Python

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Gesperrt
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Dienstag 21. Februar 2006, 21:51

Regel:
1) Jeder Satz beginnt mit "Python"
Nur diese Regel zählt.

(Unsinn wie Sinn, wie alles andere IST erwünscht)

Python ist eine Schlange
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Mittwoch 22. Februar 2006, 09:52

<mode=grummel>
Entschuldige bitte, aber können wir diesen K*****k*** nicht sein lassen?

Wie cm schon in diesem Tread geschrieben hat, ist einer der großen Vorteile dieses Forums, das hier halt gerade keine mehr oder weniger sinnlosen Postings rumschwirren.

Ja ich weiß, ich brauche sie ja nicht zu lesen, aber irgendwie...
Ich kenne diese Art von Threads aus manchen anderen Foren (die alle samt und sonders nichts mit Computern und/oder Programmieren zu tun haben). Dort ist sehr schön zu beobachten, das diese Threads nach gewisser Zeit so ziemlich die einzigen sind, in denen gepostet wird.
Manch ein Foren-Admin sperrt solche Threads auch ganz gerne und verwarnt den Thread-Starter, da diese Threads meißtens nur eins im Sinn haben: Das User-Ranking hochzutreiben.

</mode>

mfg, querdenker
[EDIT] typo gefunden
Zuletzt geändert von querdenker am Mittwoch 22. Februar 2006, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 22. Februar 2006, 10:33

Gut dann erkläre ich mich mal:

Wir nehmen bestimmte Begriffe aus dem Computer/Programmier - Bereich.

Dazu schreibt halt ein jeder auf was im so einfällt.

Praktisch dass man einen Punkt, eine Information hat um die herum dann Assoziationen gestrickt werden.

Wir weit man dabei abschweift ist natürlich von der Disziplin eines jeden User abhänig.

Ich gebe zu, dass ich mit einem schlechten Beispiel angefangen habe.
(Python ist eine Schlange)

Aber man könnte das doch auch so machen:
Python ist eine Programmiersprache
Python wurde entwickelt von...
Python ist x Jahre alt.
Python ist eine Sprache, die gut geeignet für Anfänger ist


Ich meine, was wir draus machen ist unsere Sache. Ich denke einen Versuch ist es wert.

(und wer denkt, der Begriff ist schlecht, kann ja einen neuen guten, on-topic-begriff vorschlagen)
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. Februar 2006, 13:28

querdenker hat geschrieben:Manch ein Foren-Admin sperrt solche Threads auch ganz gerne und verwarnt den Tread-Starter, da diese Threads meißtens nur eins im Sinn haben: Das User-Ranking hochzutreiben.
Auf ubuntuusers haben wir diese Art der Threads auch und es wird dort wirklich übermäßig gepostet. Aktuell haben wir da einen 250 Seiten langen Thread. Aber wir haben auch jede Menge fähiger Moderatoren die User Fragen Rund um die Uhr beantworten, da stört das nicht so. Aber ich bin nicht unbedingt der Fan von solchen Threads, wenn sie in einem Programmiererforum sind. Auf einem End-User Forum wie ubuntuusers gehört das einfach dazu.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Mittwoch 22. Februar 2006, 14:13

qweet hat geschrieben: Aber man könnte das doch auch so machen:
Python ist eine Programmiersprache
Python wurde entwickelt von...
Python ist x Jahre alt.
Python ist eine Sprache, die gut geeignet für Anfänger ist
Warum sollen wir das alles hier Satz für Satz zusammentragen? Schreibs doch einfach ins Wiki!
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 22. Februar 2006, 16:39

Weil somit ein dynamischer Prozess zustande kommt. Nicht nur trockenes Fachwissen.

Der nächste User weicht mal ab und schreibt mal was lustiges zu Python.

und schon hast du eine andere, farbigere Assoziation zu dem Thema.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 22. Februar 2006, 16:42

Versucht es euch bitte einmal vorzustellen:

Wir nehmen zum beispiel 10 Begriffe und machen dazu 10 Threads auf:

Jetzt haben wir 10 begriffe im Raum um die herum Assoziationen gestrickt werden. Diese können natürlich auch untereinander verknüpft sein.

Das bedeutet, dass wir 10 Begriffe auf einer breiten Fläche definiert haben. Wir haben sie genau so definiert, was ein jeder darunter versteht.

ich bin mir sicher, wir verstehen nicht alle dasselbe unter demselben Wort.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Mittwoch 22. Februar 2006, 16:46

Man kann es sich auch so vorstellen, dass man einen Absatz über 5 Zeilen hat, indem sich nun eine Vielzahl an Wörtern befindet.

Höchstwahrscheinlich wird nicht jeder alle Worte verstehen, warum also nicht zu den einzelnen Wörtern Threads eröffnen, wo ein jeder die möglichkeit hat zu sagen, was er darunter versteht?
modelnine
User
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 18:42
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. Februar 2006, 17:34

Entschuldige bitte, aber können wir diesen K*****k*** nicht sein lassen?
Ach Kinners, geht spielen... :-)
--- Heiko.
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Mittwoch 22. Februar 2006, 17:40

Um was geht es dir hier eigentlich? Willst du über Python diskutieren und zig Threads mit zig Postings zu einem Begriff haben? Dafür ist dieses Forum glaube ich eher der falsche Platz. Hier gab und gibt es eher Hilfe bei Problemen, die man mit einem bestimmten Problem hat.
qweet hat geschrieben:Weil somit ein dynamischer Prozess zustande kommt. Nicht nur trockenes Fachwissen.

Der nächste User weicht mal ab und schreibt mal was lustiges zu Python.

und schon hast du eine andere, farbigere Assoziation zu dem Thema.
Wohin soll dieser dynamische Prozess führen? Programmieren ist nun mal ein eher trockenes Themengebiet, auch wenn man dabei viel Spaß haben kann.
qweet hat geschrieben:Versucht es euch bitte einmal vorzustellen:

Wir nehmen zum beispiel 10 Begriffe und machen dazu 10 Threads auf:

Jetzt haben wir 10 begriffe im Raum um die herum Assoziationen gestrickt werden. Diese können natürlich auch untereinander verknüpft sein.

Das bedeutet, dass wir 10 Begriffe auf einer breiten Fläche definiert haben. Wir haben sie genau so definiert, was ein jeder darunter versteht.

ich bin mir sicher, wir verstehen nicht alle dasselbe unter demselben Wort.
Das Problem dabei ist, wie bei vielen Programmiersprachen, das es fast immer nur EINE Definition zu EINEM Begriff gibt. Auch wenn es die Regel TIMTOWTDI gibt, ändert es nichts daran, das Klassen nun mal Klassen sind und bestimmte Vorgaben erfüllen müssen. Was gibt es da zu definieren?
qweet hat geschrieben:Man kann es sich auch so vorstellen, dass man einen Absatz über 5 Zeilen hat, indem sich nun eine Vielzahl an Wörtern befindet.

Höchstwahrscheinlich wird nicht jeder alle Worte verstehen, warum also nicht zu den einzelnen Wörtern Threads eröffnen, wo ein jeder die möglichkeit hat zu sagen, was er darunter versteht?
Und so für Verwirrung sorgen bei denjenigen, die in der Suche nach einem Begriff suchen und dann 13 verschiedene "Ich verstehe das so"-Postings in einem Thread findet.

mfg, querdenker
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Mittwoch 22. Februar 2006, 17:45

So. ich schließe das jetzt. Das wird nichts mehr. Wenn ihr bitte das Thema direkt im Original Thread weiterbesprecht? Und bitte auch ohne Flamewars.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Gesperrt