Löschen von Dateien aufhalten

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Löschen von Dateien aufhalten

Beitragvon droptix » Mittwoch 29. März 2006, 21:58

Kann Python ähnlich wie eine Firewall sein Ohr an das Betriebssystem legen und darauf warten, bis eine Datei gelöscht oder modifiziert werden soll? Python soll eingreifen -- quasi die Löschen-Aktion kurzzeitig anhalten -- die zu löschende Datei zuvor sichern (ja, auch bei großen Dateien) und erst dann die Löschung durchführen. Analog soll das dann beim Überschreiben handeln.

Ein Betriebssystem Event-Handler oder sowas...
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon modelnine » Mittwoch 29. März 2006, 23:26

Unter Windows (oder Unix): keine Ahnung.

Unter Linux: inotify gibts um solche Events vom Betriebssystem mitgeteilt zu bekommen, ich bezweifel aber ob Du damit eine Löschaktion aufhalten kannst. Es gibt ein Python-Binding an inotify, die Dokumentation hierzu dürfte sinnvolle Lektüre sein.

Sonst: mit FUSE kannst Du natürlich ein Dateisystem unter Linux simulieren, was ganz normal auf ein anderes Dateisystem im Hintergrund zugreift. Wenn dann der Befehl zum löschen kommt, kann Dein Script natürlich direkt eingreifen, und was machen. Bloß, dieser Weg dürfte nicht ganz einfach zu gehen sein; siehe hierzu die FUSE-Dokumentation.
--- Heiko.
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Beitragvon droptix » Donnerstag 30. März 2006, 12:50

Richtig interessant wird's bei einer Windows- und UNIX-Variante. Also ein .py Modul, dass OS-unabhängig Events "abhorchen" kann.
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Donnerstag 30. März 2006, 14:05

Das kannst du vergessen.
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon modelnine » Donnerstag 30. März 2006, 23:25

Kann ich Joghurt nur getrost beipflichten...
--- Heiko.
droptix
User
Beiträge: 521
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 21:27

Beitragvon droptix » Freitag 31. März 2006, 18:39

Schade eigentlich :roll:

Hat sonst noch jemand eine Idee, wie man sowas anders bewältigen könnte? Es gibt ja auch keinen einheitlichen 'delete' Befehl, sonst könnte man ja versuchen, auf sowas einen Listener zu setzen...
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Beitragvon nkoehring » Samstag 17. Februar 2007, 01:53

Ja... wie wir per ICQ schon angesprochen haben:

Man nehme eine Bibliothek wie zB Soapbox und schaue ob es da abhilfe in Fragen wie "Dateisystemzugriffsueberwachung" gibt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]