt sich dagegen, einen Beitrag einer anderen Person zu ändern. Da hat sich jemand die Mühe gemacht und etwas über ein Thema geschrieben. Wenn ich jetzt etwas am Beitrag ändere, dann verliert der Beitrag seine urspüngliche Seele. Lieber schreibe ich dem Autor ein Email und weise ihn/sie auf das hin, was ich ändern würde, als an seinem Beitrag etwas zu ändern.
Auch ist mir der Gedanke zuwieder, dass jemand an meinen Beiträgen etwas ändert, ohne mir vorher bescheid zu sagen. Wie ich schon sagt. Dadurch vierliert der Beitrag, in dem Fall, meine Seele. Es ist nicht mehr MEIN Beitrag auf den ich stolz sein kann, sondern es ist nur mehr ein Beitrag, an dem ich mitgearbeitet habe. Das ist kein Problem, wenn an einem Beitrag ein oder mehrere Freunde von mir mitarbeiten. Es ist aber ein Problem, wenn ich die, die am Beitrag mitgearbeitet haben, nicht kenne oder noch schlimmer, wenn ich sie nicht mag.
Damit ist es dann nichts mehr was ich geschaffen habe und stolz darauf bin, sondern es ist etwas worauf ich mich nicht freuen kann. Das kann jetzt der Gedanke "Ich habe etwas geschaffen, was jemand den ich nicht mag verändert hat." sein, oder der Gedanke (auch wenn es verdreht ist) "Ich habe jemandem, den ich nicht mag, geholfen ein Werk zu schaffen.".

Ich bin kein Handwerker, der ein Haus baut und stolz darauf ist, wenn er später mal wieder daran vorbeifährt und das Haus sieht.

Ich bin Programmierer. Ich bin stolz darauf, wenn ich in ein Geschäft gehe und bemerke, dass mein Kassenprogramm verwendet wird und alle damit zufrieden sind. So ist es auch mit Texten die ich schreibe. Ich hätte es gerne, dass mir jemand ein Email schreibt, wenn jemandem etwas nicht an meinem Text gefällt. Ich werde mich dann damit auseinandersetzen und den Text ändern. Das sind dann immer noch meine Worte, die im Text stehen. Auch wenn dann dabei steht, wer mich auf den Umstand aufmerksam gemacht hat.

So wie es aussieht bin ich in diesem Sinne nicht teamfähig genug für ein Wiki. Es gibt andere, die sich mit dem Wiki-Gedanken besser identifizieren können. Es steht auch jedem frei, meine Texte zu verwenden und in ein Wiki zu stellen. Dann sollte aber auch dabei stehen, wo der ursprüngliche Text steht und von wem er ins Wiki gestellt und/oder verändert wurde.

Je mehr vom Forum ins Wiki und vom Wiki ins Forum verlinkt wird, desto besser ist die Synergie die damit geschaffen wird. Beide profitieren davon. Ich glaube, dem Wiki bringt es mehr, wenn ich Beiträge schreibe, in denen ich auf Beiträge im Wiki verweise, als wenn ich widerwillig Beiträge ins Wiki schreibe.

Das sollte mal ein Nervendocktor lesen -- möchte gar nicht wissen, was der dann von mir hält. ;-)

lg
Gerold
:-)

PS: Ich bin Löwe und von Natur aus egoistisch eingestellt -- auch wenn ich mir immer wieder größte Mühe gebe um dagegen anzukämpfen.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 29. August 2006, 10:00

Wie du schon selber festgestellt hast, ist deine Einstellung IMHO gegen den allgemeinen OpenSource-Gedanken :) Dann gehen ich auch mal davon aus, das du nie im Wikipedia etwas geschrieben hast?

Ich sehe das ganze etwas anders. Ich sehe es er so, das andere "meinem" Artikel im Wiki gern verbessern können und auch explizit sollen.
Ich hab manchmal garnicht die Zeit oder das Wissen um einen perfekten Beitrag im Wiki zu schreiben und hoffe einfach darauf, das andere mitwirken. Sodas unterm Strich was besseres raus kommt.

Das ist irgendwo auch der Grundgedanke an einem Wiki. Man arbeitet halt gemeinsam an etwas.


Zur Navigation/Struktur: Da gibt es von vielen Kritik zu, aber anscheinend macht kaum niemand was dagegen :( Schau mal hier:
[wiki]Wünsche und Kritik/Navigation und Struktur[/wiki]

generell gibt es noch einige offene Kritikpunkte am Wiki...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Dienstag 29. August 2006, 10:39

jens hat geschrieben:ist deine Einstellung IMHO gegen den allgemeinen OpenSource-Gedanken
Hi Jens!

Das würde ich so nicht sagen. Ein Löwe will für seine Bemühungen etwas zurück bekommen. Das wichtigste sind Ruhm und Ehre.

Ein Löwe verabscheut es, wenn seine Arbeit im Nichts verschwindet.

Wenn ein Löwe Quellcode unter eine OpenSource-Lizenz stellt, dann gibt er der Gemeinschaft etwas. Es freut ihn, wenn der Quellcode verwendet wird und nützlich ist. Dafür möchte er, dass im Quellcode steht oder stehen bleibt, von wem das Teil ist. Fertig! Somit ist dem Geltungsbedürfnis eines Löwen zu genüge getan und alle haben etwas davon. Was ist gegen solche Win-Win-Situationen einzusetzen? Nichts!

Ich sehe nicht, wie das gegen den OpenSource-Gedanken verstoßen sollte.

lg
Gerold
:-)
Zuletzt geändert von gerold am Dienstag 29. August 2006, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 29. August 2006, 10:54

Also dann liegt dein Problem darin, das du evtl. keine Anerkennung für einen Wiki-Beitrag bekommst? Weil es irgendwann nicht mehr ersichtlich ist, das ein Artikel von dir angefangen wurde?

Es gibt schon nocht die History :)

Anerkennung in dem Sinne, bekomme ich persönlich schon daher, das andere Verbesserungen vornehmen. Das sie z.B. sich die Mühe machen Tippfehler zu verbessern. :)

Ich finde es nur schade, das gute Beiträge von dir hier im Forum mit der Zeit untergehen, wohingegen ich finde das diese besser im Wiki ein Plätzchen bekommen könnten :)

P.S. Ich hab das Thema nochmal geteilt und nach Offtopic verschoben...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
XT@ngel
User
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:36
Kontaktdaten:

Dienstag 29. August 2006, 19:17

Na und? Ich mag wikis auch nicht :mrgreen:
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 29. August 2006, 21:56

XT@ngel hat geschrieben:Na und? Ich mag wikis auch nicht :mrgreen:
Das Problem ist nur - wie Jens es schon geschrieben hat, das die vielen sehr wertvollen TIpps von Gerold dadurch leider in der allgemeinen Informationsflut in Forum verschwinden.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Mittwoch 30. August 2006, 12:11

gerold hat geschrieben:
jens hat geschrieben:ist deine Einstellung IMHO gegen den allgemeinen OpenSource-Gedanken
Wenn ein Löwe Quellcode unter eine OpenSource-Lizenz stellt, dann gibt er der Gemeinschaft etwas. Es freut ihn, wenn der Quellcode verwendet wird und nützlich ist. Dafür möchte er, dass im Quellcode steht oder stehen bleibt, von wem das Teil ist. Fertig! Somit ist dem Geltungsbedürfnis eines Löwen zu genüge getan und alle haben etwas davon. Was ist gegen solche Win-Win-Situationen einzusetzen? Nichts!

Ich sehe nicht, wie das gegen den OpenSource-Gedanken verstoßen sollte.
Du hast einen wichtigen Aspekt vergessen: Jeder darf den Quelltext verändern, verbessern, ganze Teile austauschen und weiterverbreiten, genau wie beim Wikibeitrag. Da fangen dann genau Deine "Probleme" (zu hartes Wort, ich weiss) an.
Antworten