2.4.3 Kann nicht starten X_x

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Lumen
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 09:47

2.4.3 Kann nicht starten X_x

Beitragvon Lumen » Donnerstag 29. Juni 2006, 09:55

Schönen Guten Tag zusammen!

Ich fange grade mit Python an, hab mir auch schon ne feine Dokumentation geholt, habe aber leider 2 Probleme bei denen ich gerne eure Hilfe hätte:

1) "#" dient als Kommentar, es sei denn es steht in der ersten Zeile, wie z.B. #!/usr/bin/python
(Bsp. aus der Dokumentation)
Was genau gibt dieser Pfad an, und muss ich, da ich Windowsnutzer bin,
#!C:\Programme\Python24 angeben?

2) Wenn ich ein Programm, ganz klein und fein, gespeichert habe, z.B. hallo.py, dann sollte es ja möglich sein es per STRG+F5 oder in der MS-Dos eingabeaufforderung im Pythonverzeichniss via python hallo.py zu starten.
Allerdings sagt er mir dass ein Invalid Syntax Error vorliegt, und zwar in der ersten Zeile, wo da steht Python 2.4.3

Die 4 wird markiert als Invalid Syntax, dass kann doch nicht sein...

Würde mich über baldige Hilfe freuen, danke : )
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Donnerstag 29. Juni 2006, 10:11

Diese besondere erste Zeile #!/usr/bin/python ist, soweit ich weiss, nur bei Linux noetig. Und solange du die Linuxvariante so laesst (also nicht deinen Windows-Pfad da eintragst), sollte sich Windows daran auch nicht stoeren.

Ansonsten schau mal hier: [wiki]FAQ#WieStarteIchSkripte[/wiki]
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Beitragvon pyStyler » Donnerstag 29. Juni 2006, 10:17

Hallo,

1) #! /usr/bin/python
sagt aus, wo der Realtivepfad zu dem Python-Interpreter unter Linux installiert ist.
unter Windows musst du keinen Relativen Pfad angeben.
2)

Code: Alles auswählen

print 'Hallo Python'

raw_input('Beenden mit <ENTER>')


Unter Windows per doppelklick ausführbar.
MfG

edit da war wohl jemand schneller mit dem absenden als ich :D
Lumen
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 09:47

Beitragvon Lumen » Donnerstag 29. Juni 2006, 10:35

Ok, dann hat sich das mit dem relativen Pfad ja schon erledigt, herzlichen Dank schon mal dafür : )

Leider bleibt das Problem 2 bestehen.
Der

CODE:

Python 2.4.3 (#69, Mar 29 2006, 17:35:34) [MSC v.1310 32 bit (Intel)] on win32
Type "copyright", "credits" or "license()" for more information.

****************************************************************
Personal firewall software may warn about the connection IDLE
makes to its subprocess using this computer's internal loopback
interface. This connection is not visible on any external
interface and no data is sent to or received from the Internet.
****************************************************************

IDLE 1.1.3
>>> print 'hallo Python'
hallo Python
>>> raw_input('Beenden mit <ENTER>')
Beenden mit <ENTER>
''
>>>


Und direkt in der obersten Reihe, 2.4.3, wird mir die 4 als Fehler in der Syntax angezeigt... -_-
Sowohl per STRG+F5, MSDos und auch Doppelklick auf die *.py, wobei dann das DOSfenster für genau 1 Sekunde aufleuchtet und dann schon wieder weg ist.
Ich versteh einfach nicht wieso die Versionsnummer einen Fehler verursacht, what the ...
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Beitragvon pyStyler » Donnerstag 29. Juni 2006, 11:21

"Lumen"
Und direkt in der obersten Reihe, 2.4.3, wird mir die 4 als Fehler in der Syntax angezeigt... -_-
Sowohl per STRG+F5, MSDos und auch Doppelklick auf die *.py, wobei dann das DOSfenster für genau 1 Sekunde aufleuchtet und


Du machst da was falsch!!!!!

gehe mal bitte so vor.

1 )IDLE öffnen
2 )auf File und auf New Window es öffnet sich ein neues Fenster !!!!

3 ) jetzt auf das neue fenster auf File Save As... abspeichern.

4)den Code hier in das neue Fenster eintippen.

Code: Alles auswählen

print 'Hallo Lumen'

#und damit sich das Fenster sich nicht gleich schliesst nach dem doppelklick
#schreibt mann noch am schluss das hier..
raw_input('Beenden mit <ENTER>') #


5 )noch einmal auf File Save
das wars schon. Jetzt kannst Du deine Anwendung per doppelklick ausführen.

viel glück

Gruss
pyStyler
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 29. Juni 2006, 11:32

Das ist kein Python Programm sondern eine Sitzung im interaktiven Interpreter bzw. Idle. Du musst bzw. darfst doch nicht ein Programm mit diesem ganzen Vorspann anfangen mit dem Dich der Interpreter begrüsst.
Lumen
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. Juni 2006, 09:47

Beitragvon Lumen » Donnerstag 29. Juni 2006, 11:32

pyStyler:
Du machst da was falsch!!!!!


Ich hab vorhin noch gelesen dass 1 Ausrufezeichen reicht ; )

Aber will nicht meckern, habe ja wirklich was falsch gemacht.
Jetzt funktioniert es, vielen dank : )

[Lumen_Edit]
@ Blackjack

Hab ich jetzt auch endlich gecheckt..
ich mach's wie Homer J. : " Es ist mein erster Tag "

; )
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 29. Juni 2006, 17:25

Achja, das was in der ersten Zeile steht ist ein Shebang und ist tatsächlich ein echter Kommentar, dem Interpreter ist es egal ob es den gibt oder nicht. Also brauchst du ihn nicht. Aber wenn du unter einem Unixoiden System das skript ausfühbar machst und es startet wird die Datei eben mit dem in der Shebang angegebenen Programm gestartet.

Ich habe unter Windows immer !/usr/bin/env python in die Shebang geschrieben, so im Sinne von gutem Stil.

Nach der Shebang kommt als Kommentar manchmal noch die angebe des Encodings, auch als Kommentar, jedoch wird dieser tatsächlich vom Interpreter geparst.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Donnerstag 29. Juni 2006, 20:42

pyStyler hat geschrieben:1) #! /usr/bin/python
sagt aus, wo der Realtivepfad zu dem Python-Interpreter unter Linux installiert ist.
unter Windows musst du keinen Relativen Pfad angeben.


<nitpick> Nur zur Info: das ist kein relativer Pfad, sondern ein absoluter Pfad.
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Beitragvon pyStyler » Freitag 30. Juni 2006, 09:52

birkenfeld hat geschrieben:
pyStyler hat geschrieben:1) #! /usr/bin/python
sagt aus, wo der Realtivepfad zu dem Python-Interpreter unter Linux installiert ist.
unter Windows musst du keinen Relativen Pfad angeben.


<nitpick> Nur zur Info: das ist kein relativer Pfad, sondern ein absoluter Pfad.


du hast natürlich recht :oops:

p.s
birkenfeld aus (PF) ??
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 30. Juni 2006, 13:10

pyStyler hat geschrieben:birkenfeld aus (PF) ??


PF?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]