analogdateien auslesen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Samstag 13. Mai 2006, 16:45

Ich habe vor, ein Morsegerät für Python zu bauen
(um des Projektes Willens).
Es sollen via port die Morsezeichen eingereciht werden.
Normalerweise wäre das kein Problem, es wäre ja binär, aber die Zeit müsste mitgegeben werden, da ich nicht möchte, dass die Schaltung das macht (bei langem Tastendruck/Druck auf eine andere Taste zwei Signale senden).
Nach einer Weile habe ich mir überlegt, dass der Mikrophoneingang vllt nutzbar ist, nur: das Wave-modul kann das benötigte auslesen nicht.
Eine Alternative wäre, das Morsegerät trotzdem anzupassen, lieber wäre mir aber ein Modul dafür, vor allem, weil ich das noch für einen Lichtintensivitätsmesser brauche, der nie un nimmer (selbstgebaut) binäre signale sendet.
Oder kennt ihr einen andern weg als den?
Mir bekannt sind nur binäre (seriell, parallel, usb)-->unnutzbar
mikrophon/line in-->kein modul
Martin89
User
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 12. Mai 2006, 21:03
Wohnort: /home/

Samstag 13. Mai 2006, 17:22

Warum sind binare Schnittstellen fuer dich nicht nutzbar?
Du koennstest doch mitzaehlen wieviele '1' bis zur '0' empfangen wurden und das ist dann die laenge von deinem Signal
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Samstag 13. Mai 2006, 18:41

kann man die Zeit dazwischen messen?
werde mir dann nochma pyserial ankucken, dachte, es könnte nur ganze dateien übermitteln und es wäre nicht möglich, diedauer zu messen,
wie lange es von einem signal zum nächsten dauert, da es ja ein vorgang ist...
aber wie dann mit dem lichtintensivitätsmesser?
kann man bei einer wave-datei IRGENDWIE jede sekunde(+einige millisekunden) sich ansehen und die Frequenz (für die nächsten millisekunden) bestimmen?
oder, welche lautstärke er in dieser sekunde hat (der ausschlag)?
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Sonntag 14. Mai 2006, 13:03

murph hat geschrieben:kann man bei einer wave-datei IRGENDWIE jede sekunde(+einige millisekunden) sich ansehen und die Frequenz (für die nächsten millisekunden) bestimmen?
Ja (ansonsten hätten MP3 und co auch Probleme) ;)

Nennt sich Fourier-Transformation, in IT-Kreisen nimmt man aber gerne die schnelle Variante

http://de.wikipedia.org/wiki/Schnelle_F ... sformation

NumArray (ehemals Numeric Python) hat IIRC eine FFT eingebaut.
Antworten