Web-Uploader?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
henning
User
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 18:37

Web-Uploader?

Beitragvon henning » Sonntag 5. Februar 2006, 17:58

Okay, also ich werde im folgenden mal schildern wofür ich eine Lösung brauche, die Frage ist dann, ob es sowas schon gibt und wenn nicht wie ich es am geschicktesten mit python anstelle.

Ich habe 2 "Kunden" (gleichzeitig relativ gute Bekannte), A und B.
Beide sind Windowser und nicht vertraut mit Aufgaben wie "MySQL-Datenbank einrichten", "Daten per FTP hochladen", etc...
Mit anderen Worten, die Lösung sollte für die beiden einfach sein.

A
A möchte gerne auf seine Website Bildchen hochladen, dazu ein bisschen Text (pro Bild).
Besucher von A's Website kriegen einen Namen + Passwort und können sich dann ihre Bildchen und Text angucken, es soll aber auch ein paar öffentliche Bildchen geben.

Weiterhin sollen die Besucher der Seite kurze Texte schreiben können, die sie in ihrem eigenen Bereich sehen und A soll darauf antworten können, also eine Art "Forum" bloß sehr viel primitiver.

A's Webspace läuft auf meinen Namen, MySQL und PHP sind vorhanden, CGIs sollten kein Problem sein, mod_python o.Ä. könnte man unter Umständen sogar auch durchsetzen, da ich wen kenne, der den Hoster kennt ;-)

B
B möchte Produkte auf seiner Website anbieten. Diese Produkte sind in verschiedene Gruppen geordnet und haben auch Bilder.
Die Besucher von B's Website sollen natürlich auch etwas bestellen können, und B will auch die Produktpalette von zuhause aus ändern können, ausserdem gibt es Produkte in verschiedenen Varianten.

B hat derzeit eigenen Webspace ohne MySQL.


Bisheriger Ansatz
B's Geschichte läuft bis jetzt mit PHP-Code den ich vor Ewigkeiten mal geschrieben habe und B hat ein Programm dass ich (damals noch unerfahren) ganz wild mit C++ und wxWidgets zusammengefrifckelt habe, welches die Daten Zeilenorientiert in Textfiles hält und über FTP hochlädt.
Später habe ich mal ein Programm (nochmal mit C++, hab spät gelernt) gemacht, dass einiges verbessern sollte, Datenhaltung in XML, lua-scripting aber die Text-files auf der Web-Seite sind geblieben.
Dieses Programm macht aber aus verschiedenen Gründen auch nicht das was es soll und an meinen C++Code traue ich mich auch kaum noch ran.

Für A war die Lösung recht ähnlich (bloß dass sie seit bestimmt einem Jahr "in der Schublade liegt", weil mir einfach immer was dazwischen gekommen ist.


Nun die Frage:
Was wäre eurer Meinung nach das sinnvollste Vorgehen?
Sollte ich
- User B MySQL verschaffen und mit wxPython oder pyGTK (welches ist hier besser?) eine GUI bauen?
- Die PHP Sachen zu python-cgi's machen, weil sonst der Wartungsaufwand zu groß ist, wenn mal "überraschend" was geändert werden soll (habe ja nicht immer so viel Zeit wies manche Leute gern hätten)
- Das ganze vielleicht doch weiter über in irgendeiner Form geparste Textdateien laufen lassen?
- Oder gibt es was fertiges, was ich nur noch konfigurieren müsste?

Über den Browser die ganzen Sachen zu machen halte ich besonders bei B für ungeeignet, weil er dadurch immer noch keine schön ausdruckbaren Bestellscheine, Rechnungen etc... hat und ausserdem viele Bilder hochzuladen wären.

Zur GUI:
Diese müsste einige Anforderungen erfüllen: Ich hätte mir gedacht das Ding im Grunde nur Listen bzw. Tabellen verwalten zu lassen, im Grunde also ne ganz allgemeine Datenbank.
Welche Tabellen mit welchen Spalten das sind wäre ja dann davon abhängig, ob es die Webseite von User A, B oder vielleicht nem potentiellen C ist.

Mit der (wichtigen) Zusatzfunktion, dass ich irgendwie (Python script?) Druckformulare definieren kann, die sich dann aus entsprechenden Tabellenspalten ihre Infos rausholen und etwas druckbares herstellen.

Und man sollte natürlich sagen können "Jetzt lad mal alle Bestellungen runter die auf der Website noch warten" und beim hochladen von Bildern sollte das Programm nicht immer alle Bilder hochladen (ISDN). Mit anderen worten, ein allgemeines SQL-Frontend reicht mir nicht, ich brächte schon einige besondere Funktionen (noch ein paar mehr als hier aufgezählt).


... Und da ich dazu neige eckige Versionen vom Rad zu erfinden und durch neuere (genauso eckige) zu ersetzen, wollte ich mal fragen, wie ihr das alles so seht :-)
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Dienstag 7. Februar 2006, 12:13

Also ich persönlich würde wohl einfach ein CMS nehmen. Z.B. Joomla! oder Plone.

Über den Browser die ganzen Sachen zu machen halte ich besonders bei B für ungeeignet, weil er dadurch immer noch keine schön ausdruckbaren Bestellscheine, Rechnungen etc... hat und ausserdem viele Bilder hochzuladen wären.
Hochzuladen sind die Bilder so oder so...
henning
User
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 18:37

Beitragvon henning » Dienstag 7. Februar 2006, 12:49

Zu dem Hochladen: Ist klar, aber über ein Web-Interface ist das ja bei großen Zahlen hinreichen unkomfortabel (weil man ja jede Datei einzeln auswählen muss etc...)

Aber die CMSs werde ich mir mal angucken, thnx.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Web-Uploader?

Beitragvon gerold » Dienstag 7. Februar 2006, 13:30

henning hat geschrieben:Ich habe 2 "Kunden" (gleichzeitig relativ gute Bekannte), A und B.
Beide sind Windowser
[...]
Besucher von A's Website kriegen einen Namen + Passwort und können sich dann ihre Bildchen und Text angucken,
[...]
sollen die Besucher der Seite kurze Texte schreiben können
[...]
B möchte Produkte auf seiner Website anbieten.
[...]
- Oder gibt es was fertiges, was ich nur noch konfigurieren müsste?
[...]
Über den Browser die ganzen Sachen zu machen halte ich besonders bei B für ungeeignet, weil er dadurch immer noch keine schön ausdruckbaren Bestellscheine, Rechnungen etc...


Hi Henning!

Gleich mal vorab. Deine Kunden brauchen einen besseren Webspace. Dafür würde aber auch Plone laufen und damit lässt sich bis auf den Shop alles machen.

Mit Plone können beide Kunden Seiten erstellen. Das funktioniert direkt im Browser in einem WYSIWYG-Editorfenster. Das Hochladen von vielen Dateien/Bildern kann bei Plone mit FTP oder mit WEBDAV erledigt werden. Für FTP empfehle ich Filezilla und für Webdav empfehle ich NDINT.
Wenn NDINT eingerichtet ist, dann kann der Kunde Bilder direkt über den Explorer oder den Arbeitsplatz kopieren.

Als Shop würde ich osCommerce einsetzen. Das funktioniert und du musst dir keinen eigenen Shop programmieren. Dass osCommerce in PHP programmiert ist, stört dabei recht wenig, da man nicht viel ändern muss. Aus osCommerce heraus kann dein Kunde auch Lieferscheine und Rechnungen drucken.

Falls du dich für osCommerce entscheidest, melde dich mal per Email. Ich habe ein Skript geschrieben, mit dem du Artikel inklusive Bilder nach osCommerce hochladen und aktualisieren kannst. Das funktioniert über die Kommandozeile oder kann in ein Python-Skript importiert werden.

Wie so eine Kombination aus Plone und osCommerce aussehen kann, siehst du bei Mairs-Beerengarten. Allerdings brauchst du einen besseren Webspace, oder noch besser, einen eigenen vServer mit Root-Zugriff um Zope installieren zu können.
Du solltest auch darauf achten, mindestens zwei IP-Adressen vom Provider zu bekommen, da du für den Shop HTTPS brauchst und der Apache für verschlüsselte "vhosts" mehrere IP-Adressen braucht. Den Shop könntest du aber auch bei einem Provider unterbringen, der einen HTTPS-Proxy anbietet. Usw.... Siehe: http://httpd.apache.org/docs/2.0/ssl/ss ... ml#vhosts2

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
henning
User
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 18:37

Re: Web-Uploader?

Beitragvon henning » Dienstag 7. Februar 2006, 14:26

gerold hat geschrieben:Hi Henning!

Gleich mal vorab. Deine Kunden brauchen einen besseren Webspace. Dafür würde aber auch Plone laufen und damit lässt sich bis auf den Shop alles machen.

Besser Webspace hab ich mir ja schon fast gedacht, dass der nötig ist, ich frag mich nur ob so ein "großes" CMS nicht für den User mit den Bildchen zu viel Aufwand ist, da die Aufgaben ja auch recht "statisch" sind...
Und der andere braucht ja im Grunde nur den shop, aber der soll natürlich auch ins design passen. (Ich geh aber mal davon aus, dass man das eh anpassen kann)

Mit Plone können beide Kunden Seiten erstellen. Das funktioniert direkt im Browser in einem WYSIWYG-Editorfenster.

Das wollen und brauchen die aber nicht.
Die wollen wirklich ihre Produktlisten, Kundenlisten etc... das gilt zumindest für den Shop-Kunden.

Das Hochladen von vielen Dateien/Bildern kann bei Plone mit FTP oder mit WEBDAV erledigt werden. Für FTP empfehle ich [...]

Die Bilder müssen ja aber auch texten zugeordnet werden etc...
Da sollte es irgendwo ne Übersicht geben, wo man das verwalten kann.
FTP-Programme sind wie gesagt so ne Sache, aber vielleicht kann man denen das antrainieren, schöner wäre natürlich alles unter einem Hut damit die wissen "Der button ist mein Webseitenprgramm" ;-)
Wenn NDINT eingerichtet ist, dann kann der Kunde Bilder direkt über den Explorer oder den Arbeitsplatz kopieren.

Args, ich hätte erst zuende lesen sollen ,-)
Damit erübrigt sich voriger Absatz fast komplett.

Aus osCommerce heraus kann dein Kunde auch Lieferscheine und Rechnungen drucken.

Wie gut geht das denn wirklich?
Soll heissen, inwiefern kann ich auch das Aussehen dieser Lieferscheine etc... selber bestimmen? Was wie zusammengerechnet werden soll etc...
Werden die dann als HTML rausgeschmissen oder krieg ich da pdfs?


Allerdings brauchst du einen besseren Webspace, oder noch besser, einen eigenen vServer mit Root-Zugriff um Zope installieren zu können.

Moment... wie kommst du jetzt auf einmal zu Zope?
Waren wir nicht eben bei plone und oscommerce? Oder baut dieses plone auf zope auf?
Also nen vserver für den bildchen-user würde ich persönlich definitv als "oversized" empfinden und von zope hab ich auch schon schlechtes gehört (Reizwörter: klobig, langsam)


Danke schonmal für deine sehr ausschöpfende Antwort, da hab ich jetzt erstmal einiges, was ich mir mal angucken kann :-D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]