Server/WebSpace suche...

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Januar 2006, 10:30

Ich hab langsam die schnautze von Hosteurope voll, nach dem die meine Webseiten vom Netzt genommen haben, weil ich den Speicher-Quota überschritten hab :(
Das ist zwar von denen berechtigt, aber schöner wäre es, wenn ich erst eine "Verwarnung" per Mail bekommen hätte. Dann hätte ich schnell Speicher frei gemacht und fertig. Aber nein, es kommt direkt eine Mail, das die gesperrt haben :evil:
Noch schöne wäre es, wenn man per FTP erst garnicht den Quota überschreiten könnte...

Ansonsten war der Support eigentlich immer ok, wenn man von der Python v2.2.1 uralt installation mal absieht...

Nun suche ich nach alternativen... Dazu hatte ich ja mal die [wiki]Python Webspace[/wiki]Seite eingerichtet. Demach ist Artfiles mit Python 2.4 interessant... In Frage kommt Business-Web für 10€ oder Professional-Web für 20€ pro Monat...

Anderer Seits ist das schon recht teuer, wenn man es mit den WebSpace Angeboten von Hosteurope und Co. vergleicht...

Außerdem bekommt man einen echten Server schon ab 15€ p.M.:

Celeron 1200 Mhz, 200GB Traffic, Suse:
http://order.alturo.de/xml/order/Webserver
http://webhostlist.de/provider/webhoste ... ungen.html

P-III 733 MHz, 150GB Traffic, Debian Sarge:
http://netdirekt.net/c/cms/front_conten ... 7&idcat=33
http://webhostlist.de/provider/webhoste ... ungen.html

Wobei ich aber immer die Administration eines Servers scheue... Anderer Seits könnte ich alles machen/einrichten, was auch nett ist...

Habt ihr noch Tipps für mich???

EDIT: btw. ich wöchte meine Web-Adressen bei einem Domain-Only-Dienst packen, damit man bei einem wechsel nicht immer mit den KK Anträgen rum hantieren muß... Kann mir jemand einen Dienst empfehlen???

EDIT2: WebJanssen ist ein sehr günstiger NameServer... Kennt den jemand???

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Januar 2006, 12:03

Ich denke ich werde von alturo.de doch den normalen WebSpace nehmen und zwar das Webmaster Paket.

Dort ist zwar auch erstmal nur ein Python 2.2 installiert, aber durch den SSH Zugang kann man das ändern, wie ich erfahren hab. Außerdem kann man so, einfach zusätzliche Python-Module installieren... Das ist ein dicker Pluspunkt...
Natürlich bleibt es dann bei einem CGI only WebSpace... Aber das macht mir erstmal nix aus...
Ein negativ Punkt ist noch die beschränkung der SQL DB auf 50MB: http://faq.alturo.de/webmaster/skripte/3.php Aber für mich auch OK ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Januar 2006, 19:41

jens hat geschrieben:EDIT: btw. ich wöchte meine Web-Adressen bei einem Domain-Only-Dienst packen, damit man bei einem wechsel nicht immer mit den KK Anträgen rum hantieren muß... Kann mir jemand einen Dienst empfehlen???
Debianforum hilft ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Januar 2006, 19:43

Leonidas hat geschrieben:Debianforum hilft ;)
Danke.

Aber was ich nicht weiß, kann ich z.B. eine bei Domainfactory hinterlegte Domain auch voll nutzten, mit einem SharedWebHosting ???
Ein vServer hat ja eine IP alleine, auf die ich zeigen kann, bei einem SharedHosting, ist das aber anders...

Weiß das jemand?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
tiax
User
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 23. Juli 2005, 17:28
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Januar 2006, 20:04

je nach provider.

Wenn der Provider seinen mailserver entsprechend konfiguriert, dass er die Mails annimmt, die wegen gesetztem MX-Eintrag von deiner Domain bei ihm eintreffen, dann kannst du über wasauchimmerderproviderzurverfügungstellt die Domain da verwalten. Alternativ kannst du aber auch bei deinem Domainprovider die Mail verwalten und dann eben die Mails nie zu deinem Webhoster weiterleiten. Das geht etwa bei United-Domains. Mittelding dazwischen wäre wohl, wenn du bei deinem Domainhoster mailaccounts anlegst, die auf deinen normale webspace weiterleiten.
Ne invoces expellere non possis
[url=xmpp://florian@florianheinle.de]xmpp:florian@florianheinle.de[/url]
Antworten