Python für mailversand möglich ?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
devkidda
User
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. August 2006, 12:42
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Freitag 18. August 2006, 19:47

:oops: Hallo Leute
Suse 10 ist auf meinem Rechner, WLAN wird noch etwas dauern.
Da ich aber am überlegen bin ein Programm für Lagerverwaltung, Kommissionierungen usw. zu schreiben, will ich nach VB die Sache über Linux angehen.

Einer der Kriterien ist die Möglichkeit von Python aus ein Mail zu generieren und abzusenden. Ist das möglich, oder muß ich auf Makros unter OO zurückgreifen ?

Unter w2k mit office 2000 + vb 6 habe ich den spagat geschafft, und nun möchte ich das ganze unter Linux auf die Beine stellen. Nachdem ich die Foren etwas durchgegangen bin, sind die Befehle und Strukturen unter Python erfreulich ähnlich.

Danke für Tips
ciao, charly
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Freitag 18. August 2006, 19:58

Hallo,
neine Du brauchst nicht auf Makros von OO zurückzugreifen.
Es ist auch so ohne grosse aufwand implementierbar.

appropo Kommissionierungen Picken und so weiter..... so was ähnliches habe ich auch vor! Willst Du das ganze auf Webbasis bauen oder nimmst einen Guitoolkit?
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Freitag 18. August 2006, 20:50

"Python comes with batteries included"

http://docs.python.org/lib/module-smtplib.html
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 18. August 2006, 23:22

devkidda hat geschrieben:von Python aus ein Mail zu generieren und abzusenden.
Hi charly!

Email senden: http://www.python-forum.de/topic-3158.html

Meine Tipps für dein Vorhaben:
Als Datenbank für die Clients empfehle ich SQLite. Als Haupt-Datenbank empfehle ich PostgreSQL. Als Web-Interface empfehle ich Zope und als GUI-Toolkit (für grafische Oberfläche) empfehle ich wxPython.

*SQLite* braucht beim Kunden nicht extra installiert werden, ist sauschnell und wird ab Python 2.5 mit dabei sein.

*PostgreSQL* ist eine fundierte Datenbank, die sich ziemlich streng an den SQL-Standard hält und schon mit Triggern und Prozeduren umgehen konnte, als MySQL noch gar nicht wusst, dass es so etwas gibt.

*Zope* lässt sich extrem einfach an eine Datenbank binden und kann sogar als Middleware eingesetzt werden, die über XMLRPC gesteuert werden kann.

*wxPython* ist darauf ausgelegt, dem Programmierer einiges an Arbeit abzunehmen und hat von Haus aus ein recht gutes Grid-Steuerelement mit an Board.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
devkidda
User
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. August 2006, 12:42
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Samstag 19. August 2006, 08:43

ich will eine free version für kleinunternehmen schreiben, und habe eigentlich auch nicht vor mit einer sql variante zu arbeiten. die problemstellung meiner idee:

zentral auf rechner(n), kommissionen laufen auf pda's.
über hotsync werden die daten aktualisiert.
ebenfalls soll das modul der artikelverwaltung eine "speditionsvariante" als auch eine "vertretervariante" haben.
das bedeutet das der jeweilige user nur die ihm zugeordneten packages erhält, und maximal seine eigenen statistiken auswerten kann.

meine jetzige variante setzt. z.b. automatisch auslaufkennzeichen, oder wochenstatistiken, danach werden explizit nur die änderungen als packages bereitgestellt.

eine webvariante stelle ich mir nicht vor, das setzt unternehmensseitig doch einige investitionen hardware- und softwareseitig voraus. so wie's unter vb6 läuft, würde ich es gerne komplett unter linux machen, daher die frage ob python dafür geeignet wäre.

welches buch sollte ich mir zulegen für's erlernen ?

ciao
charly
Spätestens mit Vista hast Du "Big Brother is watching you" auch daheim.
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Samstag 19. August 2006, 11:40

devkidda hat geschrieben:und habe eigentlich auch nicht vor mit einer sql variante zu arbeiten.
Aber du musst doch Daten speichern... Und da bietet sich nunmal SQL an, insbesondere wenn es jetzt SQLite gibt (da brauchst du wie schon erwähnt keinen Datenbankserver für). Es erleichtet einem die Sache ungemein.

Dazu dann noch SQLObject (wenn du eher einfache Datenbankstrukturen hast) oder SQLAlchemy (wenn du komplexere Anforderungen hast und selbst SQL schreiben willst) und die Sache wird fast ein Kinderspiel.
Antworten