Python + MySQL

Installation und Anwendung von Datenbankschnittstellen wie SQLite, PostgreSQL, MySQL, der DB-API 2.0 und sonstigen Datenbanksystemen.
Antworten
dpk
User
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 10:16

Dienstag 30. Mai 2006, 10:19

Hallo,
ich programmiere schon seit längerem PHP. Dann habe ich Python entdeckt und würde gerne das mal antesten.

Wie kann ich nun Python und MySQL auf meinen WinXP installieren und testen? Hab schon XAMPP versucht, nur funkt. das da nicht. Apache lässt sich nicht starten und ich habe deswegen aufgegeben.

Noch eine Frage: Ist Python schneller als PHP?

Gruss dpk
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Mai 2006, 10:38

Also XAMPP ist eigentlich relativ leicht zum laufen zu bekommen!

Du brauchst, um an MySQL ran zu kommen noch das Modul MySQLdb: http://sourceforge.net/projects/mysql-python

Oder probier für's erste SQLite: http://initd.org/tracker/pysqlite#Downloads

Einen Apache brauchst du nicht unbedingt, da man einfach auch von Python her einen http-Server starten kann: http://www.python-forum.de/topic-2647.html

Allerdings würde ich dir raten, nicht einfach CGI zu Programmieren, sondern halt dich an WSGI:
  • [wiki]Python und die Webentwicklung[/wiki]
    [wiki]Colubrid[/wiki]
    [wiki]Colubrid/Hello World
[/wiki]

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
dpk
User
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 10:16

Dienstag 30. Mai 2006, 10:51

Hallo,
hab XAMPP schon versucht und auch das Python Addon darauf installiert. Nur startet Apache, sobald ich das Python Addon setup.bat starte nicht mehr... deinstalliere ich es wieder, lässt sich Apache2 starten... o.O
Aber dankeschön :)
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Mai 2006, 10:54

Du brauchst nicht unbedingt ein Python Addon für XAMPP! Das Addon ist IMHO nur für modPython...

Es reicht, wenn du eine normale Python-Version installiert hast (also unabhängig von XAMPP!)

Ich glaube du kannst dann ganz automatisch Python als CGI benutzten, wenn die Datei nicht .cgi sondern einfach .py als Endung hat...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Mai 2006, 11:10

dpk hat geschrieben:hab XAMPP schon versucht und auch das Python Addon darauf installiert. Nur startet Apache, sobald ich das Python Addon setup.bat starte nicht mehr...
Hi dpk!

Ich kann mich erinnern, gelesen zu haben, dass das Python-Addon nicht für neuere Versionen von XAMPP geeignet ist. Vergiss das Python-Addon einfach.

Wenn du Internetanwendungen schreiben willst, dann empfehle ich dir Zope. http://zope.de

Denn der ganze "mod_python"- und "WSGI"-Kram macht die Internetprogrammierung, meines Erachtens, viel zu kompliziert.

Hier findest du eine Installationsanleitung für Zope: http://gerold.bcom.at/zope_plone/zope_a ... en_windows
Die sollte auch mit dem neuesten Zope noch funktionieren.

Lies dir das Tutorial durch und schon weißt du, wie man mit Zope umgeht.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Mai 2006, 13:30

gerold hat geschrieben:Wenn du Internetanwendungen schreiben willst, dann empfehle ich dir Zope. http://zope.de
Da halte ich Django dagegen. Seitdem ich mir das innerhalb kurzer Zeit als erstes richtiges Projekt zusammegehackt habe, bin ich von Django recht überzeugt.
gerold hat geschrieben:Denn der ganze "mod_python"- und "WSGI"-Kram macht die Internetprogrammierung, meines Erachtens, viel zu kompliziert.
Das liegt daran, dass mod_python einfach schrottig ist, und auf keinen Fall zur direkten Benutzung empfohlen werden kann. Django nutzt es für die Einbindung in den Apache, was ich einen Tag laufen hatte um danach eigentlich gleich auf die FastCGI/WSGI-Anbindung umzusteigen. Die ist ähnlich schnell aber wesentlich bequemer.

Generell kann ich sagen, dass Django-Webseiten durchaus schnell sind. Es wird auf mehreren großen Seiten verwendet und hat auch viele Möglichkeiten zur weiteren Geschwindigkeitsoptimierung. So steigt zum beispiel die Greasemonkey-Seite userscripts.org auf Django um, nachdem sie Ruby on Rails an die Wand gefahren haben. Ergo: auch nutzbar für große Seiten mit vielen Hits.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8481
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Mai 2006, 13:49

btw. userscripts.org ist gerade down ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Mai 2006, 13:53

jens hat geschrieben:userscripts.org ist gerade down ;)
Ja, irgendwann müssen die ja die Software portieren.

Kurz bevor die down gegangen sind:
userscripts.org hat geschrieben:Tired of seeing userscripts down or slow?

we are too... we constantly see rails run away:
cpu usage: 99.9% 115:32.42 dispatch.fcgi
Soon you won't see that... replacing it with a {django} powered site as you read this. Rails is great but keeping the processes running is a full time job.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten