Negative Feststellungsklage gegen unberechtigte Abmahnung

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Samstag 18. März 2006, 13:21

Es geht hier um Haftung für Forenbeiträge. Ich zitier das jetzt einfach mal:
Gemeinsam schlagen wir zurück!

Ich wurde Ziel einer Abmahnung, die meiner Meinung nach unberechtigt ist. Da von den Auswirkungen dieser Abmahnung die gesamte Forenwelt betroffen sein kann, habe ich mich entschieden, mich mit dem vorläufigen Rückzug der Gegenseite nicht zufrieden zu geben und meinerseits in die Offensive zu gehen.
Diese Gegenklage soll auch vielen anderen Forenbetreibern und -nutzern zu mehr Rechtssicherheit verhelfen. Dafür brauche ich Ihre Hilfe und Unterstützung!
Alle Details zu meinem Fall sowie Informationen, wie Sie spenden und diesen Aufruf weiterverbreiten können, finden Sie auf diesen Seiten.
http://www.supernature-forum.de/spendenaktion/index.php
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 18. März 2006, 15:16

http://www.supernature-forum.de/spendenaktion/risiko.php hat geschrieben:Insgesamt reden wir über ein finanzielles Risiko von rund 20.000 Euro, wenn die Klage nicht erfolgreich ist oder die Kosten nicht vollständig der Gegenseite aufgetragen werden.
Warum kostet der ganze Rechtskram so viel - es sind doch nur Foren! Das steht doch zu gar keinem Verhältnis mehr!
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten