py2exe & dynamische Codeausführung

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
BerndW
User
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 07:49

Donnerstag 3. August 2006, 08:19

Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich eine Frage:

vielleicht kennt der ein oder andere von euch das OpenSource-Tool "Blender" (3D-Programm blender.org). Was mich an dieser Applikation fasziniert, ist der eingebaute Python-Interpreter mit dem man die Applikation durch eigene Scripte erweitern kann.

Wenn ich nun eine eigene Applikation erstelle und mit py2exe zusammenpacke, dann können die Anwender ohne weiteres kleine Module scripten und innerhalb der Appikation laufen lassen (exec, execfile, popen, eval etc.); allerdings könnten sie dabei beliebige "imports" verwenden, die in meinem py2exe-Paket nicht dabei sind.

Bei py2exe wird in die Distribution nur das mit gepackt, was in der Applikation benötigt wird. Aber wie kriegt man die Klassen des Standard-Python Interpreters mit rein ?

Danke im Voraus für jede Idee zu dem Thema !!

Bernd
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. August 2006, 09:05

IMHO macht bei deinem Beispiel py2exe wenig Sinn. Ich meine du willst offensichtlich einen zweiten Python-Interpreter bauen, oder?

Vielleicht hilft dir das weiter:
http://docs.python.org/ext/embedding.html

IMHO ein einfachsten wäre wohl du traust dem User zu, das er den Python-Interpreter normal installiert... Das kann man auch per setup erledigen lassen. Schau mal hier: http://www.python-forum.de/topic-5726.h ... =InnoSetup

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten