Anfängerfragen - Wie lerne ich PHYTON am besten

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benji
User
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 11:54

Anfängerfragen - Wie lerne ich PHYTON am besten

Beitragvon Benji » Freitag 23. Juni 2006, 11:59

Hallo zusammen!

Ich habe "beruflich" die Chance ein größeres Projekt anzufangen, allerdings nicht in der Programmierung, jedoch ist trotzdem vorgesehen und zwingend erforderlich das ich mich in der Materie auskenne und infolgedessen auch Phyton programmieren kann (Kleinere Programme, Routinen etc. ist ein MUSS!)
Nun meine Frage, wie lerne ich Phyton am schnellsten und besten? Sollte ich mir das ganze Onlinebuch ausdrucken oder am Computer damit arbeiten?
Welche Bücher / Tutorials könnt Ihr mir empfehlen?!

Wie lange dauert es im Durschnitt bis ich mich relativ sicher in der Phyton-Entwicklungsumgebung bewege?!?

Ich bin mit dem Computer sehr vertraut, habe früher viel mit HTML herumexperimentiert und bin in der Sicht nicht sooo auf den Kopf gefallen =)

Über antworten würde ich mich sehr freuen.

Benji
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Beitragvon querdenker » Freitag 23. Juni 2006, 12:35

Hi Benji,

allgemein findest du einen Haufen an Informationen unter Links und Tutorials hier im Board.

Eine meines Erachtens nach gute Einführung ist Dive into Python.
Und wo du garantiert auch noch einiges finden wirst, ist das python-wiki unter http://wiki.python.de.

Buchempfehlungen spreche ich lieber keine aus, da es nach meiner Erfahrung zu stark darauf ankommt, was man machen möchte / muß, beziehungsweise was man für einen Background hat.

Und das mit der Dauer ist eine Frage des persönichen Einsatzes. :D

hth, querdenker
pr0stAta
User
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 17. September 2004, 11:49
Wohnort: Bremen

Beitragvon pr0stAta » Freitag 23. Juni 2006, 14:10

So blöd ist es sich anhört, das was am nähesten liegt, ist auch gar nicht
mal so schlecht ;)
Offizielle Python Einführung: http://docs.python.org/tut/tut.html
Modul Seite (wird später dein bester Freund): http://docs.python.org/modindex.html

Sonst ist auch dies ein nettes Tutorial:
http://www.thomas-guettler.de/vortraege ... hrung.html

Zu Büchern kann ich nichts direkt sagen, nur, das ich mir für Python selbst
keines anschaffen würde. Diese Sprache ist eigentlich relativ einfach zu lernen und es gibt genug Informationen im Internet, ebenso eine super Community 8)
Gruss
jAN
User
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 4. Juni 2005, 18:51
Wohnort: Großmehlra (in Thüringen)
Kontaktdaten:

Beitragvon jAN » Freitag 23. Juni 2006, 22:59

Das Buch "Python ge-packt" aus der ge-packt reihe von mitp ist auch sehr praktisch. Es ist wie eine Referenz aufgebaut und enthält auch einige Beispiele... (http://ge-packt.de/vmi/mitp/detail/pWert/1512/titel/Python%20GE-PACKT%2C%202.%20Auflage)

Weitere Referenzen zu Tkinter (für eine grafische Oberfläche) und der Python standart libary findest du hier:
http://www.effbot.org
#adios.py
import os,sys
while 1: os.startfile(sys.argv[0])
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Samstag 24. Juni 2006, 08:54

Ich find
"Objektorientierte Programmierung mit Python Version 2.4" - http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3826615719/
ganz ok... Schau auch hier: http://www.python-forum.de/topic-5239.html

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benji
User
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 11:54

Vielen Dank für die Antworten!

Beitragvon Benji » Sonntag 25. Juni 2006, 16:25

Eine Frage habe ich aber noch:
Ich habe mir Phyton runtergeladen, wenn ich jetzt ein neues Fenster öffne,
mein Code reinschreibe bleibt alle total unformatiert, also keine Farbe etc...
Ab und zu wird es aber farblich markiert, auch nach dem abspeichern bleibt alles nur schwarz. Woran liegt das?!?!?
Ich finde es schon wichtig das z.B. eine IF Anweisung dann farblich rot markiert ist....

Grüße Benji
Python 47
User
Beiträge: 574
Registriert: Samstag 17. September 2005, 21:04

Beitragvon Python 47 » Sonntag 25. Juni 2006, 16:35

Benutzt du IDLE?Das würde ich dir nicht empfehlen. Ich benutze scite und bin sehr zufrieden damit.Dann musst du nur noch bei Language auf Python klicken und dann kannst du loslegen.

:arrow: http://scintilla.sourceforge.net/SciTEDownload.html
mfg

Thomas :-)
Python 47
User
Beiträge: 574
Registriert: Samstag 17. September 2005, 21:04

Beitragvon Python 47 » Sonntag 25. Juni 2006, 16:39

Kannst aber auch nochmal hier schauen:

:arrow: http://www.python-forum.de/topic-3544.h ... hlight=ide :wink:
mfg



Thomas :-)
Benutzeravatar
SigMA
User
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 4. April 2004, 13:27
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Buchtipps

Beitragvon SigMA » Sonntag 25. Juni 2006, 16:44

moin!

Buchtipps
So wie sich das für mich anhört bist du einer der erstmal nichts von der Sprache weiß oder?

Die beste Möglichkeit in Python von 0 einzusteigen ist das Buch von Gregor Lingl - Python für Kids Amazon: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3826609514 Es sieht zwar kindlich aus ist aber das beste Buch zum Einstieg in Python und Programmierung!

Sobald du das durch hast würde ich dir von Martin Uzak - Das Einsteigerseminar Python 2.X http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3826672062
Das eignet sich auch als Nachschlagewerk für die die wichtigsten der unzähligen Python Standart Module

Wenn du diese beiden Bücher durch hast kannst du die Grundzüge von Python und dann klappts auch mit den Nachbarn ;)

Entwicklungsumgebung
Die beste Entwicklungsumgebung für Python ist meiner Meinung nach ein Linux (für Einsteiger ist wohl Ubuntu das beste) und einen einfachen Editor wie gVim oder gEdit. Mehr brauchen Sie nicht! ;)

mfg
SigMA

btw zu HTML sag ich mal besser nichts^^
Leichtdio.de - Das Kreativ-Blog
http://www.leichtdio.de
Benji
User
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 11:54

WOW!

Beitragvon Benji » Sonntag 25. Juni 2006, 16:59

:D :D :D Ersteinmal vielen Dank für die mega schnellen und wirklich komeptente Antworten!!!
SCITE scheint doch recht gut zu sein, zumindest ist der erste optische Anblick durchaus gelungen ;-)

Ich bedanke mich bei allen für die super Mitarbeit und werde einfach von Zeit zu Zeit meine (hoffentlich) Erfolge hier im Forum mitteilen.

Schönen Sonntag noch!

Benji
Benji
User
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 11:54

Doch noch ein Problem :-(

Beitragvon Benji » Sonntag 25. Juni 2006, 17:11

Ich habe SciTE gestartet, als Sprache PYTHON gewählt, einfach nur eine PRINT-Ausgabe geschrieben und wollte dann F5 drücken, zum starten und für die Ausgabe. Dies ging erstmal gar nicht.
Dann habe ich die Datei unter dem Namen "test.py" auf meinem Desktop abgelegt, ordnungsgemäss gespeichert also...
Nun kann ich zwar F5 für GO drücken, dann kommt aber folgende Fehlermeldung im Ausgabefenster:

>pythonw -u "test.py"
>Das System kann die angegebene Datei nicht finden.


Was ist da jetzt bitte los?!??!?
Bin ich wirklich so blöd??!? :roll:
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 25. Juni 2006, 17:52

Windows findet deinen Python-Interpreter nicht.
Guck mal in die [wiki]FAQ#WieStarteIchSkripte[/wiki].

SigMA, dass Linux die beste Entwicklungsumgebung für Python ist, würde ich nicht direkt behaupten. Ich habe jetzt jahrelang Windows benutzt und bin damit gut gefahren, wenn nicht sogar sehr gut.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
SigMA
User
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 4. April 2004, 13:27
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitragvon SigMA » Sonntag 25. Juni 2006, 18:29

SigMA, dass Linux die beste Entwicklungsumgebung für Python ist, würde ich nicht direkt behaupten. Ich habe jetzt jahrelang Windows benutzt und bin damit gut gefahren, wenn nicht sogar sehr gut.


Hab ich auch bis ich dann zu GNU/Linux gewechselt bin ;)

In GNU/Linux wirkt es einfach mehr wie aus einem Guss! Du musst nichts nachinstallieren, weil der Interpreter meistens zu dem Grundsystem gehört. In Linux arbeitest du auch mehr in der Konsole und so ist es nicht so ungewohnt die Console zu benutzten. Bei Windows die CMD kannste vergessen!

SigMA
Leichtdio.de - Das Kreativ-Blog
http://www.leichtdio.de
Benji
User
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Juni 2006, 11:54

Funktioniert leider immer noch nicht....!

Beitragvon Benji » Sonntag 25. Juni 2006, 19:10

Hi, ich habe es nach Anleitung probiert, funktioniert leider immer noch nicht.... Was nun? Kann es noch an etwas anderem liegen? Der Interpreter ist ja eigenltich auch kein Skript??!
Benutzeravatar
SigMA
User
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 4. April 2004, 13:27
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitragvon SigMA » Sonntag 25. Juni 2006, 19:24

Probiere es mal mit der CMD aus oder mit IDLE

Die CMD Startest du mit 'Start > Ausführen > "cmd"'
dann in den Ordner und dann
"python test.py"

mfg
SigMA
Leichtdio.de - Das Kreativ-Blog
http://www.leichtdio.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder