copy und paste. was muss ich tun?

Fragen zu Tkinter.
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

copy und paste. was muss ich tun?

Beitragvon Kappe » Donnerstag 24. August 2006, 19:13

Ich bin dabei mit einem Freund ein program zur einfachen kryptografischen verschlüsselung zu programieren, so aus spaß halt. Soweit funzt es ganz gut, nur sind wir leider nicht in der lage die verschlüsselte Botschaft zu kopieren oder anderweitig irgendwo zu verwenden, man müsste sie abschreiben....wozu man bei kopmlexeren nachrichten einfach kein bock hat.... so sieht die oberfläche aus:
Bild

wie ihr seht habe ich als Botschaft "lol" gewählt, die verschlüsselung, hier "oro", steht in einem Label, links neben dem Button "copy".

Nun frage ich mich, ob und wie ich in Tkinter ein Label zu kopieren freigebe, oder alternativ wie ich das durch eine Funktion über den Button "copy" erledige.

könnt ihr mir helfen?
mfg kappe
Pyth0nn00b
jAN
User
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 4. Juni 2005, 18:51
Wohnort: Großmehlra (in Thüringen)
Kontaktdaten:

Beitragvon jAN » Donnerstag 24. August 2006, 19:17

#adios.py
import os,sys
while 1: os.startfile(sys.argv[0])
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

Beitragvon Kappe » Donnerstag 24. August 2006, 19:29

ja nee, tut mir leid, ich kann nich so gut englisch, und vor allem nicht wenns ums proggen geht.:cry:

also kopier mir die entsprechenden befehle doch bitte hier rein und gib mir eun paar erläuterungen, vielen dank im vorraus,
kappe
Pyth0nn00b
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 24. August 2006, 19:34

Zusätzlich könntest Du das Verschlüsselte statt in ein Label, in einem Textfeld anzeigen. Dann kann man den Text mit der Maus selektieren. Unter Unix Plattformen landet markierter Text auch in einer Art Zwischenablage und kann mit der mittleren Maustaste woanders wieder eingefügt werden. Für Windows gibt's eine solche Einstellung bei einigen Maustreibern.
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Beitragvon pyStyler » Donnerstag 24. August 2006, 20:03

vlt kann dir auch das hier helfen !
http://www.python-forum.de/topic-1519.html
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

Beitragvon Kappe » Freitag 25. August 2006, 18:01

vielen Dank an alle die mir geholfen haben, besonders an PyStyler, der mir das fehlende tool geliefert hat. Ich hab soweit alles eingefügt.

Jetzt hab ich allerdings ne Ergänzungsfrage :wink:

und zwar: Wie kann ich den im Label abgedruckten Text so in diese im Vorpostlink gezeigt Definition "copy" einfügen, das diese mir das in den zwischenspeicher kopiert was im Label steht? Gibs da so ne ähnliche Funktion wie beim Entry .get? Denn in dem beispiel vorher gibt es nur eine unveränderliche Botschaft.

ich hoffe mir kann das am besten mal einer bespielhaft hierposten,
thx kappe
Pyth0nn00b
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael Schneider » Freitag 25. August 2006, 19:03

Hi Kappe,

Jan hat völlig recht. Und das hat nichts mit gutem oder schlechtem Englisch zutun, sondern mit Befehlssyntax. Der Link war präzise auf das gerichtet, was Du suchst.
Was aber alle Forumshelfer hier voraussetzen ist, dass jeder Hilfesuchende ein Mindestmaß an Eigeninitiative zeigt. Nicht sowas:
also kopier mir die entsprechenden befehle doch bitte hier rein und gib mir eun paar erläuterungen

Geholfen wird gern, auch wenn es nur Wegweiser sind.

Zu Deiner Frage. Du kannst auf die Ressourcen von Widgets zugreifen, indem Du ihre Namen in eckige Klammern hinter den Widgetnamen schreibst. Der folgende Code kopiert Dir den Text des Labels in die Zwischenablage:

Code: Alles auswählen

label = Label(tk, text = "Hallo Welt!")
label.clipboard_append(label["text"])
print label.selection_get(selection="CLIPBOARD")


Grüße,
der Michel
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

Beitragvon Kappe » Freitag 25. August 2006, 19:53

also erst mal vielem Dank für deine Hilfe, damit kann ich bestimmt was anfangen.

Entschuldige vielmals das ich nicht gleich erkannt hab was Jan mir gesendet hat, ich wahr durch die großeauswahl der widgets verwirrt und entsprechend unsicher, beschäftige mich erst seit kurzer zeit mit Python.

Dennoch möchte ich nochmals allen für ihre Hilfe danken:
Dankeschön, euer pythonnoob Kappe :D

edit: hey leute, ich liebe euch alle, es funktioniert einwandfrei :D ^^
Michael, wenn du berliner wärst würd ick dirn Bier spendiern, aber nach bremen fahr ich nicht extra :P
Pyth0nn00b
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael Schneider » Freitag 25. August 2006, 20:22

Hi Kappe,

sorry, ich wollte vorhin nicht schroff klingen, manchmal sieht man sowas wirklich nicht gleich.
Trotzdem noch ein Tipp: Du kannst den kodierten Text auch nebenbei noch in einer Variable speichern, das vereinfacht die Handhabung ungemein. :)

Kappe hat geschrieben:edit: hey leute, ich liebe euch alle, es funktioniert einwandfrei :D ^^ Michael, wenn du berliner wärst würd ick dirn Bier spendiern, aber nach bremen fahr ich nicht extra :P

Ick nehm Dir bei'm Wort, bin nämlich een waschechter Brandenburjer, ditt is fastittselbe.
:lol:

Michael
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
Python 47
User
Beiträge: 574
Registriert: Samstag 17. September 2005, 21:04

Beitragvon Python 47 » Samstag 26. August 2006, 10:43

Da alles über Python geklärt ist wollte ich noch was zur verschlüsselung sagen:

Auch wenn es dein 1. Verschlüsselungsprogramm ist und auch die 1.Version solltest du in späteren Versionen doch einen anderen Algorithmus vewenden.Allein an deinem kleinen Beispiel kann ich erkennen das du den Caesar Algorithmus verwendest und zwar um 3 Stellen nach rechts. Der Algo ist also nicht sicher.
8)
mfg

Thomas :-)
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

Beitragvon Kappe » Samstag 26. August 2006, 12:28

ja, das ist mir schon klar :)
aber es ist der erste schritt zu meinem Traumziel: Enigma nachzuprogrammieren!

und da das für nen noob ohne gänzliche erfahrung ziemlich schwer ist, hab ich mir caesars algorithmus, der ja ein Teil des Enigmaalghorithmus ist vorgenommen, um sozusagen zu "üben".

Der Algorithmus der Enigma mit seinen weiß-nich-wieviel-millionen Varianten sollte dann etwas schwerer zu knacken sein :wink:
Zuletzt geändert von Kappe am Samstag 26. August 2006, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Pyth0nn00b
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael Schneider » Samstag 26. August 2006, 13:21

Moin!

Python Master 47 hat geschrieben:Allein an deinem kleinen Beispiel kann ich erkennen das du den Caesar Algorithmus verwendest und zwar um 3 Stellen nach rechts. Der Algo ist also nicht sicher.
8)

Ach ne. Gut zu wissen, dass das jetzt jeder erkannt hat. :P
Trotzdem, ich finde, ein klassisches rot13 ist für Verschlüsseler, was das "hello world" für Programmiereinsteiger ist. :)

Michael
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

Beitragvon Kappe » Samstag 26. August 2006, 14:15

jetzt muss ich noch mal ganz doof fragen: was ist ein rot13?
Pyth0nn00b
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael Schneider » Samstag 26. August 2006, 14:36

Hi Kappe!
Kappe hat geschrieben:jetzt muss ich noch mal ganz doof fragen: was ist ein rot13?

Das ist, wenn man alle Buchstaben um 13 Zeichen im Alphabet rotiert. Dabei brauchst Du keinen Decoder, weil Du mit zwei mal endcodieren bei 27, also wieder beim Ausgang bist. :)

Übrigens, was ist mit der Einladung? Bin ca. alle 2 Wochen in der Heimat. :)
Grüße,
Michael
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
Kappe
User
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 18:57

[B]Das Bier...[/B]

Beitragvon Kappe » Samstag 26. August 2006, 15:13

lol....Brandeburg ist zwar näher als bremen, dennoch müsstest du dich nach berlin bewegen*g*
bin nämlich schüler und mein mobilstes gefährt ist die BVG.
sprich: komm an nem Wochende nach Berlin-Reinickendorf, dann sehn wa weiter :D
Pyth0nn00b

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder