Cerrypy Artikel in Linux Magazin 03/2006

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 30. Januar 2006, 16:15

Wollte nur darauf hinweisen das im aktuellen Linux Magazin (03/2006) ein Artikel über Cherrypy drin ist (3 Seiten).

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Montag 30. Januar 2006, 16:35

Argh. Cherrypy :?
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 30. Januar 2006, 16:36

Ich hab mir das nun durchgelesen... Ist nicht viel... Beschreibt nur den prinzipiellen Aufbau... Kratzt also nur an der Oberfläche, dennoch interessant :)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Montag 30. Januar 2006, 18:26

blackbird hat geschrieben:Argh. Cherrypy :?
Bitte spezifizieren Sie die Art Ihres Unwohlseins. (Frei nach dem Holo-Doc der Voyager :-))
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Montag 30. Januar 2006, 20:17

N317V hat geschrieben:
blackbird hat geschrieben:Argh. Cherrypy :?
Bitte spezifizieren Sie die Art Ihres Unwohlseins. (Frei nach dem Holo-Doc der Voyager :-))
1.) mag ich den Code nicht, zu viele unterstriche in Modulnamen
2.) find ich das fehlen eines Request Objekts auch nicht so prickelnd.
3.) url mapping schön und gut, kann aber auch verdammt nervend sein
4.) keine brauchbare WSGI unterstützung und die entwickler reden da nur im den Brei herum
5.) laaaaaaaaaaaaangsam
6.) builtin server schön und gut, aber mod_proxy als einzige möglichkeit?????
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Antworten