Serverentlastung

Du hast eine Idee für ein Projekt?
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Serverentlastung

Beitragvon murph » Freitag 14. April 2006, 19:28

idee=bei internetspielen a la ogame berechnet der client via download un aufruf das berechnen der flotten, minen, etc.
türlich mit viel versteckter sicherheit...
ryu
User
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 7. Februar 2006, 19:34

Beitragvon ryu » Freitag 14. April 2006, 20:22

Hi,
nimms mir nicht übel, aber was hat das mit Python, bzw mit einer Projektidee, um die es in diesem Forum geht, zu tun?
Außerdem hatten schon andere Leute so eine Idee, mir fallen zwar keine Spiele ein, aber andere Anwendungen. So als Buzzword würde mir AJAX einfallen.
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Beitragvon murph » Freitag 14. April 2006, 21:47

das ganze würde über python gesteuert werden.
php ist ya nicht sonderlich nützlich dafür.
das andre drauf gekommen sind, dacht ich mir schon, aber noch ist es kein standart! wenn man dann eine leistungsstarke python-umgebung aufbaut,
kanns sich ja ändern^^
ryu
User
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 7. Februar 2006, 19:34

Beitragvon ryu » Freitag 14. April 2006, 23:28

Wenn du dir einen eigenes Browsergame bauen willst, dann wird das aber ein langwieriges Projekt. Ich hatte auch schon vor sowas zu machen, hatte sogar schon mein Konzept für die Serverseite fertig. Allerdings habe ich dann sehr schnell festgestellt, das da viel mehr zugehört, als nur die Software. Du brauchst Graphiken, eine Story, ein Spielkonzept und Athmosphäre.
Und das mit dem clientseitigem Berechnen dürfte auch nicht so leicht sein. Du müsstet das alles irgendwie, zB mit Kryptograhie, absichern. Das wäre es imho nicht wert.

PS: We call it "Standard"
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Beitragvon murph » Sonntag 16. April 2006, 18:43

ich habe schon eins mit einem kumpel, aber da müssen noch graphiken+athmosphäre geschaffen werden. ich bin aber sowieso eher technikversiert, für das andere is der andere da^^
mir wäre es wert, die sicherheit zu schaffen.
sich zu überlegen, wie das klappen könnte: MA WORLD!

ach ja, entschuldigung, ich habe vergessen nachzudenken, natürlich heißt es standard... ;'-( ich hoffe, dass ich die deutsche sprache nicht mit mir heruntereiße/hernunter gerissen habe

edit: erste idee, hacken zu unterbinden:
zwei clienten errechnen gleichzeitig ein ergebnis, ohne voneinander zu wissen
(geheime datenbank im hintergrund). sobald die ergebnisse nicht übereinstimmen, errechnet der server das ergebnis und löscht den hacker.
thelittlebug
User
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon thelittlebug » Montag 24. Juli 2006, 20:00

Schön blöd wenn man durch einen Browsercachefehler ( der IE lässt grüßen ) gelöscht wird da er irgendwie mit falschen Daten rechnet :D

Ich würde als erste Stufe der Serverentlastung XML und XSLT sehen damit die Templates auf der Clientseite gefüllt werden. Schien mir damals recht leistungsfähig zu sein. Leider hat es diese Idee nie in Streetbattle geschafft :(

mfg tlb
Benutzeravatar
Damaskus
Administrator
Beiträge: 890
Registriert: Sonntag 6. März 2005, 20:08
Wohnort: Schwabenländle

Beitragvon Damaskus » Dienstag 25. Juli 2006, 16:01

Das Hauptproblem dürfte allerdings eher die Menge an zu übertragenden Daten sein. Wenn alles an zwei Clienten übertragen werden soll. Da wird die Serverlast dadurch fast noch größer als durch direktem errechnen auf dem Server. Und außerdem kommt ja jetzt PHP 5.2 das wesentlich schneller und besser sein soll :wink: :wink: :wink:

Gruß
Damaskus
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 25. Juli 2006, 17:13

Damaskus hat geschrieben:Und außerdem kommt ja jetzt PHP 5.2 das wesentlich schneller und besser sein soll :wink: :wink: :wink:

Warscheinlich auch noch sicherer, hm? :P
Bei PHP ist eben das Problem, dass zu viele Designfehler zusammengekommen sind, die man aufgrund der Abwärtskompatibilität nicht so leicht ändern kann. Das passiert jeder Programmiersprache, aber in einigen Sprachen sinds mehr Designfehler als in anderen und diese Fehler sind leichter oder schwerer zu beheben.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Tafkadasom2k5
User
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 09:32

Beitragvon Tafkadasom2k5 » Mittwoch 26. Juli 2006, 09:55

Ein Browsergame Clientseitig?

Ähm...ne, eher nicht!

Insgesamt würde es alles ziemlich leicht durchbrechbar machen.
Kryptografie hin oder her, aber plötzlich hätte jemand die 5fachen Resourcen, weil er Assembler beherrscht und den Multiplikator ausgetauscht hat (mal ganz banal).

Ne, das kanns nicht sein. Sicherheitsansätze sind zwar möglich, aber würden (meiner Meinug nach) das "Preis-Leistungs-Verhältnis" sprengen. Der Aufwand ist zu groß, für zu minimale Leistungsverbesserungen.

Wenn du Serverlast vermindern möchtest, so würde ich auf das Verzichten von "HTML" Sachen aufbauen. Ein Client, der lediglich die Ein-und Ausgaben verwaltet, also sozusagen der Parser zwischen den beiden Seiten ist. So muss nicht alles HTML-angepasst werden und man kann auch mit der Internetverbindung effizienter wirken, da nur "Client-Optimierte" Sachen rübergeschickt werden müssen, und keine überflüssigen html-Tags ö.Ä.
Hackt jemand seinen Clienten, so belügt er sich selber :wink:

Grafiken (Karten,Statistiken) könnten dann auch vom Clienten berechnet werden, er empfängt lediglich irgendwelche Koordinaten.

Gleichzeitig wäre so ein Ansatz der Anfang vom Ende von Browsergames, da diese ja gerade de Vorteil bieten, dass sie von überall gespielt werden können, ohne großartig Clienten zu installieren.

Gr33tz
Tafkadasom2k5
Ich kam, ich sah, und ich ging einfach wieder...

Gott: "Nietzsche ist tot"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder