Anfängerfrage zu Plone

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
cort1983
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 08:27
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Anfängerfrage zu Plone

Beitragvon cort1983 » Mittwoch 5. April 2006, 08:40

hallo forum,

ich bin student und soll die internetseite meines praxisbetriebs mit einem CMS neu aufsetzen (www.ifw-dresden.de). mit typo3 habe ich dies bereits getan, soll jetzt aber als vergleich das ganze nochmal mit plone machen.
da ich neu auf dem gebiet bin, habe eine grundsätzliche frage :
ich habe mir die aktuelle plone version heruntergeladen und installiert. muss die anpassung der seite mittels python-skripting geschehen ? oder gibt es, ähnlich wie bei typo3, eine möglichkeit, das ganze ohne große programmier-kenntnisse zu bewältigen ?
ich erwarte jetzt keine komplette anleitung zur anpassung sondern nur grundsätzliche gedanken dazu.

vielen dank im voraus,
gruß christoph
Fabian Kochem
User
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 14:11
Wohnort: Köln

Beitragvon Fabian Kochem » Mittwoch 5. April 2006, 14:25

Hallo Cort,

das kommt drauf an was genau du ändern willst. Wenn es nur das Design ist, benötigst du HTML- und CSS-Kenntnisse. Es gibt im Internet (vor allem auf plone.org) eine Menge Tutorials wie man das Aussehen am besten anpasst, ist auch gar nicht so schwierig. Einmal einarbeiten und du hast das System dahinter begriffen.
Möchtest du allerdings Content-Typen einbinden, die nicht standardmäßig mitgeliefert und auch nicht im Internet angeboten werden, kommst du um eine Programmierung nicht herum. Content-Typen sind zB Dokumente, Bilder, Foren oder Folder. Auch hier lohnt sich ein Blick auf plone.org: Dort gibt es eine Menge zusätzliche Produkte zum herunterladen, solltest du das gewünschte nicht finden, gibt es wenigstens Anleitungen wie man eigene erstellt. Python solltest du dazu grundlegend beherrschen.

Grüße,
Fabian
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfrage zu Plone

Beitragvon gerold » Mittwoch 5. April 2006, 15:04

cort1983 hat geschrieben:muss die anpassung der seite mittels python-skripting geschehen ? oder gibt es, ähnlich wie bei typo3, eine möglichkeit, das ganze ohne große programmier-kenntnisse zu bewältigen ?

Hi Christoph!

Es gibt eine Vorlagensprache, in der Plone erstellt wurde. Das ist TAL/METAL oder auch Zope Pagetemplate genannt. Diese solltest du auf **jeden** Fall lernen, wenn du Plone anpassen möchtest.

Die Sprache ist direkt in HTML/XML-Tags eingebettet und wird deshalb auch nicht von WYSIWYG-Editoren zerstört. Sie besteht nur aus wenigen Anweisungen und ist innerhalb weniger Stunden erlernt.

Der Rest ist nicht mehr schwierig. Es gibt eine Hauptvorlage "main_template", die von jeder Seite aufgerufen wird. Diese Hauptvorlage musst du so bearbeiten, dass diese deinem Designwunsch entspricht. Du musst also HTML- und TAL-Kenntnisse haben. Dann ist es nicht mehr schwer.

Wo du genau die Dinge findest, die du ändern kannst und wie die beste Strategie für so etwas ist, das wird dir im Buch "Plone" von Andy McKay genauestens erklärt. Zum Thema Bücher habe ich auch noch diesen Link für dich: http://www.python-forum.de/viewtopic.php?p=27201#27201

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
JR
User
Beiträge: 286
Registriert: Montag 20. Februar 2006, 16:43
Wohnort: Berlin

Beitragvon JR » Mittwoch 5. April 2006, 17:37

Hallo Cort!

Ich selbst bin auch noch nicht so super fit im Umgang mit Plone, möchte dir aber ein paar Tipps aus Sicht eines "Neulings" (befasse mich jetzt seit etwa 3 Wochen mit Plone) nennen:
Zum einen ist das von Gerold erwähnte Buch des Autors Andy McKay für den grundlegenden Einstieg unbedingt zu empfehlen. Ich habe es mir gekauft, es verschlungen und schlage immer wieder nach. Falls du es nicht gleich kaufen möchtest, gibt es das komplette Buch auf deutsch online unter http://www.redcor.ch/intranet_zope_plone/dokumentation/plone_book_de.
Pythonkenntnisse sind sehr hilfreich, denn wenn du dich ein wenig mit TAL bzw. TALES-Anweisungen auseinandergesetzt hast, kannst du schon mit wenig Python viel Logik errreichen. Zu Python gibt es unzählige hilfreiche Links und ich empfehle dir ein Buch (ca. 20 Euro): Autor: Michael Weigend; Titel: Python GE-PACKT. Ist völlig ausreichend, um erstmal genug Pythonwissen zu erlangen, um Anwendungslogik in ein Ploneportal zu integrieren.
Kann noch abschließend sagen, dass es sich wirklich lohnt, Zeit zu investieren und sich in Plone und Python einzuarbeiten. Es gibt immer wieder Momente, in denen ich mich über Lösungen freue, die sich mit den beiden Werkzeugen basteln lassen.

Also dann viel Spaß!
JR
cort1983
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 08:27
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon cort1983 » Donnerstag 6. April 2006, 07:16

hallo,

vielen dank für eure tipps, da hab ich ja jetzt richtig was zu tun. wir haben hier im institut eine bibliothek, das mit den büchern sollte also kein problem sein !

ich meld mich, wenn's probleme gibt 8)

gruß christoph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder