Hilflos -> GUI Ja, aber welche???

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
newone_XXV.
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 15:03
Wohnort: Direkt vor meinem PC
Kontaktdaten:

Montag 21. August 2006, 19:35

Ersteinmal vorneweg: Ich habe leider überhaupt keine Ahnung ob das hier das richtige Subforum ist... Hoffe einfach mal ja ansonsten liebe Mods seit so nett und verschiebt es doch bitte....

Aber nun zum Them... Nachdem ich aus dem Urlaub zurück bin, geht es nicht mehr so richtig voran...: Vor meinem Urlaub habe ich angefangen mich mal so in GUI's einzuarbeiten und mich kurzer Hand entschieden Tkinter zu nehmen... Habe das Tutorial hier.... An Introduction to Tkinter
So nun habe ich aber gemerkt, dass ich mit Tkinter irgendwie nicht so recht klar komme... Oder kennt jmd. vllt. ein besonders empfehlenswertes Tutorial? Ansonsten frage ich mich: Was habt ihr so für GUI's und welche könntet ihr mir empfehlen? Wäre schön wenn ihr dazu was sagen könntet... Bin komplett ratlos in Sachen GUI :?
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Montag 21. August 2006, 19:46

wxPython
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Montag 21. August 2006, 20:02

wxPython 8)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Montag 21. August 2006, 20:42

Tkinter 8) 8)
niemand
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 1. Februar 2005, 13:00

Montag 21. August 2006, 20:44

curses :P

cu
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 567
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Montag 21. August 2006, 20:48

Viva la Tkinter! :oops: :D
Oder lo?

Für mich geht nichts über Tkinter. wxPython war, zumindest als ich es mir mal ansah, nur für Windows verfügbar.
EDIT: ich lese gerade, dass wxPython angeblich plattformunabhängig ist, daher die Aussage ohne Gewähr bezüglich aktueller Versionen!
Und man muss es immer extra installieren, während Tkinter in der Standard-Installation (vielleicht nicht der abgespeckten Variante) auf allen Plattformen verfügbar ist. Außerdem, finde ich, sind die Elemente hervorragend aufeinander abgestimmt und man kann auf den vielen leichten Widgets (ohne viel Ballast) gut aufbauen.

Zweifellos hat auch wxPython seine Vorzüge, aber die oben genannten Fakten (und ich ;)) sprechen für Tkinter.

@newone: wenn Fragen aufkommen, einfach im gleichnamigen Forum stellen und die alten Hasen werden sich darum prügeln, wer sie zuerst beantworten darf. :lol:

Grüße,
der Michel

Nachtrag: curses? Das ist doch wieder UNIX-only, oder? Ich habe nichts prinzipielles gegen plattformabhängige Module, auch wenn es so scheint. Aber ich bin auf zwei Plattformen zuhaus und brauche nunmal was, was auf beidem läuft. :D Nichts für ungut.
Zuletzt geändert von Michael Schneider am Dienstag 22. August 2006, 06:25, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
jAN
User
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 4. Juni 2005, 18:51
Wohnort: Großmehlra (in Thüringen)
Kontaktdaten:

Montag 21. August 2006, 21:32

Tkinter+Tix+Pmw
#adios.py
import os,sys
while 1: os.startfile(sys.argv[0])
niemand
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 1. Februar 2005, 13:00

Montag 21. August 2006, 23:27

Nachtrag: curses? Das ist doch wieder UNIX-only, oder?
curses sollte portabel sein. Allerdings war mein Beitrag eher als Scherz gedacht, mit sowas arbeitet heute kaum noch jemand.

cu
Benutzeravatar
Michael Schneider
User
Beiträge: 567
Registriert: Samstag 8. April 2006, 12:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Dienstag 22. August 2006, 06:05

niemand hat geschrieben:
Nachtrag: curses? Das ist doch wieder UNIX-only, oder?
curses sollte portabel sein. Allerdings war mein Beitrag eher als Scherz gedacht, mit sowas arbeitet heute kaum noch jemand.
cu
Du wirst lachen, aber auf meiner Suche nach einem GUI-Modul bin auch ich beim Durchsuchen der Standardmodule als erstes auf Curses (kommt ja vor T-kinter) gestoßen und wenn es auf meinem Windoof-Rechner gelaufen wäre, würde ich heute vielleicht Curses favourisieren. :-)
Wenn ich das aber richtig verstanden habe, wollte newone nicht alle Module hören, die es gibt, sondern welche wir empfehlen würden. ;-)

Grüße,
der Michel
Diese Nachricht zersört sich in 5 Sekunden selbst ...
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Dienstag 22. August 2006, 06:33

Hi!

wxPython wurde von Anfang an so programmiert, dass es so platformunabhängig wie möglich ist. Unter Windows sieht ein wxPython-Programm so aus wie jedes andere Windows-Programm. Unter Linux sieht ein wxPython-Programm so aus wie jedes andere Linux-Programm. Unter Mac OS X sieht ein wxPython-Programm so aus wie jedes andere Mac OS X-Programm. Unter Linux wird dabei auf das GTK-Framework zurück gegriffen.

Screenshots: http://wxpython.org/screenshots.php

Unter Windows lässt sich wxPython mit nur einem Setup komplett installieren. Es ist keine zusätzliche Installation eines GUI-Frameworks notwendig.

Man sollte sich wirklich einmal das Vergnügen gönnen, und sich wxPython und die wxPython-Demo installieren und ansehen. Neben den vielen einsatzbereiten Steuerelementen (Widgets), hat wxPython "out of the box" ein Grid-Steuerelement, wie wir es aus Excel oder OpenOffice.org Calc kennen, mit dabei.

Für die meisten Dialoge gibt es je eine mächtige und je eine einfache Möglichkeit zum Aufrufen. Es wurde sehr darauf geachtet, dass wxPython programmiererfreundlich ist. Deshalb gibt es auch so viele vorbereitete Dialogfenster wie z.B. ColourDialog, DirDialog, FileDialog, FindReplaceDialog, MessageDialog, MultiChoiceDialog, PrintDialog, TextEntryDialog, ImageBrowser usw.

Der Code

Code: Alles auswählen

wx.MessageBox("Hallo Welt", "Servus")
genügt, um eine Nachricht auf dem Bildschirm auszugeben. Man muss nicht unbedingt einen eigenen Dialog definieren -- kann es aber, wenn man möchte.

Das Buch "wxPython in Action" führt dich in die Programmierung mit wxPython ein und zeigt auch gleich die Hintergründe auf, warum manches so in wxPython programmiert werden soll. http://www.manning.com/rappin/
wxPython is the best and most mature cross-platform GUI toolkit, given a number of constraints. The only reason wxPython isn't the standard Python GUI toolkit is that Tkinter was there first.
-- Guido van Rossum
mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 22. August 2006, 07:21

Aus diesem Grund hatte ich vor längerere Zeit mal eine Übersicht bei wikibooks erstellt:
http://de.wikibooks.org/wiki/Python-Pro ... rammierung

IMHO sollte man die Seite mal in unser wiki.python.de packen :)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
gorba
User
Beiträge: 100
Registriert: Freitag 28. Juli 2006, 14:58

Dienstag 22. August 2006, 07:50

niemand hat geschrieben:
Nachtrag: curses? Das ist doch wieder UNIX-only, oder?
curses sollte portabel sein. Allerdings war mein Beitrag eher als Scherz gedacht, mit sowas arbeitet heute kaum noch jemand.

cu
-.- ..... -.- ich habe in ansi c alles mit ncurses gemacht!! Das ding lebt noch. Sehr gewöhnungsbedürftig, sehr alt, aber es lebt =)
Um kurz einen demonstrator zu bauen, reicht es alle male!
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Dienstag 22. August 2006, 08:21

jens hat geschrieben:IMHO sollte man die Seite mal in unser wiki.python.de packen :)
Hi Jens!

Die Pro und Contra's sind größtenteils aus der Luft gegriffen. Was bei einem GUI-Toolkit ein negativer Punkt war, wird bei anderen nicht mehr aufgezählt. -- Und umgekehrt. Wenn schon etwas bei einem Toolkit ein negativer Punkt war, dann muss dieser Punkt auch bei den anderen Toolkits aufgelistet werden.

So etwas würde ich so nicht ins Wiki packen. Besser wäre, finde ich, eine klar strukturierte Übersicht.

Dann könnte man auch noch ein Beispiel schaffen:
Ein Fenster mit einem Menü, einer Statuszeile, einem kurzen Text, einer Combobox und einem Button, der eine Meldung ausgibt.
Dieses Beispiel könnte man im derzeit aktuellen Stil des Toolkits programmieren und anzeigen. So kann sich jeder schon mal ein Bild über die Usability und über die Eventverarbeitung machen und vorab entscheiden, ob man mit dem Toolkit überhaupt programmieren möchte.

Dabei würde ich bei Bedarf helfen und schon mal ein allgemeines Beispiel designen. Das wxPython-Beispiel würde ich natürlich auch programmieren und je einen Screenshot unter Windows und Linux machen.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 22. August 2006, 08:56

Da ich selber mit GUIs nicht viel am Hut hab, hatte ich diese Seite auch nicht weiter verfolgt (Mein letzte Änderung war im Dez.2004).

Wäre allerdings schön, wenn das jemand darum kümmern würde :lol:

Mit den Argumenten hast du sicherlich recht, aber dennoch denke ich, das sie einen groben Anhaltspunkt geben können...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten