errors nicht anzeigen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Seraph
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 13:17

errors nicht anzeigen

Beitragvon Seraph » Donnerstag 20. April 2006, 15:14

Hallo!

ich habe folgende Frage:
wie kann ich errors die am Bildschirm ausgegeben werden entweder in ein File speichern oder verhindern das sie überhaupt ausgegeben werden?
Es handelt sich um folgende Ausgabe:
WARNING - Ignoring line: DT 26-SEP-2001

mfG Seraph
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon modelnine » Donnerstag 20. April 2006, 15:20

Das hat nichts mit Python zu tun, oder?

Unter Unix dürfte folgendes helfen:

Code: Alles auswählen

<meinprogramm> > /dev/null 2>&1


(> /dev/null schiebt stdout nach /dev/null, 2>&1 schiebt stderr in fd1, der nach /dev/null geschoben wird)

Unter Windows: keine wirkliche Ahnung.
--- Heiko.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Donnerstag 20. April 2006, 19:17

modelnine hat geschrieben:Unter Windows: keine wirkliche Ahnung.

Recht ähnlich:
[code=]<meinprogramm> >NUL 2>&1[/code]
Zuletzt geändert von jens am Donnerstag 20. April 2006, 19:28, insgesamt 2-mal geändert.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon modelnine » Donnerstag 20. April 2006, 19:20

<meinprogramm> >NUL 2>&1


Huh? Hat da Microsoft etwa von der Unix-Shell geklaut? Zumindest unter 95 ging sowas noch nicht, das war aber auch das letzte Mal, dass ich Windows angefasst hab... ;-)
--- Heiko.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Donnerstag 20. April 2006, 19:28

Das geht IMHO erst ab NT...

P.S.: Ich hab es mal in's wikibooks geschrieben:
http://de.wikibooks.org/wiki/Batch-Prog ... .C3.BCcken

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 20. April 2006, 20:11

modelnine hat geschrieben:Huh? Hat da Microsoft etwa von der Unix-Shell geklaut? Zumindest unter 95 ging sowas noch nicht, das war aber auch das letzte Mal, dass ich Windows angefasst hab... ;-)

Microsoft hat vieles von Unix-Systemen kopiert, schon seit langem. Das die Kopien meist nur ziemlich schlecht waren, ist eine andere sache.
In der Shell kann man ja auch COM1 quasi als 'Datei' ansprechen, ähnlich wie /dev/ttyS0, aber eingeschränkter und eben nur so halbherzig.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]