Grafische Ausgabe auf Windows Mobile

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
gtwood
User
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 13. Mai 2006, 21:37

Samstag 13. Mai 2006, 21:59

Hi,

Ich möchte in Python Software für PocetPC 2003 schreiben. Grob zusammengefasst soll es eine Software sein mit der man Flussdiagramme zusammenklicken kann. Ich benötige also eine sehr interaktive grafische Ausgabe.
Für welche Art der Grafikausgabe entscheide ich mich da am besten?

Tkinter? Über das Zeichen-Canvas kann man beliebige Grafik ausgeben. Grafikobjekte "anfassen" und verschieben sollte auch möglich sein, oder?

Ansonsten stehen für Windows Mobile nicht viele GUI-Toolkits zur Verfügung. Das Tk sollte prinzipiell gehen - ich habe es aber anscheinend noch nicht richtig installiert. :(

Was schon geht, ist win32gui. Damit habe ich schon Message-Boxen ausgegeben. Was genau sind die Möglichkeiten dieser Bibliothek?

Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen, die Grafikausgabe an den Browser weiterzureichen, also eine Art Server zu programmieren...


Seht ihr weitere Möglichkeiten?
Was haltet ihr von den Möglichkeiten?
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Sonntag 14. Mai 2006, 12:59

http://www.wxpython.org vielleicht? wxWidgets sollte es auch für PocketPCs geben.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Sonntag 14. Mai 2006, 13:25

Joghurt hat geschrieben:http://www.wxpython.org vielleicht? wxWidgets sollte es auch für PocketPCs geben.
Hi!

Das wäre natürlich das idealste GUI für diese Zwecke, da es direkt auf die Windows-Api zugreift. Allerdings habe ich nach gtwood's Anfrage hier im Forum mindestens eine Stunde lang im Internet nach einer Umsetzung von wxPython für Windows CE gesucht. Leider konnte ich nichts schlüssiges finden.

Einzig die Begriffe wxEmbedded und wxWinCE tauchten ab und zu mal auf. Es gibt also einige Anstrengungen und auch Lösungen um wxWidgets zum Laufen zu bringen, aber ich konnte keine Python-Bindings dafür finden.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Sonntag 14. Mai 2006, 13:31

Oh... Ich dachte, seit 2003 seien sie etwas weiter gekommen...
Hätte vorher mal nachschauen sollen :(
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Sonntag 14. Mai 2006, 13:47

Joghurt hat geschrieben:Hätte vorher mal nachschauen sollen :(
Hi Joghurt!

So habe ich das nicht gemeint. Vielleicht gibt es eine gute Lösung dafür. Das wäre ja nicht schlecht, ich könnte so etwas auch recht gut gebrauchen. ;-) Wenn, dann ist die Anleitung dafür ziemlich gut versteckt. Man müsste mal bei den wxPython-Leuten nachfragen. Das muss aber jemand anderer machen.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
gtwood
User
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 13. Mai 2006, 21:37

Sonntag 14. Mai 2006, 18:50

Dankeschön schon mal, Leute!

Ich habe jetzt endlich Tk auf dem PocketPC am laufen. Das Ergebnis ist jedoch nicht besonders schön: die dicken Fenstertitel verschenken sehr viel vom knappen Platz auf dem Pseudo-PC.

Unter folgendem Link gibt es ein wxpython-Binary für PPC 2003. Nur gibt es im ganzen web keine Infos dazu.
http://www.traybor.com/PythonCE/

Falls die wxpython-Offiziellen den winCE-Port fallen gelassen haben, kann ich das gut nachvollziehen. WindowsMobile ist in meinen Augen ein einziger Unfall. Jede Operation ist mühsam und absturzgefährdet.
Ich bin schon am überlegen, ob ich nicht Linux auf dem Spielzeug installiere...
Antworten