ZOPE und der IIS

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
majoversum
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 11:20

ZOPE und der IIS

Beitragvon majoversum » Dienstag 20. Juni 2006, 11:27

Hallo zusammen,

vorab: Ja, ich weis das der IIS nicht toll ist :lol:

Aber ich komm leider nicht drum rum ihn zu benutzen. Folglich meine Frage:
Wie kann ich eben dies richtig einrichten das ich ZOPE hinter dem IIS betreibe und ZOPE über den URL (Beispiel) hanswurst.de erreiche...

Auf zope.org habe ich was zu der 404 Error-Variante gelesen, allerdings hab ich das (dank meiner ueberragenden englisch kenntnisse :roll: ) nicht wirklich gut verstanden... In er Theorie weis ich wie das geht (Site wird nicht gefunden, default.asp wird geladen wenn 404 Error kommt, default.asp sagt wo zope ist...), aber die Umsetzung geht immer schief...

Folglich: Bitte Hilfe...!?! DANKE!!! :D

MfG

majo
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: ZOPE und der IIS

Beitragvon gerold » Dienstag 20. Juni 2006, 12:00

majoversum hat geschrieben:das ich ZOPE hinter dem IIS betreibe und ZOPE über den URL (Beispiel) hanswurst.de erreiche...

Hi majo!

Entweder du schlägst dich durch die 404-Meldungen durch und richtest das so ein, dass es funktioniert, oder du verwendest einen Proxy, der dafür programmiert wurde. ($150,-)

http://www.enfoldsystems.com/Products/Proxy/

Mehr fällt mir dazu leider auch nicht ein. Allerdings werde ich mich hüten, jemals Zope hinter dem IIS zu betreiben. Der Apache läuft auch unter Windows. Und, wenn der IIS und der Apache je eine eigene IP-Adresse bekommten, dann kommen die sich nicht in die Quere.

Hier noch ein paar Links, falls du die noch nicht kennst:
http://www.zope.org/Members/hiperlogica/ASP404
http://www.zope.org/Members/andym/ASP404
http://freshlogic.net/

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
majoversum
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 11:20

Beitragvon majoversum » Dienstag 20. Juni 2006, 12:22

Danke!

Vielleicht werde ich mir die muehe machen einfach mal nen apache zu installieren... Denn 150 $ sind mir zu viel und diese 404er-Lösung ist irgendwie nix halbes und nix ganzes... :roll:

THX!

majo
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 20. Juni 2006, 13:45

majoversum hat geschrieben:Vielleicht werde ich mir die muehe machen einfach mal nen apache zu installieren...

Hi majo!

http://www.apachefriends.org/de/index.html

Das sollte die Sache vereinfachen. Allerdings sollte der IIS während der Installation ausgeschaltet sein. Dann die Konfiguration des Apachen so ändern, dass er auf einer anderen IP-Adresse horcht. Dann kann der IIS wieder aktiviert werden.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Dienstag 20. Juni 2006, 13:55

gerold hat geschrieben:Dann die Konfiguration des Apachen so ändern, dass er auf einer anderen IP-Adresse horcht.

Du meinst sicher auf einen andern Port, oder???

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 20. Juni 2006, 13:59

Hi!

Der Apache kann auch im Cygwin installiert werden. Das hat den Vorteil, dass du dann auch mit Webmin darauf zugreifen und verwalten kannst. Allerdings setzt das ein wenig Erfahrung mit Linux, Cygwin, Apache und Webmin voraus. Einem Anfänger würde ich das nicht raten.

Wenn du dich mit Squid (einem Web-Proxy) auskennst, dann könntest du diesen unter Cygwin installieren und vor dem IIS und vor Zope schalten. Dann greifen alle von außen auf den Squid und nicht mehr direkt auf IIS zu. Der Squid reicht die Anfragen an IIS und an Zope weiter und kümmert sich um das Caching, damit die Anfragen schneller werden. Das ist aber auch so eine Profi-Lösung, die etwas an Erfahrung mit diesen Programmen voraussetzt.

Der Apache könnte genauso wie der Squid als Server an vorderster Front stehen und die Anfragen an den IIS und an Zope weitergeben. Dafür brauchst du nur den Apachen so einrichten, dass die Anfragen weitergereicht werden. Apache: Port 80; IIS: Port 8888; Zope: 8080.

Der Apache horcht auf der externen IP-Adresse auf Port 80. Dieser kann Proxy-Rollen und Rewrite-Rules auswerten und je nach angeforderter URL die Anfragen an den IIS oder an Zope weiterleiten. Damit sich die drei Server nicht in die Quere kommen, bekommen alle einen eigenen Port zugewiesen.

Allerdings haben diese Varianten auch Nachteile. Zope macht keine Schwierigkeiten, da es mit dem HostMoster die URLs richtig interpretiert. Allerdings weiß ich nicht wie dynamische (ASP) Seiten mit den weitergeleiteten Anfragen umgehen.

Das Einfachste ist immer noch die Trennung mit zwei verschiedenen IP-Adressen.

mfg
Gerold
:-)
Zuletzt geändert von gerold am Dienstag 20. Juni 2006, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 20. Juni 2006, 14:05

jens hat geschrieben:
gerold hat geschrieben:Dann die Konfiguration des Apachen so ändern, dass er auf einer anderen IP-Adresse horcht.

Du meinst sicher auf einen andern Port, oder???

Hi Jens!

Nein, ich meinte IP-Adressen. Beide müssen auf Port 80 horchen können, sonst bringt die Trennung nichts.

Im DNS kann ich keinen Port sondern nur IP-Adressen einstellen.

- iis.irgendeinedomain.de oder www.meineiisdomain.de
- apache.irgendeinedomain.de oder www.meineapachedomain.de

Alle URLs werden vom Browser automatisch mit ":80" versehen.

Die URL müsste ansonsten mit einer zusätzlichen Port-Nummer erweitert werden. Das ist nicht praktisch. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder